Optimale Einstellung DivXRay & ffmpegX?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von shorm, 23. Januar 2003.

  1. shorm

    shorm New Member

    Welche Einstellungen benutzt Ihr für DivXRay?

    Mit Filmbreite: 480px
    und Filmqualität: Besser
    komme ich je nach Film auf 550-650MB.

    Aber die Qualität ist bei düsteren Filmen wie Blade Runner für'n Ar***!

    Lohnt es sich eine höhere Filmbreite aber schlechtere Filmqualität zu wählen?

    Bitte postet mal Eure Erfahrungen!
    Ich will nicht alle Möglichkeiten durchprobieren und immer 3h warten,
    ob die Qualität ausreicht und der Film unter 700MB bleibt.
    (Habe bei 480px schon alles durchprobiert.)

    Danke!
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    nimm mit 10.2.x ffmpegX 0.0.6 und die 3 empfohlenen engines.
    damit rippst du direkt von der DVD (bei Einstellung "mencoder") kannst nach 5 Minuten dir ne preview ansehen obs deinen ansprüchen genügt und zudem kannst du die Filmlänge in Minuten angeben und dir automatisch errechnen lassen wie die bestmögliche Qualität ist um es auf 1x700 oder 2x 700 oder meinetwegen auch 3x700 MB zu kriegen.

    Alles was um die 1000k/s liegt ist ohne Größenänderung sehr gute Qualität
     
  3. shorm

    shorm New Member

    Naja, die ganzen Einstellungsmöglichkeiten schrecken mich ein bißchen ab von ffmpegX.

    Nicht, daß ich mich nicht reinfinden könnte, aber mit DivXRay geht das SUPEREINFACH!
    Dreimal klicken und schon wird gerechnet...

    Sind denn die Quick Presets von ffmpegX zu gebrauchen?
    Oder muß man alles per Hand einstellen?

    p.s.: Ja ich weiß, daß ffmpegX DivX3 benutzt und damit bessere Ergebnisse zu erziehlen sind.
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    naja jeh nachdem was man machen will.

    + DVD einlegen + auswählen
    + Ton auswählen
    + DivX [mencoder] auswählen
    + Filmlänge eingeben + gewünschte Endgröße

    -> encode drücken.

    mehr hab ich noch nicht ausgewählt ... achja Volume auf +6 hab ich noch eingestellt, weil der Ton mir sonst immer zu leise war. :)

    Hab aber auch DivXRay noch nicht ausprobiert, ich wollte eben mal nen Film von DVD rippen um zu gucken wies geht, das hat beim ersten Versuch geklappt, das Ergebniss war mehr als zufriedenstellend, was soll ich noch ein anderes probieren und evtl vorher noch alle Filmdateien auf die Platte extrahieren.
     
  5. shorm

    shorm New Member

    Ich rippe mit 0SEx und habe als Ergebnis EINE komplette VOB-Datei inkl. Soundspur.

    Wie wählst Du denn in ffmpegX den deutschen Ton aus?
    Guckst Du vorher welche Spur die Deutsche ist?

    Was stellst Du bei Video, Audio, Options und Tools ein?
     
  6. shorm

    shorm New Member

    Bitte auch mal ein paar Tipps zu den Einstellungen in ffmpegX!

    Wo sind die DivX-Spezies?

    Danke!
     
  7. chieferson

    chieferson New Member

  8. shorm

    shorm New Member

    Macmercy rät zu: Filmbreite -> 480px und Filmqualität -> Besser.

    Da ist das fertige DivX aber echt schlecht!
    Deshalb ja mein Anliegen hier mit höherer Filmbreite, aber geringerer Qualitätseinstellung.

    Es muß doch hier Leute geben, die echt gute DivX machen...
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    Ich finds bequemer nicht vorher in Osex zu rippen (da ich auch nicht mehr genügend Platz auf der HD habe) sondern rippe direkt von DVD.

    Deutscher Ton: zur kleinen Kontrolle kann man ja mal in Osex nen Blick rein werfen - da steht ja neben der Sprache immer noch die Nummer der Tonspur.
    Ansonsten nehm ich auf verdacht die 2 *lach, da ich ja nach 5 Minuten ripping eh nochmal nen Kontrollblick auf das gerippte Avi werfe merke ich dann meistens ob der Ton richtig war oder nicht :)
    Aber wenn ichs gleich wissen will dann nehm mach ich eben für 10 sekunden mal Osex an und merk mir die Nummer.

    andere Einstellungen: N
    VIDEO: einmal bei quickPresets auf "divX (PAL)" (Codec änder ich aber meistens von MPEG4 auf DIVX3 (mencoder) per Hand
    dann die VideoBitrate einstellen (calc rate -> anhand der MovieLänge und Ergebniss auf 1 CD a 700 MB)
    AUDIO: MP3, 128 kbit/s, 48000 Hz (ist bei mir per default eingestellt.
    AudioTrack die Tonspur angeben
    AudioGain auf 6 stellen (damit der Ton nicht so leise ist)
    OPTIPONS & TOOLS lass ich alles so wies ist...

    Im Endeffekt also ca 5 mausklicks /Einstellungen und dann auf Encode ... los gehts.
    Ergebniss ist ein DivX das um längen besser ist als alles was ich bisher mal "ausm Netz" gesehen hab.
    Ob hier, oder bei ner Freundin mit WIN XP - das betrachten im Vollbildmodus läuft ruckelfrei und bei 1000 kbit/s so gut wie ohne erkennbare aretefakte. Das Bild ist scharf und der Sound prima.

    Mehr musste oich noch nicht probieren. war meine erste ernsthafte Auseinandersetzung und hat mich voll und ganz zufriedengestellt
     
  10. fry

    fry New Member

    Mein Erfahrung bei DivxRay:
    640 pix und "gute Qualität". Das Bild ist schärfer als bei 480, und bei den meisten Filmen ist die Qualität echt gut!

    Dunkle Filme sind immer ein echtes Problem, z.B. Dark City (sic!) oder Bladerunner

    Ich finde DivxRay auch komfortabler
     
  11. kawi

    kawi Revolution 666

    gibt übrigens gerade eine neue version bei versiontracker!
     
  12. shorm

    shorm New Member

    Ich werd' DivXRay 2 heute Nacht mal antesten bei 640px.

    Danke Euch erstmal für Eure Hilfe!
     

Diese Seite empfehlen