Ordnerfreigabe im gemischten Netzwerk

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von meisterleise, 12. August 2004.

  1. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Seit gestern ist nun auch der Rechner meiner Freundin (Windows 2000) an meinem Router angeschlossen und wir haben es auch hinbekommen, dass die beiden Rechner miteinander kommunizieren können.
    Auf dem Windowsrechner haben wir einen Ordnerfreigegeben, auf dem ich zugreifen kann.

    Auf dem Mac raffe ich es aber irgendwie nicht. Ich habe einfach einen weiteren neuen Benutzer erstellt, der den Namen meiner Freundin und ein Password enthält. Nu kann Sie von ihrem PC aus auf die Library dieses Benutzers zugreifen. Aber das kann's doch nicht sein, oder?
    Kann ich nicht einfach einen Ordner freigeben, der dann so ein schönes Verbindungsicon hat wie unter Win 2000 oder wie es ja auch unter OS 9 war?
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    SharePoints ist das Tool deiner Wahl ;-)
    => http://versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/12512
    SharePoints is an application or a preference pane that makes it easy to add and delete share points like in the old Finder. In Mac OS X, by default, you are limited to sharing only what is in your public folder in your home directory. This program makes it easy to share any folder.

    Damit lassen sich also Ordner deiner Wahl freigeben, für verschiedene user mit Schreib oder Leserechten versehen etc ...
     
  3. meisterleise

    meisterleise Active Member

    kawi, das kann doch wohl nicht dein Ernst sein!
    Für so eine Basisfunktion, die es schon unter OS 7 gab, brauche ich jetzt eine Shareware?
    Ich kann unter OS X 10.3 keine Ordner auf meinem Rechner für ein Netzwerk freigeben???

    :eek: :angry: :party: ;( :crazy:
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    Nunja - es ist freeware.
    In OS X Server ist das GUI mäßig bereits enthalten. Einen grund muss es ja für die server version geben.
    Die Home version gibt per default nur den Öffentlichen ordner frei - also keinen x-beliebigen, sondern eben nur den öffentlichen - denn genau DAS ist sein Zweck und in einem kleinen Heimnetzwerk sollte das reichen, denn es erfüllt den zweck auch.
    Für fortgeschrittene Serverfunktionen gibts ja auch dei OS X Server version die für so ziemlich alle anderen netzwerkdienste eine anständige GUI hat.

    Im Grunde kannst du das auch ohne Sharepoints machen, denn das Tool macht nix anderes als in der Datei smb.conf die Zeilen der Freigaben hinzuzufügen. Ich habs hier mit textedit gemacht, ohne Sharepoints.

    [OrdnerXY]
    path = /Volumes/Pladde1/Kunden
    read only = No
    inherit permissions = No

    [Pladde2]
    path = /Volumes/Pladde2
    read only = No
    inherit permissions = No

    damit wird von windows aus die beiden Freigaben sichtbar.
    aber wie gesagt, die "einfachste Basisfunktion" ist den Öffentlichen Ordner dafür zu nutzen.
     
  5. Eduard

    Eduard New Member

    Ich kann von Windows aus auf alle Ordner zugreifen, die ich per "Information" freigegeben habe, d.h. bei denen ich die Zugriffsrechte jeweils einzeln freigegeben habe, eigentlich genauso wie bei Windows, wenn ich mal so sagen darf.....?
     
  6. kawi

    kawi Revolution 666

    Zugreifen - ja, wenn du sie direkt von windows aus mit pfadangabe ansprichst ... aber werden sie dir auch automatisch direkt in der netzwerkumgebung von windows als freigegebene ordner angezeigt?
    habs auf die art noch nicht probiert, denke aber das sie auf die art nicht als shares automatisch in windows angezeigt werden.
     
  7. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Zuerst einmal Danke für die Info, kawi.

    Und los geht's mit dem Gemeckere :D

    Denn genau mit dieser Argumentation bestätigst du wieder mal den Eindruck, den ich öfter bei dir habe: Jetzt sag doch mal ernsthaft: Du bist doch von Apple gekauft, oder was…?

    Wenn das wirklich so ist, wie du sagst, dann muss ich mich gerade wieder wahnsinnig aufregen über Apple und was du hier erzählst ist 'ne Schönferberei ohne Ende. Und was heißt hier überhaupt OS X Server und Heimanwender? Wer hat schon OS X Server? Und was ist das überhaupt für eine Begründung? Es geht hier um eine Funktion, die das älteste, primitivste Betriebssystem beherrscht und OS X kann es nicht? Ich kann es immer noch icht fassen!!

    Auf dem Windows 2000 Rechner hatten wir den ganzen Kram in 4 Minuten eingerichtet. Unter OS X würge ich hier seit Stunden rum. Und in der scheiß Apple-Hilfe finde ich nur beknackte Informationen, was man alles machen kann, aber nicht WIE man es konfiguriert.

    Man - bin ich sauer! :crazy:
     
  8. WoSoft

    WoSoft Debugger

    nicht aufregen, ist doch ganz einfach.
    Unter Win XP gehe ich auf Suchen/Computer, tippe den Namen eines Mac ein (den, der unter Systemeinstellungen/Sharing als Gerätename steht).
    Dann kommt ein Dialog, der nach Name und Passwort fragt.
    Antwort ist der Kurzname des Mac und dessen Passwort.
    Danach sehe ich das komplette Home-Verzeichnis des Mac inklusive aller unsichtbaren Dateien.
     
  9. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Genau das will ich ja NICHT, WoSoft!
    Die Dose soll nicht meine gesamte Platte einsehen! Ich habe hier einen Ordner, bspw. meinen Kundenordner, den möchte ich für die Dose freigeben!
    So habe ich es immer unter OS 9 gehabt.
     
  10. WoSoft

    WoSoft Debugger

    wie gesagt, du siehst nur das Home-Verzeichnis des Users.
    Also lege einen neuen User an, nenne den "Kunden" und gib ihm ein Passwort.
    Wenn sich die Windows-User so wie oben beschrieben anmelden, sehen Sie nur diesen Ordner.
    Dann kannst du ihnen noch sagen, dass sie den Ordner auf den Desktop ziehen sollen. Damit haben sie eine Verknüpfung angelegt und können sich beim nächsten Mal darüber anmelden.
     
  11. suj

    suj sammelt pixel.

    hihi

    müsste es nicht heissen:

    der Rechner (Windows 2000) meiner Freundin

    :D
     
  12. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Vielleicht bin ich ja tatsächlich zu blöd, aber ich glaube, es geht NICHT so wie du sagst. Damit klar wird, was ich meine, mal das Beispiel ganz konkret.

    Sagen wir mal, ich bin auf meinem Rechner angemeldet als meisterleise mit allen Rechten als Hauptnutzer und dem Passwort »leise«. Ich habe etliche Ordner, einer davon heißt Kunden, den möchte ich der Win2000-Dose in meinem kleinen bescheidenen Netzwerk freigeben.

    Die einzige Möglichkeit, die ich bis jetzt herausgefunden habe, dass die Dose auf meinen Rechner zugreifen kann ist aber die, dass ich einen neuen Benutzer anlege, z.B. Benutzer »Freundin« und dem Passwort »dose«.
    Damit kommt Freundin aber nicht an den Ordner »Kunden« heran.
    Oder sie meldet sich an als »meisterleise« mit dem passwort »leise« (wenn das gehen sollte), dann kommt siie aber an alles dran.

    Ist das so, oder habe ich eiinen denkfehler?
     
  13. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Lenk jetzt bloß nicht vom Thema ab, suj! :embar:
     
  14. kawi

    kawi Revolution 666

    *lol, mein Konto würde sich drüber freuen wenns so wäre ;-)

    Nun, ich hab nur geschrieben wie es ist - ich habe es nicht gewertet. Wenn mich jemand fragt wie ich das finde - dann würde ich sagen: BESCHISSEN!
    Ich hätte auch gern für die "einfachsten" Netzwerktools eine schöne GUI - so wie sie in der OS X Server Version standardmäßig dabei sind. Ich finds auch scheiße das man smb shares nur im terminal, per hand oder mit drittanbieter tools einrichten kann, ich finds auch scheiße das man die eigentlich mordsmäßig konfigurierbare ipfw Firewall in den systemeinstellungen nur rudimentär einrichten kann und ansonsten auf terminal - oder drittanbieter Tools angewiesen ist.

    Ich hab ja nirgendwo geschrieben das ich das toll finde und das fehlen dieser Möglichkeiten über ein GUI gutheiße - sondern nur wie es ist und warum es evtl so ist. Ich sehe da schon einen kleinen Unterschied zur Schönfärberei ;-).

    Mich regt es auch auf das Apple hier die eigentlich einfachsten Sachen im Vergleich zur Server version beschneidet und den User damit limitiert. Aber es regt mich nicht so sehr auf das ich deswegen nen Aufstand machen würde, solange mich eine Lösung nur einen Mausklick auf versiontracker.com kostet.

    Doch für komplett unbedarfte User ist die Sache mit dem öffentlichen Ordner eigentlich eine einfache default Lösung, die dem heimanwender der ja auch mit den iLife Sachen angesprochen wird keine allzu komplexe Lösung.
    Ich persönlich hätte natürlich schon ein paar Sachen mehr, ohne gleich eine Server Version installieren zu müssen - aber wie gesagt, der klick zu versiontracker tut mir nicht weh.
     
  15. WoSoft

    WoSoft Debugger

    wie gesagt, Windows sieht immer nur das Home-Verzeichnis des Mac-Users, bei dem man sich anmeldet.
    Also:
    User 1 heißt Freundin, Kennwort dose.
    User 2 heißt Kunden, Kennwort pumuckel

    Dann muss sich deine Freundin, wenn sie beides sehen will, 2 x anmelden.
    Oder du packst den Kundenordner in das Home-Verzeichnis von User 1.
     
  16. kawi

    kawi Revolution 666

    ... dann greift man eben zu SharePoints und alles geht so wie du willst :) (wie gesagt das tool macht auch nix anderes als das eintragen von 3 Zeilen text in die smb.conf - wenn du willst kannst du das auch von hand machen)

    Wie gesagt, völlig ohne Wertung ob das nun scheiße ist oder nicht, das Apple das nicht per default anbietet - wo es doch wirklich EINFACH ist. Du suchst ne Lösung - hier ist die Lösung. Just 3 clicks away.
     
  17. meisterleise

    meisterleise Active Member

    ok ok, kawi. hast schon recht. ich habe mich nur aufgeregt, weil ich doch eigentlich nur zwei rechner verbinden will und nun wieder meinen Abend damit verplempern muss. Und wenn man dann hier im Forum verkündet »da ist was ziemlich scheiße am Apple System«, dann muss man hier im Forum manchmal ziemlich lange suchen, bis einer sagt »jau, das ist scheiße«
    Aber jetzt hast du es ja gesagt! :D

    Werde die Shareware runterladen.

    > wie gesagt, Windows sieht immer nur das Home-Verzeichnis des Mac-Users, bei dem man sich anmeldet.

    Womit du mir dann bestätigt hast, dass es nicht so geht, wie ich es will.

    > Oder du packst den Kundenordner in das Home-Verzeichnis von User 1.

    Dann kann ich selbst ja nicht merh darauf zugreifen!
     
  18. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Und jetzt habe ich schon wieder das nächste Problem.

    Auf der Dose habe ich einen Ordner angelegt »Austausch«. Wenn ich jetzt vom Mac darauf zugreifen will, ist er scheinbar leer, obwohl von Windowsseite aus dort dateien abgelegt sind. Lege ich nun eine neue Datei vom Mac aus rein, erscheint die dort auch, aber nicht auf Windowsseite.
    Und wieder abmelden kann ich mich auch nicht - oder?

    Jetzt kapier ich gar nichts mehr.
     
  19. WoSoft

    WoSoft Debugger

    hab's gerade mit XP probiert, da geht es.
    Aber wenn ich mich so recht an W2K erinnere, da gibt es unter Freigabe ein paar mehr Optionen, die man richtig setzen muss.
     
  20. kawi

    kawi Revolution 666

    ähem ... Ansicht aktualisieren unter windows bringt nix?
    Du kannst die vom mac dort abgelegten Dateien dort auch nicht sehen?
    Oder nur die windows daten nicht am mac ?
    Die Dateien beginnen nicht etwa mit einem Punkt ?
    Hm, sowas hatte ich noch nie, hab hier unter Windows2000 die komplette C:/ Platte sowie am G4 die komplette Mac Platte freigegeben und kann alle Daten von beiden seiten aus sehen und hinzufügen.
    Vielleicht ist das ja zur abwechslung mal ein Windows problem :cool:
     

Diese Seite empfehlen