OS der Zukunft

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mats, 25. Dezember 2000.

  1. mats

    mats New Member

    Ende 80er Jahre: Apple zeigt wo's in Sachen UserInterface lang geht.
    Anfang 90er: MS machts nach, gewinnt das Rennen um die Marktherrschaft und stellt andere Firmen in den Schatten (oder kauft sie auf); erste OpenSource-Projekte werden lanciert.
    Ende 90er: MS hällt und stärkt seine Stellung. Linux zeigt, was mit OpenSource erreicht werden kann und wird von der Presse als "Die Zukunft" bejubelt. Apple springt teilweise auf den OpenSource-Zug auf (Darwin).

    Apple zeigt, was ein GUI ist.
    MS zeigt, wie man ein OS an die breite Masse verkauft.
    Linux zeigt, was OpenSource erreicht.

    Ist jetzt wieder Apple an der Reihe? Ist Mac OS X (als Unix-OS, dass keine UnixUser verlangt) zukunftsweisend? Was bringen die 10er Jahre?

    Freue mich auf eure Meinungen
    Grüsse, Mathias
     
  2. franzmane

    franzmane New Member

    Die Linux-Leute sollten es machen wie Apple. Neu anfangen, mit einem weißen Blatt Papier und dann alle Technologien überdenken, die besten davon auswählen und daraus ein benutzerfreundliches Betriebssystem programmieren, ähnlich gut wie MacOS X. Linux hat zwei Nachteile:
    1) es ist nicht so homogen, wie Windows, nicht so leicht bedienbar, Stichwort tar-Archive entpacken über die Shell etc.
    2) es gibt zuviele Standards in der Linux-Gemeinde, die miteinander konkurrieren, wie Gnome und KDE
    Apple wird nie mehr der Standard werden, dafür sind Steve Jobs und Co viel zu eigensinnig und inkonsequent
     
  3. MACrama2

    MACrama2 New Member

    >>>Apple wird nie mehr der Standard werden, dafür sind Steve Jobs und Co viel zu eigensinnig und inkonsequent

    sie könnten es durchaus schaffen wieder gleich mit M$ zu ziehen..
    sie müssen nur X so weit an den mann bringen das highendserver hersteller wie IBM, hitachi, usw.. auf x umsteigen...
    den ich denke ein hauptgrund der vormachtstellung von M$ ist das der großteil der server auf NT laufen...
    und dadurch alle clients gewzungen sind auch NT zu fahren...
    wenn x der standart wird, müssen dann wohlweislich alle auf mac umsteigen...

    linux ist eher noch was für bastler, zum professionellen. arbeiten noch zu un ausgereift..

    ra.ma.
     
  4. charly68

    charly68 Gast

    mac-os-x läuft nach aussagen einiger user (einer hat es selber gesehen)seit einiger zeit auch auf sun-server-maschinen!!! der hammer.
    und die clients brauchen jetzt nur noch darwin mit x11 und schon kann es los gehen. mac-hardware muss dann nicht mehr
    zwingend gekauft werden.

    charly
     
  5. mats

    mats New Member

    wird oder ob MS bedroht wird.
    Was mich interessiert sind die TECHNOLOGIEN, die in nächster Zukunft entscheidend sein werden (egal auf welcher Plattform). Wie gesagt: für Apple hat man sich wegen des GUI's und der einfachen Benutzerführung entschieden, für MS wegen der Marktsicherheit und für Linux aus ökonomischen Gründen (OpenSource = ±gratis). Was wird in Zukunft DAS Argument sein?
     
  6. mats

    mats New Member

    Läuft das ganze Mac OS X auf Sun oder nur Darwin? Dass Darwin auf der Intelplattform läuft ist schon länger bekannt, wenn nun auch Mac OS X (also mit Grafiklayern, Cocoa, Carbon und Aqua) tatsächlich läuft...
    Wow!
     
  7. MACrama2

    MACrama2 New Member

    es ist mir bekannt das darwin auch auf intel basierenden rechner läuft..
    darwin ist ja schließlich unix, aber wie siehts mit der oberfläche aus...?
    und diverse programme, etc...??
    die laufen nicht...

    wenn mac hardware nicht mehr gekauft werden muß, wird apple aber zusperren können, dann fällt ein standbein des unternehmens.., futsch weg!?!?
    du setzt dich auch nicht auf den sessel bei dem du das bein absägen willst oder?

    ra.ma.
     
  8. MACrama2

    MACrama2 New Member

    warum nicht wenns eine gute alternative ist..???

    linux...

    ebent...

    das argument wird eine mischung aus apple und M$ beinhalten...linux wirds nicht schaffen..
    da auch darwin open source ist..

    womöglich gibts bald ein system das beide platformen unterstützt, voll kompatible was software, hardware etc. ist..

    dann kan sich ejder aussuchen ob er eine mac will oder ein pc, weils dann egal ist
    weil es nur ein sytem gibt..

    ra.ma.
     
  9. macfux

    macfux New Member

    Ich glaube Apple ist ein Softwarehersteller, nur wissen die's noch nicht. Wenn die mit der Hardware aufhören, und ihre Kraft, Innovation usw. auf Software konzentrieren würden hätten sie gute Möglichkeiten den Markt aufzurollen. Tolle Programme haben sie ja jetzt schon in der Pipeline.
     
  10. MACrama2

    MACrama2 New Member

    hmpf??
    apple ist nicht nur software hersteller...ein großen teil eines guten macs macht die hardware aus...

    wie sollen die dann den markt aufrollen??
    ich glaube nicht das die großen Dosen-produzenten, auf mac os umsatteln??
    die bleiben bei windows egal was kommt,
    was heißt wenn aplle aufhört macs zu bauen wird es im abgrund versinken, und ward nicht mehr gesehen...

    tolle programme mit sicherheit, nur sollen diese auf einem mac bleiben...
    dort wofür sie gedacht waren und sind....

    ra.ma.
     
  11. mats

    mats New Member

    ?
    Glaubst du an Mac OS X für Intel oder denkst du an ein Windows, das via Windows for RISC zu Windows for Mac (Schluck!) wird? Oder das Linux sich vom System für Bastler zum System für Normalanwender durchringt? Plattformübergreifend ist's ja schon.

    Mir wäre jedenfalls ein Mac OS X auf Intel tausendmal lieber als ein Windows for Mac (auch wenn es bis dann viel besser ist: Schauder!). Auch wenn ich dann halt keine Apple-Hardware mehr kaufen kann.

    Glaubt ihr Mac OS X hat dann eine Chance gegen MS Windows?
     
  12. MACrama

    MACrama New Member

    hallo

    den 2er kannst du weglassen...

    ich meine damit ein system werder macos oder windows oder linux..
    ein system das alles unterstützt, das zum beispiel ein xpress für mac neben einem corel für windows läuft, usw...
    also ein universalsystem der user bruacht sich dann nur entscheiden ob er einen intelbasierenden rechner will oder einen mac...system ist dann das gleiche...

    wär doch schön oder?

    plattformübergreifend ja, bei datenaustausch aber nicht programmmäßig...

    denke schon, da unix menschen und linux bastler umsteigen werden...

    ra.ma.
     
  13. charly68

    charly68 Gast

    hi

    so ein projekt gab es schonmal vor einigen jahren. apple und ibm wollten damit ganz groß rauskommen. ein betriebssystem was alles unterstüzt. jedes programm sollte auf diesen os laufen. egal ob für mac,win,unix. einfach alles. einen schönen nahmen hatte es auch schon. PINK.

    charly
     
  14. MACrama

    MACrama New Member

    ja genau sowas mein ich, wär doch gut oder?

    die oberfläche, die einfachheit von macos, nix von windows und einen darwin artigen teil für unix programme...

    ra.ma.
     
  15. mats

    mats New Member

    Gabs nicht mal im Zusammenhang mit Rhapsody (oder noch früher) die Idee einer Laufzeitumgebung für Windowsprogramme? Ich glaube das hiess YellowBox o.ä. ist das eigentlich völlig gestorben oder wie siehts aus?
     
  16. charly68

    charly68 Gast

    hi
    die yelloxbox für win ist gestorben. für mac gibs sie immer noch. hat nur einen neuen namen bekommen "coca"
     
  17. MACrama

    MACrama New Member

    findet man über coca irgendwoe infos im netz?
     
  18. charly68

    charly68 Gast

    nur bei apple.
    alte next-anwendungen (yellowbox) sollen in der coca-box angeblich laufen.
    ich hab schonmal danach gesucht , aber nix besonders gefunden.
     
  19. mats

    mats New Member

    Vielleicht produziert ja Connectix ein VPC für Mac OS X, dass wie die Classicumgebung funktioniert? Wäre doch irgendwie praktisch.
    Was meint ihr mit "Coca"? Ist das dasselbe wie "Cocoa"? Von Coca hab ich noch nie was gehört (Nur als Getränk ;-)

    Apple hat einige interessante Spezifikationen bereitgestellt:
    http://developer.apple.com/techpubs/macosx/macosx.html
     
  20. charly68

    charly68 Gast

    ups klar ich meinte auch cocoa. sorry.
    aber hört sich an wie coca schmeckt auch gut *g*
     

Diese Seite empfehlen