OS X - Darstellungsoptionen nerven immer noch ......grrrrrrr

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von spektra, 16. Oktober 2004.

  1. spektra

    spektra New Member

    So, jetzt habe ich wiedermal die letzten noch möglichen Updates auf mein System (10.3.5) per Software-Aktualisieren aufgespielt ... danach Volumenrechte reparieren lassen und nun taucht folgendes Problem wieder markant zu Tage, was ich in milder Form schon unter Jaguar hatte:-(

    Bei jedem Neustart kann sich das System die Darstellungsoptionen (Nur dieses Fenster oder Alle Fenster spielt keine Rolle) im Ordnerfenster nicht merken. Früher war davon nur das HD-Fenster und der Programmordnerfenster betroffen. Nun aber, haben fast alle Unterordner, die im Ordner Programmme liegen ihr Gedächtnis verloren und erscheinen jeweils nur noch Weiss, obwohl ich immer eine Farbe zugeordnet habe.
    ...Da nütz auch kein Ausrichten oder irgendwelche andere Optionen...

    So wie ich das wahrnehme, scheint es da ein grösseres Problem im System zu geben. Nur kann es doch aber nicht sein, dass Apple dagegen einfach nichts unternimmt?. Bei dem letzten Thread vor ca einem Jahr haben hier auch viele von ähnlichen Phänomenen gesprochen und ich nerve mich momentan wiedermal extrem, dass es jetzt bei mir nach den Softwar-Akzualisierungen schlimmer geworden ist:crazy:

    Hat da vielleicht jemand von euch ein "Pflaster"???
     
  2. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Hallo spektra

    Ich hatte das selbe Problem vor ein paar Monaten, als ich meinen neuen G5 installierte. Nach jedem Neustart war der Inhalt des HD und der eine oder andere Unterordner wieder irgendwie dargestellt, obschon vor dem Neustart alles sauber geordnet war! Änderungen mit einem Account mit adminberechtigung halfen nichts.

    Als workaround habe ich mich dann als "root" eingeloggt, die gewünschten Einstellungen vorgenommen, und wieder ausgeloggt. Nach einem Neustart sind jetzt die von mir gewünschten Darstellungen vorhanden.

    Ist zwar nicht das Gelbe vom Ei, aber ich ärgere mich nicht nach jedem Hochfahren über die Unordnung.

    Gruss GU
     
  3. spektra

    spektra New Member

    @Ghostuser
    Danke für die Anteilnahme;-)

    ... kannst du mir vielleicht genau erklären, wie du das mit dem "root" einloggen gemacht hast?
    Auf meinem Mac gibt es nur einen Benutzer (und der bin ich). Beim Aufstarten muss ich mich jeweils mit meinem Passwort anmelden.
    Ist DAS etwas das Einloggen per "root"? - Falls ja, passiert in diesem Falss das Problem mit den Darstellungsoptionen trotzdem.
     
  4. Sunshine

    Sunshine New Member

    Der root-Benutzer ist per Default nicht aktiviert.

    Um den root-Benutzer zu aktivieren, rufst Du den Netinfo-Manager (im Ordner Dienstprogramme) auf. Dort kannst Du über das Menü Sicherheit den root-Benutzer aktivieren.

    Anschließend meldest Du dich am System ab und anschließend als Benutzer root wieder an.

    Du solltest am Ende nicht vergessen den root-Benutzer zu deaktivieren. Ebenfalls über den Netinfo-Manager.

    Außerdem sollte man vorsichtig sein, wenn man als root-Benutzer angemeldet ist, da man in diesem Fall auch eine Menge kaputt machen kann.
     
  5. spektra

    spektra New Member

    Danke dir Sunshine vielmals für die ausführliche Erklärung.
    -Das ganze mit dem jedesmal AN und ABmelden über den Netinfo-Manager scheint mir aber ein wenig umständlich.

    - Was sind den die Gefahren, wenn man als Root angemeldet ist und was kann da kaputt gehen ? ... das macht mich jetzt extrem neugierig (bevor ich noch was falsches an meinem System herummache).
     
  6. Sunshine

    Sunshine New Member

    Also, ich bin jetzt nicht der große Unix-Experte (will ich auch gar nicht sein, sonst wäre ich PC und kein Mac-Nutzer).

    Tatsache ist, dass der rott-Benutzer uneingeschränkten Zugriff auf alle Dateien des Systems hat (Lesen, Schreiben, Löschen usw.).

    Durch diese Rechte kann man auch Dateien löschen, die für das System zwingend notwendig sind und somit das System lahmlegen. Dies kann der "normale" Benutzer nicht.

    Man muss den root-Benutzer natürlich nicht zwingend wieder deaktivieren, sollte sich aber nur im Notfall als root-Benutzer anmelden.

    Mehr kann ich zu dem Thema leider nicht sagen, aber vielleicht finden sich ja noch ein paar echte Systemexperten, die Dir mehr zu dem Thema erzählen können.
     
  7. spektra

    spektra New Member

    @Sunshine
    o.k. danke nochmals ... das reicht mir ja eigentlich auch als Erklärung.


    Ich staune einfach, wie Apple ein Systemproblem wie das mit der Darstellungsoptionen nicht schon längst geflickt hat. Und ich weiss, dass ich da wirklich nicht der einzige bin, der damit immer wieder seine Mühe hat.
    Werde also wahrscheinlich nun mal alles so lassen, wie es mir das System beim Aufstarten verhunzt vorschreibt und wohl oder übel wieder einmal auf die nächsten Updates gespannt sein.:crazy:
     
  8. AGB

    AGB New Member

    Das ist ja merkwürdig. Ich hatte VOR 10.3.5 dein Problem; sein dem Update auf 10.3.5 "merkt" sich der Finder wieder die Fenstereinstellungen korrekt.
     
  9. spektra

    spektra New Member


    ... ja war für mich vorher auch für eine gewisse Zeit gut. Seit aber die letzten zwei Security-Updates drauf gingen ist diese Schei*** wieder da.
     
  10. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Hallo spektra

    Sorry, aber ich habe heute nicht nur in's Forum geschaut.

    Wie dir Sunshine bereits beschrieben hat, musst du den Benutzer "root" einmal freigeben. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du ihn auch jedes Mal, wenn du ihn auch wirklich brauchst, aktivieren und nach getaner Arbeit wieder deaktivieren,

    Das Ordnen der HD Oberfläche und allenfalls weiterer Unterordner als "root" musst du natürlich nur einmal machen! Zumindest bei mir war nach dem ersten mal Ruhe.

    Gruss GU
     
  11. TomPo

    TomPo Active Member

    Viele Finder Probleme kann man beseitigen, wenn man diese Datei einmal löscht. Der Finder legt sogleich eine neue an. Hatte bis vor kurzem auch Ärger, seit dem ist Ruhe.
    Aber Achtung: einige Einstellungen gehen verloren und müssen dann neu angelegt werden:

    com.apple.finder.plist

    Die Datei liegt im Userverzeichnis unter /Library/Preferences/
     
  12. spektra

    spektra New Member


    ... sorry, aber jatzt brauche ich noch etwas Nachhilfe. Irgendetwas kapiere ich da noch nicht ganz.
    Ich habe nun für meinen root ein Kennwort festgelegt und ihn aktiviert. Wie melde ich mich denn beim System ab???
    Habe gedacht, ich muss nur meinen Benutzer abmelden und als root neu aufstarten. Geht aber nicht. Auf dem Aufstartfenster kommt immer noch nur ein Benutzer. Was mache ich da falsch?
     
  13. spektra

    spektra New Member

    ..o.k. habe auf der Hilfe-Seite von Apple nachgeschaut. Da steht:

    Gehen Sie wie folgt vor, um den root-Account zu aktivieren:
    1. Öffnen Sie den "NetInfo Manager". Sie finden dieses Programm unter "Programme" > "Dienstprogramme".
    2. Wählen Sie "Sicherheit" > "root-Benutzer aktivieren". Geben Sie dann ein Kennwort für den root-Account ein. Eventuell benötigen Sie ein Administratorkennwort, damit Sie solche Änderungen durchführen können.
    3. Wählen Sie "Apple" > "Abmelden".
    4. Wählen Sie "Andere" im Anmeldefenster aus und geben Sie "root" in das Feld "Name" ein. Anschließend geben Sie das root-Kennwort in das Feld "Kennwort" ein.


    Ich bekomme aber nach dem Abmelden kein "Andere" im Anmeldefenster, das ich auswählen könnte. Nach dem Abmelden taucht nur mein Benutzerfeld auf "Administrator".

    Was übersehe ich da?????????
     
  14. spektra

    spektra New Member

    ...kann mir da wirklich niemand einen Tipp geben??????

    Bitte, bitte, bitte.
     

Diese Seite empfehlen