Organisatorische Frage zur Datensicherung

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von k0rben, 3. Juni 2008.

  1. k0rben

    k0rben New Member

    Hallo zusammen,
    ich werde mir heute eine 2,5" HDD mit 320Gig anschaffen. Vom Mac aus soll hier die Datensicherung per Time Machine passieren, desweiteren soll auch mein Musikarchiv sowie diverse Filme darauf Platz finden. Nun frage ich mich, wie ich das alles organisatorisch hinbekomme, da die Windows-Kiste schon auch noch darauf zugreifen soll. Am Besten wird wohl sein, die Festplatte zu partitionieren, d.h. eine Partition im Apple konformen Format, sowie noch eine NTFS Partition für die Files.
    Das ist jedenfalls mein Ansatz, oder wie würdet ihr vorgehen ? Eine Frage auch noch zu Time Machine ... wie sehen die Sicherungen denn auf der Platte aus ? Gibt es dort ein Ordner wo alles reingesichert wird, oder geschieht das über viele kleine Dateien, evtl. sogar versteckt ?
    Wenn ich das richtig mitbekommen habe, kann ich ja vom Mac aus nicht auf eine NTFS-Partition schreiben, oder doch ?!
    Zur Not habe ich auch noch eine 3,5" 120GB Platte rumfahren, an sich könnte ich auch diese alleine für die Time Machine verwenden, und die 320er für den Rest.
    Ich wäre euch jedenfalls sehr dankbar wenn ihr mir mal eure Lösungsvorschläge mitteilen könntet ...

    Gruß k0rben

    // noch eine Frage zum Dateisystem: Kann der Mac auf Fat32 schreiben ? Ist zwar nicht die Beste Lösung imho, jedoch die komfortabelste ...
     
  2. btnettlob

    btnettlob Member

    Hi, wenn du externe Festplatten benutzt, und diese auch unter Windows beschreiben möchtest, bietet sich nartürlich FAT32 an. Die Partionierung kannst du einfach unter Mac vornehmen da Windows nur bis zu einer Größe von ??GB partioniert.
    TM legt einen Ordner an. Hierin sind die einzelnen Veränderungen dein Backups nach Datum hinterlegt.

    Habe eine 750GB in 3 Partionen aufgeteilt. 1x150GB für TM 1x350GB für Media und 1x 200GB für Sicherungen WINXP auf Mac unter Parallels, Laptop meiner Frau (DriveImage 2 Generationen) das gleiche auch für den Rechner der Kids.

    Media(MP3 60.000, Hörbücher und Fotos) wird noch zusätzlich auf 2.5" 320GB aktualisiert.

    Gruß Bernd
     
  3. k0rben

    k0rben New Member

    Danke für deine Antwort, so in der Art würde/wärte ich wohl auch verfahren. Ich werde aber evtl. mal die Lösung mit macfuse/ntfs-3g oder Paragon ntfs versuchen, wo ich direkt unter macos auch eine ntfs-Partition beschreiben kann.
     
  4. btnettlob

    btnettlob Member

    Hi, habe dies vorher auch überlegt, denke aber zusl. Software muss nicht sein, wenn man sich so behelfen kann. Frage mich auch, warum Apple dies noch nicht kann und Paragon. Schau mal nach Erfahrungen mit Paragon ?
    Habe übrigens die 750GB extern über FW800 laufen habe auch Zugriff über Netzwerk aus Parallels. Alles ohne Probleme. Denke aber, dass ich WIN irgendwann nicht mehr brauche. Habe es noch wegen Wiso Bankensoftware und mein geliebtes Outlook. Gruß Bernd
     

Diese Seite empfehlen