OS X fährt nicht mehr hoch

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Joh760, 21. Januar 2005.

  1. Joh760

    Joh760 New Member

    hallo,

    ich hab seit kurzem ein G4 Powerbook 1GHz 768MB Ram und bin auch sehr zufrieden damit. ich hab OS X (10.3.7. glaub ich) installiert.

    mein problem:
    die F-Tasten zum einstellen der laustärke haben nicht reagiert und ich konnte nicht mehr auf den papierkorb zugreifen. auch programme aus dem dock konnt ich nicht mehr starten.

    zuvor hab ich mit einem programm namens desinstaller zwei packages deinstalliert. die hießen canon btw. lexmark druckertreiber o.ä.
    kA ob das mit den o.g. problemen zusammenhängen kann

    als alter windows-user dachte ich ein neustart könnte helfen....

    nun fährt OS X nicht mehr hoch. es kommt das apple-logo und der rotierende kreis und das wars.
    hab mit der installations-cd die platte gecheckt (war ok) und die rechte repariert (einrecht war falsch gesetzt).

    hab auch mit gedrückter shift-taste gestartet, das book bleibt trotzdem wie o.g. stehen.

    was kann ich noch machen, ausser OS X komplett neu zu installieren?

    Gruß
    Johannes
     
  2. hm

    hm New Member

    Warscheinlich nur das was du eigentlich nicht willst, - das System muss neu drauf.
    Ich vermute mal das bei der Deinstallation auch ein paar wichtige Systemdateien entweder beschädigt, verändert oder mit entsorgt wurden. Eventuell, ich weis aber nicht ob das möglich ist wenn man von der System CD aus startet, reicht es auch das Combo Update von 10.3.7 (insofern auf der Festplatte auch vorhanden) nochmals über das beschädigte System zu installieren. Möglicherweise würden dann die fehlenden oder defekten Dateien neu Installiert.
    Es ist leider tatsächlich so, die meisten gravierenden Probleme im System lösen Treiber von Fremdherstellern aus. Kenn ich vom MiniVigor, WebShuttle usw. Weniger dagegen die Programme.

    Grüsse Heinz
     
  3. Kate

    Kate New Member

    Es könnte sein, dass das Deinstallationsprogram zu viel gelöscht hat.

    Wen der Start so nicht mehr geht, kannst du mal beim Neustart die Tasten Apfel + v gedrückt halten. Dann werden Fehlermeldungen des Kernel auf das Display ausgegeben. Die solltest du mal notieren und hier posten. Eventuell gibt es dann noch einen Weg ausser neu zu Installieren.

    Es sieht allerdings schlecht aus von den Erscheinungen her zu schliessen, von denen du berichtest. Eventuell sind Teile des Core gelöscht oder defekt.
     
  4. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Willkommen im Forum - und vergiss ganz schnell all die unnötigen "Reinigungszeremonien" aus Windows-Zeiten. In Mac OS X muss (fast) nichts deinstalliert, "optimiert" und gelöscht werden... Und oberste Regel: man sollte nichts machen, dessen Auswirkungen man nicht abschätzen kann.
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    Die Frage ist ob eine neuinstallation nicht schneller wäre.
    Installations CDs / DVDs rein, start klicken, drüber bügeln 20 Minuten später ist alles wieder im Lot.

    Und dann mal etwas Abstand nehmen von gewohnten Windows manieren.
    - kein Norton Kram
    - keine "Optimier" tools

    dann lüppt auch das OS.
     
  6. hm

    hm New Member

    Hmm, das wäre die nächste Option in meinen Augen, wenn sich das entsprechene Combo Update nicht auf der Festplatte befindet. Einfach schon deshalb weil man nach der Installation des >Urssystems< ja noch das Update aufspielen muss. Allerdings ist deine Variante auch die erfolgversprechendere :)

    Grüsse Heinz
     
  7. teorema67

    teorema67 New Member

    Ich würde auch neu installieren. Das ist bei OS X meist kein Problem und mit verschiedenen Nachinstallationen eine Frage von 1 Stunde. Am sichersten
    *Archivieren und Installieren* und
    *Einstellungen und Netzwerksettings NICHT übernehmen*
    das produziert ein sauberes System, und was aus dem alten noch gebraucht wird, bleibt unter *Previous Systems* auf der Platte.

    Gruss!
    Andreas
     
  8. macbike

    macbike ooer eister

    Ähm…das kann man doch nur machen, es sei denn, die Version auf der CD stimmt mit der auf der Festplatte überein. Aber ich denke mal das die wenigsten eine 10.3.7 Install CD haben:party:

    (Ändert natürlich nichts an der Tatsache mit dem neu installieren:D )
     
  9. teorema67

    teorema67 New Member

    Ich hab's schon länger nicht gemacht, aber früher ging's. Was nicht geht, ist das Updaten, die erste (und default) Option in der Liste der Installationsoptionen.

    Kann's aber nicht testen, weil meine CD's 230 km von hier sind :rolleyes:
     
  10. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Die Situation ist schon seltsam.
    Normalerweise müßte irgendwann diese blöde Meldung kommen, das man den Rechner neu starten solle.
    Also ne kp angezeigt wird.
    -
    Klappt den mit gehalter Apfel-S Tastenkombi starten und im Singleuser modus den fsck -f Befehl auszuführen?

    -
    Beim simplen löschen von Druckertreibern sollte so ein Problem nicht entstehen können.
    -
    @kate
    Das mitlesen im verbose ist schon ne kunst für sich.Da braucht man ein geschultes Auge um überhaupt ne Info mitzubekommen. ;-)

    -
    Wenn fsck nix bringt ist in der Tat ne Install von der CD dass schnellste Mittel der Wahl.
     
  11. Joh760

    Joh760 New Member

    erstmal danke für die vielen antworten!

    das ergebnis von apfel -v sieht nicht gut aus:

    kann ich in der konsole irgendwie scrollen?

    irgendwelche dateien dateien unter /system/library/Framework/coreservices... können nicht geöffnet werden
    auch einige services könne wohl nicht gestartet werden.
    das verzeichnis zu treibern eines (mittlerweile nicht mehr angeschlossen) usb-geräts kann nicht gelesen werden.

    da hab ich's wohl geschafft!

    ich werd morgen mal versuchen mit nem zweiten mac über firewire-boot (heißt das so?) meine daten zu retten und die kiste dann komplett plattmachen.

    gruß
    johannes

    ps. gibt's irgendeine möglichkeit die cd im laufwerk ohne funktionierendes os auszuwerfen?
     
  12. macbike

    macbike ooer eister

    Maustaste beim einschalten gedrückt halten
     
  13. macbike

    macbike ooer eister

    Auswurftaste beim einschalten gedrückt halten sollte auch gehen:D
     
  14. Joh760

    Joh760 New Member

    @greatfulmac

    fsck -f meint das volume wäre ok
    (wird wohl das gleiche sein wie die überprüfung mittels install-cd)
     
  15. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Und was lernt man aus der Geschicht?
    Lösch Treiber mit nem deinstaller nicht;
    sondern von Hand. ;-)
     

Diese Seite empfehlen