OS 10.2 & Performance von Virtual PC 5

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von dpvg, 20. September 2002.

  1. dpvg

    dpvg New Member

    Moin Junx und Mädelz,

    ich hab ma' ne Frage zu Virtual PC (v 5.0.4). Bis vor kurzem, also noch vor dem Update auf 10.2.1, hatte ich VPC mit Windows ME unter 10.2 laufen lassen. Ich habe nen Dualprozessor 1-GHz-Rechner mit 756 MB RAM. Dennoch scheint es mir, als ob VPC dem lieben System ganz schön was abverlangt. Wenn ich unter Windoof Netzwerkaktivitäten habe (z. B. durch so lustige Programme wie WinMX), kommt mein System und evtl. geöffnete Programme regelmäßig alle paar Minuten kurz ins Stocken.

    Das ganze ist übrigens unabhängig davon, ob Virtual PC mit reduzierter oder voller CPU-Performance läuft (kann man ja in der aktuellsten Version einstellen). Ich habe meinen Mac übrigens an einem DSL-Router hängen.

    Seit dem Update auf 10.2.1 habe ich VPC nicht mehr benutzt, deshalb kann ich auch nicht sagen, ob das Problem in der Zwischenzeit verschwunden ist. Was mich interessiert, ist, ob auch andere das Problem kennen...

    Grüße
    - Daniel
     
  2. charly68

    charly68 Gast

    hallo

    hatte das problem nicht. hab aber win 2000 und die version vpc 5.0.1 drauf.
     
  3. Silent

    Silent New Member

    Meine Erfahrung bisher,
    mit iBook 600/12", X.1.5,
    VPC 5.04 und Win95/Win98:

    Viel zu langsam um wirklich
    irgendwas damit "vernünftig"
    arbeiten zu können.
    Für so'n bisschen Miniprogramme
    starten reicht es - aber dass
    kann ich dann gleich Mac Nativ
    machen...
    Ich würd mal schätzen, dass mein
    Win95 auf dem iBook wie ein 133 MHz
    PC läuft :-( vermutlich aber noch schlechter,
    weil ein 133 MHZ die Fenster schneller aufbaut.

    Emulation bleibt halt Emulation...
     
  4. Raphi

    Raphi New Member

    Hallo,

    unter Mac OS 9.2. läuft VPC 5 (mit einem G4-Prozessor) wesentlich schneller, da MacOS X 10.2 selbst schon viel Performance für sich in Anspruch nimmt. Ich habe meine Festplatte partitioniert und u.a. auf eine Partition OS 9 drauf mit VPC 5. Wenn ich ein Win-Programm nutzen will, das höhere Systemvoraussetzungen hat, starte ich meinen iMac G4 von der OS 9 partition.
    Natürlich kann ich VPC 5 auch starten, während OS X läuft, dann aber wie gesagt, mit erheblich verminderter Geschwindigkeit.

    Gruss

    Raphi
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    was vor allem daran liegt das in OS 9 Applikationen erlaubt wird soviel CPU Kapazität an sich zu binden wie es haben will, während in OS X das system entscheidet wieviel CPU kapazität ein Programm maximal bekommt -> und somit noch genügend für andere Apps und Prozesse zur verfügung stellt, - sonst wärs wieder nix mit MultiTask/ und threading
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    aber auf einem dual-mac sollte vpc eigentlich besser laufen unter x, oder? vpc ist doch bestimmt multiprozessor-optimiert. trotzdem wird es von der performance wohl nie einen pc ersetzen können.
     
  7. anubis

    anubis New Member

    moin,
    vpc5 läuft selbst auf einem dual 867 viel zu langsam. es lohn sich einfach nicht damit überhaupt etwas zu machen. ich habe es mit win xp, win 2000, win 98 se und win me versucht. aber es ist einfach zu langsam..

    gruß
     
  8. charly68

    charly68 Gast

    wieviel ram zugewiesen?
     

Diese Seite empfehlen