OS X auf Pentium? Häää?!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von hansdampf, 7. September 2002.

  1. hansdampf

    hansdampf New Member

    Also jetzt muss ich die Meldung aus den Macwelt News mal um meinen Senf ergänzen.
    Ist schon klar dass es wohl nie ein OS X geben wird, welches auf nem PC läuft. Aber da mit der Firma Motorola ja kein Schnitt zu machen ist, was die Weiterentwicklung der G4 oder G5 (sollte er tatsächlich jemals verbaut werden...) wird, und das ist 1000% sicher, es in Zukunft Macs mit Pentium Prozessoren geben. Der Mac wird Geschwindigkeitsmäßig immer weiter vom PC abgeängt und auch der Preis-/Leistungsunterschied wird immer größer.
    Freut euch auf Rechner mit RICHTIGEN Prozessoren! Ich wage garnicht mir vorzustellen, wie eine Kiste mit einem Pentium4, 2,5 GHz Dual mit OS X rennen würde.
     
  2. ato

    ato New Member

    Alle flippen so auf die Taktfrequenz.
    Ich denke du könntest enttäuscht sein von einem Pentium.
    Es ist nicht nur die Taktfrequenz wenn an anderen Stellen Flaschenhälse bestehen.
    Ich denke der Mac, und das kann man an vielen Orten nachlesen, hat nicht hohe Taktraten, ist jedoch sonst ziemlich optimiert und steht dem PC, wenn überhaupt, nicht viel nach!
     
  3. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    ist beides richtig.
     muß nun mal aus der Not ne Tugend machen und die Rechner so optimieren,das die vorhandenen Processoren bis zum geht nicht mehr optimiert werden.Bringt natürlich ne Menge Knowhow,welches bei dem zukünftigen Einsatz der OberGigahetzprocessoren zu Buche schlagen sollte.

    Letztendlich ist uns das doch egal,ob da 45 Mhz oder 8 Giga drin sind.
    Hauptsache die Dinger entsprechen der Höhe der Zeit.
     
  4. hansdampf

    hansdampf New Member

    Also jetzt muss ich die Meldung aus den Macwelt News mal um meinen Senf ergänzen.
    Ist schon klar dass es wohl nie ein OS X geben wird, welches auf nem PC läuft. Aber da mit der Firma Motorola ja kein Schnitt zu machen ist, was die Weiterentwicklung der G4 oder G5 (sollte er tatsächlich jemals verbaut werden...) wird, und das ist 1000% sicher, es in Zukunft Macs mit Pentium Prozessoren geben. Der Mac wird Geschwindigkeitsmäßig immer weiter vom PC abgeängt und auch der Preis-/Leistungsunterschied wird immer größer.
    Freut euch auf Rechner mit RICHTIGEN Prozessoren! Ich wage garnicht mir vorzustellen, wie eine Kiste mit einem Pentium4, 2,5 GHz Dual mit OS X rennen würde.
     
  5. ato

    ato New Member

    Alle flippen so auf die Taktfrequenz.
    Ich denke du könntest enttäuscht sein von einem Pentium.
    Es ist nicht nur die Taktfrequenz wenn an anderen Stellen Flaschenhälse bestehen.
    Ich denke der Mac, und das kann man an vielen Orten nachlesen, hat nicht hohe Taktraten, ist jedoch sonst ziemlich optimiert und steht dem PC, wenn überhaupt, nicht viel nach!
     
  6. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    ist beides richtig.
     muß nun mal aus der Not ne Tugend machen und die Rechner so optimieren,das die vorhandenen Processoren bis zum geht nicht mehr optimiert werden.Bringt natürlich ne Menge Knowhow,welches bei dem zukünftigen Einsatz der OberGigahetzprocessoren zu Buche schlagen sollte.

    Letztendlich ist uns das doch egal,ob da 45 Mhz oder 8 Giga drin sind.
    Hauptsache die Dinger entsprechen der Höhe der Zeit.
     
  7. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Dann eher den Power4 von IBM, das wäre die beste Entscheidung. Denn so brauchte Apple nicht alles neu schreiben und schützt sich vor Portierungen auf NoName PCs.
    Auch wenn die weniger MHz haben sind sie Leitungsfähiger und nicht bei Photoshop.
    Der aktuelle ist unter Catia/ProE um einiges schneller als die x86 Abteilung wie auch die Browser usw.

    Joern
     
  8. maiden

    maiden Lever duat us slav

    wenn im Mac Pentium-prozessoren laufen und in PCs wird es wohl noch schwieriger werden, eventuellen Käufern klarzumachen, warum sie einen Mac kaufen sollen.

    Stehen zwei Rechner im Regal:

    MacIntosh G5 Pentium 5 mit 3 Ghz 80 GB Festplatte 256 MB-RAM für 6899 Euro.

    Daneben:
    Schnullifulli PC Hang Fui Pentium 5 mit 3 Ghz 120 GB Festplatte 256 MB-RAM für 1999 Euro.

    Was wird wohl gekauft?
     
  9. johngo

    johngo New Member

    dagegen spricht, wenn ein "grösserer" kunde eine marge
    von z.b. 150 spitzenrechnern bestellen will und diese wegen
    "1ghz engpässen" nicht lieferbar ist. ebenso hat der intel
    ein deutlicheres staffelpreis-system.

    ausserdem - gerecht oder nicht - allein der "ruf" eines chips
    führt zu entscheidungen in den entsprechenden firmenetagen.
    und motorola steht hier nicht mehr besonders gut da.

    leider vergrössern sich die gründe gegen einen motorola ...
    und irgendwann ist halt die grenze erreicht. noch nicht - aber
    wenn die ihre hausaufgaben nicht schnellstens lösen - dann
    bald.

    johngo
     
  10. eribula

    eribula New Member

    Wenn schon PC dann doch bitte nicht Intel sondern AMD ...
     
  11. Aschie

    Aschie New Member

    Wer sagt denn, dass Apple unbedingt Pentium-Chips bei Intel kaufen würde? Man könnte doch einen -sagen wir- modifizierten Pentium bauen und unter neuem Namen vermarkten. Wenn ich mich recht erinnere, hat Intel ohnehin schon mal bei Apple angeklopft und gefragt, ob man sich nicht eine Zusammenarbeit vorstellen könnte. Die sind das ewige "Win" im "Wintel" auch langsam leid. Ist noch garnicht solange her, vielleicht zwei oder drei Jahre.

    Außerdem habe ich mal gehört, dass auch AMD Prozessoren für Apple bauen könnte. Wäre kein Problem, "man muss nur den x86-Teil weglassen."
    Weiß nicht, ob das stimmt, ist wahrscheinlich nur ein Gerücht.
     
  12. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Nur mal so.Intel/AMD sind CISC-Processoren,der im Apple ein RISC-Processor.Eine komplett andere Architektur.
    Es ist also nix mit mal schnell einen anderen Processorhersteller nehmen.Zumal Jobs ja immer noch seine Finger mitdrin haben will.

    Ghost hat schon weise ne Alternarive aufgezeigt.
     

Diese Seite empfehlen