Opera 6.0 OS X

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von artes, 26. Dezember 2002.

  1. artes

    artes Gast

    Hallo OS X Junkies,

    ich bin gerade mit Opera 6.0 online.

    Leider stelle ich fest, dass Opera die absolute Posistionierung
    <div style="position:absolute; bottom:0px; right:10%;"> oder so ähnlich<div> nicht versteht. Ausserdem müsste man häufiger ein erzwungenes Leerzeichen (non braeking space) eingeben, wo unter IE nur ein normales Leerzeichen gereicht hätte, machen. Das aber wieder würde dazu führen, dass der Leerraum unter IE zu groß werden würde.

    Weiß jemand eine Lösung?

    Ich habe mir Opera heruntergeladen, weil es mit dem IE OS X häufiger Darstellungsprobleme gab. Aber mit Opera ist es ja noch viel schlimmer.

    Tatsache ist: Der IE für OS X funtkioniert etwas - teilweise sogar ganz - anders als der IE für OS X. Warum?

    Ich habe jetzt extra meine Webseiten so umgestellt, dass das meiste absolut positioniert wird, weil nur so eine korrekte Darstellung mit IE für Win UND IE für OS X möglich wurde. Außerdem nähert man sich damit mehr xhtml an.

    Jetzt muss ich mit Entsetzen feststellen, dass unter Opera einige Frames GAR NICHT dargestellt werden!

    Wieso?
     
  2. artes

    artes Gast

    Hier die Seite, die am meisten Probleme bereitet:

    http://www.stapelfelder-jazztage.de/

    Auf dieser Seite sind alle Elemente absolut positioniert.

    Gibt es bei Darstellungsprobleme?
     
  3. graphitto

    graphitto Wanderer

    Das gleiche Problem hat auch netscape, da er genau wie Opera, eine andere Pixelgröße als Berechnungsgrundlage nutzt. Genaueres hier:
    http://www.teamone.de/selfhtml

    Hab die Seite grad mal mit IE 5.2 und Chimera 0.6 angeschaut. In beiden Browsern keine Probleme.

    gruß
     
  4. artes

    artes Gast

    Hi,

    Danke.

    ich war eben mit dem IE auf http://www.opera.com und stelle fest, dass diese Seite mit dem IE auch nicht ganz korrekt dargestellt wird - mit Opera sieht sie besser aus.

    Ich denke, die Geschichte mit den unterschiedlichen Pixeln wäre noch zu verschmerzen, weil dann das Verhältnis immer noch stimmen würde.

    Das Witzige bei Opera ist, dass er die "div" - Befehle "left" und "top" versteht, während er "right" und "bottom" nicht ausführt. Das ist nichts Halbes und nichts Ganzes.

    Jetzt könnte ich irgendwelche Objekte absolut von den oberen und linken Rändern aus positionieren, würde mich dann aber auf ein bestimmte Bildschirmauflösung festlegen. Ist es aber möglich, Objekte von den rechten und unteren Rändern aus positionieren, wird die Webseite in jeder Auflösung korrekt angezeigt.

    Es wird ja überall immer auf "selfhtml" verwiesen, wenn man Fragen zur Erstellung einer Webseite hat.
    Die einzigen, die sich NICHT selfhtml durchlesen, das sind die Programmierer von Webbrowsern. Sonst würden alle dort beschriebenen Befehle korrekt ausgeführt werden.

    Grüße.
     
  5. graphitto

    graphitto Wanderer

    >> Die einzigen, die sich NICHT selfhtml durchlesen, das sind die Programmierer von Webbrowsern. Sonst würden alle dort beschriebenen Befehle korrekt ausgeführt werden.

    Genau. Selfhtml als Pflichtlektüre an alle Browser-Programmierer-Schulen.
    Und dann einhämmern, was das Zeug hält. ;-))

    gruß
     

Diese Seite empfehlen