os 10.2 161 euro!!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von harald, 17. Juli 2002.

  1. harald

    harald New Member

    wohl verrückt geworden
     
  2. macbischoff

    macbischoff New Member

    sogar 164 Teuro lt Herrn Steinhoff, Geschäftsführer Apple Deutschland.

    Im übrigen gebe ich Dir voll Recht; OS X gekauft und nun nochmal - das ist zuviel des
    Un-Guten.

    Gruß macbischoff
     
  3. petervogel

    petervogel Active Member

    tja, bei dem preis müssen wir wohl alle in den gnutella laden um die ecke gehen, um jaguar zu erstehen;-)
    ich finde es auch ein wenig heftig. hatte mit ca. 50-60 euro gerechnet.

    peter
     
  4. Georg Kida

    Georg Kida New Member

    Hallo

    ich finde den Preis absolut gerechtfertigt.

    Gruß Georg
     
  5. El-Guapo

    El-Guapo New Member

    wahnsinn! 164 euro

    wenn apple da keine update-Preise macht ist das ne riesen sauerei! Ich hab damals 10.0 für 299 DM gekauft. Das Update auf 10.1 war o.k. mit den unkosten! Aber jetzt nochmal die gleiche Kohle auf den Tisch zu legen ohne Update-Modalitäten! Das ist frech.

    Ich hätte mir zw. 50 - 80 Euro alles gefallen lassen.

    Ich hoffe nicht, dass bei Apple darüber das letzte Wort gesprochen wurde. Wir werden sehen, was die nächsten wochen bringen!

    alles andere wär ne sauerei!

    gruss

    el-guapo

    p.s.: ansonsten war die keynote gelungen. besonders der 17" imac !
     
  6. petervogel

    petervogel Active Member

    wenn man 300,- mark für 10.1 auf den tisch gelegt hat und beim ausprobieren merkt, dass das system noch nichts zum arbeiten taugt und dann noch mal 260,- mark hinlegen soll, um ein system zu bekommen, dass nun was taugen soll....

    ...dann hat man ein betriebsystem für 560,- mark, also rund 280,- euro erstanden. das ist eine menge holz nur für ein system.
    peter
     
  7. RaMa

    RaMa New Member

    ich auch...

    schließlich mus die software entwicklung auch wer zahlen...

    ra.ma.
     
  8. mgrove

    mgrove New Member

    bisschen teuer ist das ganze aber schon, vor allem wenn man die ältere version schon gezahlt hat, die ja leider noch nicht das gelbe vom ei ist...

    sieht irgendwie ein wenig wie ein zwangskauf aus um ein 100%iges system zu bekommen.

    schlimmer find ich aber das es mal wieder keine hardware news gibt was die powermacs angeht. die dümpeln so vor sich her und apple beklagt sich das die verkäufe so schlecht sind in dem segment, kein wunder :(
     
  9. RaMa

    RaMa New Member

    hmm...hab ja noch nichts bezahlt, außer meinen G4...

    ra.ma.
     
  10. Dragonfly

    Dragonfly New Member

    Hi zusammen,

    ich gehe davon aus, dass Upgrader (die 10.1 bereits nutzen) 10.2 günstiger bekommen.

    Einfach mal abwarten... ;-)

    Cheers D.
     
  11. Knoedelmeista

    Knoedelmeista New Member

    Es fällt in der Tat schwer, diese Politik nicht als Aufforderung zum Download zu verstehen.
    Ich werde auf 10.1.5 bleiben, bis die alte Möhre ihre Pflicht getan hat. Der 17" iMac ist zwar schon sexy, aber ich habe keine Lust mehr zum teuren Betatesten.

    Bye bye Apple...
     
  12. abc

    abc New Member

    Also ich weiss nicht. Dies ist das erste kostenpflichtige "Systemupdate" von Apple seit 8.6 auf 9 (vor 3 Jahren!!!). Alles andere (Updates)war gratis. Irgendwie muss Apple ja auch einen Teil der Kosten wieder reinholen. Und anscheinend hat man in Cupertino auf die Kundenwünsche reagiert, ich denke es lohnt sich zu zahlen.
     
  13. Tambo

    Tambo New Member

    war das 9 gratis, oder das X.....???

    Wenn Apple nun soviel für das 10.2 verlangt, ohne updatemöglichkeit für die 10.1.x er, dann bedeutet das zwansläufig und schlicht, das apple selbst zur Einsicht gekommen ist, das die früheren Xer alle nur Betas waren..... für die die Tester auch was hingelegt haben...

    das Argument, das das Betriebessystem den jeweiligen macs beigelegt wurde. d.h. bei einem Kauf eines macs nicht bezahlt werden musste, ist einfach nur saudumm, sorry, denn ich kann mir nicht vorstellen, das die Entwickler von X in all den Jahren seit "Rhapsody" nichts gegessen hätten. Also war es einfach im Preis eines G4 inbegriffen. d.h. es wurde auf den Gestehungspreis draufgeschlagen...

    es sagt ja niemand, dass die Katze nicht etwas kosten dürfe, für alle diejenigen, die sich während längerer Zeit nun als (BBT) besssere betatester betätigten, ist das schon hart.... zumal im Normalfall auch noch hardwareseitig aufgerüstet werden muss, z.b. die meisten von apple verbauten Graphikkarten sind unter jedem Sauhund, da sie keine Monifrequenz von mehr als 85 MHz zulassen, was für DTP an der alleruntersten Grenze ist.... dies von einem Hersteller, der ne weile von den grafischenb Betrieben gelebt hat......vom zweiten Moni-Anschluss, der einem zu nem Apple Display zwingt, will ich gar nicht sprechen.....
     
  14. abc

    abc New Member

    OS 9 ist schon drei jahre alt und X ist kein Update sondern ein neues OS. Und das die alten Versionen nicht ausgereift seien hat Apple selbst gesagt und auch nie etwas anderes behauptet. Ausserdem hörte man das sowieso überall.
     
  15. Kate

    Kate New Member

    s bestellt!

    Ich lass mich einsperren und meine Kreditkarte vergraben. Am besten ich geh in Therapie. Ich hab's tatsächlich bestellt.

    Meine bisherigen Kosten, ahem, mein persönliches Sponsoring für die notleidenden Applesoftwareschmiede:

    Rhapsody: Euro 300 (Entwicklerpaket)
    Public Beta: Euro 40
    X.10.1.0 : Euro 60
    X.10.2 : Euro 178 (incl. Versand und MWSt.)

    Macht so 578 Mäuse...äh, Äpfel.

    :-( Ich mach mich fertig.

    Aber so viel kostet ja eine einzige OfficeX CD auch! (in etwa).

    :) schon geht es mir besser! Hab ich nämlich NICHT gekauft

    *schnelltherapeutabsagenundbiertrinkengehenaufdenschock*
     
  16. Hansi

    Hansi New Member

    164 Teuro, nichts für mich!!!

    Grüsse
     
  17. Tambo

    Tambo New Member

    @ abc
    X ist kein Update sondern ein neues OS.
    stimmt, wieso aber 2 x blechen ??
     
  18. abc

    abc New Member

    tschuldigung, aber hast Du erwartet dass apple os x gratis verteilen soll als vollversion.
     
  19. Tambo

    Tambo New Member

    aber hast Du erwartet dass apple os x gratis

    nein, aber stört mich 2 mal dafür zu zahlen, in ner Kneipe ist es ebenso, auch im Laden, etc
     
  20. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    Tut mir leid, aber einmal noch möchte ich mich auslassen darüber.

    Nebst der Blammage, dass alle Macs die noch bis vor ca. 12 Monaten gekauft wurden und allen kleineren Macs bis und mit vor ca. 2 Monaten nicht in den Genuss von Quartz-Extreme kommen werden hat sich auch an der Schriftenproblematiken (Type-1, Schnitt, Keine Ordnerstrukturen möglich) und der OS X internen PDF-problematik nix verbessert! Zusammen mit der Tatsache, dass aufgrund der noch immer mangelhaften und fehlenden Treiber für einen problemlosen DTP-Alltag auch noch nix geändert hat sage ich:

    Nach all den Sogenannten Final-Releases (seit der Public-Beta) welche für meinen Bereich wirklich nur Betas waren und mich zusammen mit den Systembedingten Hardware-Wechseln (auch die von Drittherstellern miteingerechnet) inzwischen um die 3200 ¬ (nur für einen Mac) gekostet haben, für den Zeitraum eines Jahres (und noch lange nicht ausreichen um Quarz Extreme benutzen zu können!), bin ich jetzt nicht mehr bereit denen nocheinmal 167 ¬ zuzustecken, für ein funktionierendes "PDF/DTP" System, was es von Anbeginn dieses Jahres (Erscheinen OS X Final) schon hätte sein sollen. Ich bin für die nächsten 1 - 1,5 Jahre nicht mehr bereit in Apple irgendetwas zu investieren! (hab auch schlicht nicht mehr die Kohle dazu und muss auch wieder mal Geld verdienen, nicht nur Betas für andere testen!)

    Als DTP'ler bleibe ich solange noch bei OS 9 und werde wohl und unübel Windows vermehrt in meine Arbeitsumgebung mit einbinden. OS X verschwindet von meinem Arbeitsplatz.
     

Diese Seite empfehlen