Ordner von Desktop sowie TAG verschwunden

Dieses Thema im Forum "OS X 10.9 Mavericks" wurde erstellt von miemismd, 3. September 2014.

  1. miemismd

    miemismd New Member

    Hallo allerseits,

    ich habe seit ein paar Wochen das neue Macbook Pro Retina in der 15" Variante. Bin sehr zufrieden damit, allerdings hatte ich schon ein paar Problem, die mich zum Teil komplett vor Rätsel stellen:

    Ich habe von meiner externen Festplatte einen Ordner mit Dokumenten auf den Schreibtisch kopiert. Vor ein paar Tagen habe ich einige Dokumente erstellt (Numbers) und in diesen Ordner gespeichert.
    All diese Dokumente haben ein TAG bekommen, das ich zu diesem Zwecke neu erstellt habe.

    Dann war der Ordner plötzlich nicht mehr auffindbar. Die Dateien waren ebenfalls weg, Spotlight brachte hier nichts, auch die Suche nach "Erstell-" oder "Veränderungsdatum" brachte keinen Erfolg.

    In der "Numbers-History" (zuletzt benutzte Dokumente) waren die Dokumente auch nicht drin – wobei ich mir nicht sicher bin, ob das nicht beim allerersten Öffnen von Numbers noch der Fall war.
    Auch ein Logic-Projekt mit .mp3-Bounces war in diesem Ordner und auch hier fehlt jede Spur.


    Habt ihr eine Idee, wie ich zumindest mal Überreste von den Dateien finden kann? Also vielleicht eine logfile, in der alle erstellten Ordner stehen? Könnte es mit Spotlight zusammenhängen, dass ich auch gar nichts zu den Dateien finde? Denn bei einer externen Festplatte fängt Spotlight ständig ein neues Index an, auch wenn es einmal geklappt hat, es abzuschließen...

    Sonst irgendwelche Hinweise?

    Achja, das TAG das ich angelegt hatte, ist seit heute auch verschwunden - einfach so.

    Timemachine hatte ich noch nicht eingerichtet, da ich noch am sortieren und Platz schaffen war - inzwischen habe ich das aber getan. Habe auch mal alle wiederherstellbaren Dateien durchsuchen lassen und da waren die fehlenden nicht dabei.

    Vielen Danke schonmal
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Hast du mehr als einen Benutzer eingerichtet? Jeder Benutzer sieht nämlich nur "seine" Dateien...

    Christian
     
  3. miemismd

    miemismd New Member

    Hallo,

    nein ich habe lediglich einen Account, der bei der Installation von Mavericks eingerichtet wurde.

    Eben ist mir auch aufgefallen, dass Safari die letzte Sitzung nicht wiederherstellen konnte, also die "LastSession.plist" fehlt - versuche gerade, sie über das Backup wiederherzustellen, ggf wurde diese Datei also auch einfach gelöscht.

    Gestern Abend (nachdem die anderen Probleme da waren) ist übrigens auch das System einmal abgestürzt. Ich vermute es lag an iTunes, ich hatte gerade mein iPhone angeschlossen und das Backup abgebrochen, da ich es nur laden und keine neue Daten auf die Platte schreiben wollte. Der Bildschirm ist kurz grau geworden und hat neu gestartet - das war mir auch noch nie passiert.

    Weitere Ideen?

    Vielen Dank schonmal

    miemismd
     
  4. miemismd

    miemismd New Member

    Vielleicht ist es ein größeres Problem. Beim Hochfahren braucht das System 25 Sekunden, bis das "Apple"-Symbol angezeigt wird (ich mein, dass wäre der Moment, an dem die Installation auf der SSD gefunden wird.

    Alle anderen externen Geräte habe ich abgeklemmt und ich habe den Rechner auch mehrmals aus und wieder eingeschaltet - dennoch dieses bescheidene Ergebnis - habt ihr irgendwelche Ideen, wie ich das System einfach mal auf mögliche Fehler überprüfen kann?

    Die interne SSD habe ich mit dem Festplattendienstprogramm getestet und keine Fehler feststellen können.

    Danke schonmal,
    miemismd
     
  5. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Wenn du in den Systemeinstellungen ein anderes Startlaufwerk angegeben hast als das, welches du wirklich verwenden willst (und das angegebene Startlaufwerk hat entweder kein System drauf oder ist nicht mehr vorhanden), dann sucht der Mac eine Weile bis er etwas findet wovon er starten kann. Als "grösseres Problem" würde ich 25 Sekunden jetzt in keinem Fall bezeichnen.

    Vermutlich sind deine fehlenden Sachen auf dem nicht (mehr) vorhandenen Startlaufwerk.

    Christian
     
  6. miemismd

    miemismd New Member

    Hallo Christian,

    danke für deine Antwort. Also der Laptop ist wie gesagt ganz neu und ich habe nichts als in eingebaute SSD benutzt. (Wobei es sein kann, dass ich Mavericks von diesem Laptop aus auf eine weitere SSD installiert habe, da bin ich mir nicht mehr ganz sicher). Habe nämlich in mein altes Macbook eine frische SSD gepackt und irgendwie Mavericks drauf installiert. Aber nach der Installation gab es zu dieser Platte auch keinen Kontakt mehr.

    Aber ein anderes Startlaufwerk, auf dem die Schreibtischdaten gelandet sein können, habe ich nicht. Deswegen frage ich mich ja, ob er vielleicht ein anderes Problem beim Booten hat.

    Mir ist noch aufgefallen, dass auch der Finder nicht alle Ordner behält, die ich in die Seitenleiste für direkten Zugriff ziehe. Manchmal fehlt die letzte Änderung plötzlich.

    Es gibt doch sicherlich ein paar Boardmittel, mit denen man die Installation testen kann, oder? Gibt es den Hardwaretest bei Mavericks eigentlich noch?

    Viele Grüße
    miemismd
     
  7. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Trotzdem möglich, dass der Mac ebendiese Platte "sucht", ehe er von der SSD startet. Was ist in den Systemeinstellungen / Startlaufwerk denn eingestellt?

    Ich tippe eher auf ein Software-Problem als auf eines mit der Hardware. Wenn die Verzeichnisstruktur der Platte / SSD durcheinandergeraten ist, ist das ein Fall für entweder das Festplatten-Dienstprogramm (überprüfen / reparieren des Volumes) oder für ein spezialisiertes Programm wie Disk Warrior von Alsoft. Ob das aber für SSDs auch taugt, kann ich nicht sagen.

    Christian
     
  8. miemismd

    miemismd New Member

    Mit dem Festplattendienstprogramm habe ich schon alles überprüft - keine Fehler erkannt.

    Als Startvolume ist die interne SSD ausgewählt (es steht auch nichts anderes zur Verfügung).


    Sonst lässt sich die Installation selbst nicht überprüfen? Wirkt für mich auch nicht nach einem Hardwareproblem, für mich ist aber schlimm, dass sich in meinen Augen keine nachvollziehbare "Logik" dahinter versteckt und ich nicht weiß, was als nächstes passiert.

    Ich habe mir extra einen hochwertigen Rechner geholt, da ich damit auf der Bühne Live Musik machen möchte, dazu brauche ich 100%ige Zuverlässigkeit, wie ich sie bisher von Mac OS X geowhnt war.
     
  9. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Wie ich diese pampigen Aussagen liebe... :teufel:

    Wenn jemals ein anderes startfähiges Volume zur Verfügung stand und das ausgewählt wurde, dann bleibt es ausgewählt und der Mac sucht bei jedem Start danach bis er feststellt, dass es nicht (mehr) verfügbar ist. Klar?

    Habe ich auch nie behauptet - wer hat vom "Hardware-Test" geschrieben?

    Da du mit deinen Informationen nicht allzu grosszügig umgehst (was du getan hast usw.) und alles nur tröpfchenweise kommt (z.B. dass du noch einen andern Rechner mit einem Klon deiner SSD zum Laufen gebracht hast), kann dir wohl niemand wirklich helfen. Und wenn man dann dazu noch angepflaumt wird...

    Jetzt verwechselst du wieder Software und Hardware...

    Setze dein System neu auf und gut ist.

    Christian
     
  10. miemismd

    miemismd New Member

    Hallo Christian,

    ich weiß zwar nicht, wo du eine "pampige Antwort" siehst, oder wodurch du auf eine solche schließt, jedenfalls war keine meine Aussagen mit einem solchen Unterton erstellt.

    Du hast gefragt, was als Starvolume ausgewählt ist. Und das ist die interne, die einzige Möglichkeit.
    Wenn eine nicht mehr vorhandene SSD ausgewählt wäre, so wäre sie wohl noch angezeigt (was ich mit meine Antwort ausgeschlossen habe). Sollte eine solche SSD nicht angezeigt werden, obwohl sie ausgewählt ist, dann wäre deine Frage danach, was dort ausgewählt ist ja hinfällig gewesen, oder?

    Der SSD-Klon war mir entfallen, das der Bootvorgang lange dauert ist mir ja auch erst später aufgefallen, hat allerdings ja auch nicht so viel mit dem Hauptproblem zu tun.

    Allerdings habe ich das System auch nur drauf installiert und nicht davon gebootet.

    Ich selbst habe vom Hardwaretest geschrieben. So lange ich es mir nicht erklären kann, werde ich wohl alles testen, was geht, also auch die Hardware. Unvorhersehbare Fehler können immer auch Hardwareprobleme sein. Ich habe dir ja zugestimmt, dass ich auch eher nicht daran glaube.

    Da mir das Problem überhaupt nichts sagt, weiß ich auch nicht, welche Informationen hier dienlich sein können. Ich habe geschrieben, was ich getan habe, mehr war da nicht.
    Und wenn das Installieren von Mavericks auf einer externen SSD solche Probleme verursachen würde, wäre das mit Sicherheit schon als Bug bekannt.
    Wieso? Ein zuverlässiges System besteht aus Hardware und Software. Ich habe mir einen leistungsfähigen Rechner geholt, der also nicht unter der Last zusammenbricht und ein eigentlich zuverlässiges System (MAC OS X verglichen mit Windows). Verstehe also deinen Einwand nicht ganz.

    Das System ist ja im Grunde neu :). Ich möchte gerne verstehen, wo der Fehler herkommt - denn es ist überhaupt nicht gesagt, dass nach dem neu aufsetzten alles wieder gut ist.

    Ist ja auch in Ordnung, wenn du hier auch nicht weiterhelfen kannst, danke dennoch für deine Mühen.
     

Diese Seite empfehlen