OS X = Jaguar

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von garaje, 12. Februar 2002.

  1. garaje

    garaje New Member

    Moin.

    Alles wie früher. Os X funktioniert wie ein Jaguar (ich meine das Auto). Du brauchst zwei. Das war damals die korrekte Rede: einen zum Fahren, einen für die Werkstatt. Ich habs damals ausprobiert. Hat gestimmt (420, XJ 6) So klappts auch mit dem Mac.

    Ständig lese ich im Forum von Abstürzen unter OS X: startet nicht, Screen ist blind usw.). Im gleichen Moment mailen dieselben Forums-Menschen (die hier alle gegrüßt sein sollen), obwohl das System sie gerade schmälich versägt hat, ihre Probleme aufs Brettchen.

    Also haben alle zwei Macs vor der Nase, oder?

    Wenn ich mir das vorstelle: doppelte Ausstattung für alle Mitarbeiter. Das isses. Er hats. Jobs is GOD... Das macht ihm kein Gates nach. Apple verkauft zweiMacs, nicht iMacs.

    Also: Sollte es in zwei Wochen kein 10.2. mit funktionierendem Finder und abgestellten Banalproblemen geben, dann, werter WEBMASTER, schließen Sie dieses Forum.

    garaje

    (der seit anno 89 bei Apple und von von Anfang an bei X dabei war).
     
  2. macmiguel

    macmiguel New Member

    Stimmt wohl.
    Doppelt genäht hält besser.
    Heisst nicht das 10.2 intern Jaguar?
    Noch einen schönen Tag
    m
     
  3. DonRene

    DonRene New Member

    tätätätä
     
  4. RaMa

    RaMa New Member

    >> Also haben alle zwei Macs vor der Nase, oder?

    sicher was dachtest du den???
     
  5. Gishmo

    Gishmo New Member

    ... und drei PCs ... :))))

    Sicher ist sicher ...
     
  6. kegon

    kegon New Member

    da fällt mir ein Zitat aus einem Western den ich mal gesehen habe ein:

    "Wie kommen sie darauf, dass ich jemandem traue, der nichtmal seiner Hose traut?!" Der Gegenüber trug sowohl einen Gürtel als auch einen Hosenträger.
     
  7. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    Moment mal....

    Lc II, Performa 450, Classic, IIcx und der G4

    Ups, sind ja 5.....

    Gruß Patrick
     
  8. RaMa

    RaMa New Member

    meine herren das kann ich aber auch:

    MacSE, 8100, 7300, G41ghz,...

    und die dose nicht zu vergessen...

    *angeb*

    ;-))

    ra.ma.
     
  9. leoweh

    leoweh New Member

    zur Ehrenrettung ... mein Mac ist unter Mac OS 10.1 noch nicht abgestürzt. Das neue System ist für mich DER Grund, bei Apple zu bleiben. Es kommt alles auf die richtige Installation an. Wenn man OS X auf ein bestehendes, jahrelang zu Tode gequältes klassisches System installiert - möglichst noch auf der selben Partition und dann in der Systemlibrary ein paar Dateien löscht, die man auf dem alten Mac auch nicht gebraucht hat, dann kann es schon mit ziemlicher Sicherheit zu Abstürzen kommen. Installiert man aber alles sauber und neu und verfügt auch über den notwendigen RAM und die richtige Festplattengröße, dann will man nie mehr ins Museum (zu Mac OS 7.8.9)
     
  10. Paparatze

    Paparatze New Member

    ...dem braucht man wohl nichts hinzuzufügen...odda doch momendema... .

    Als die 10.1 rauskam hab ich mir OS x zugelegt, war erst sofort begeistert...Aqua finde ich übrigens ganz ansprechend...nach ein paar Tagen gab es einige Komplikationen, den Aufbau des Systems fand ich Anfangs noch ein wenich umständlich...hab mir dann ein OS X Buch angeschafft... . In den ersten Wochen hab ich noch zwischen OS 9 und OS X hin- und hergeswitcht.
    ...seit Monaten war ich nun nicht mehr richtig mit OS 9 unterwegs, und wenn ich es mal hochfahre, dann nervt mich schon allein die Optik des Systems... .

    OS X ist bei mir erst zweimal richtig abgestürzt, verursacht durch die Internet Verbindung. Bei solchen und anderen Sachen muß Apple noch nachbessern, abba es werd schon werden...ansonsten macht die Arbeit unter OS X ziemlich viel Spaß, mir zumindest.
    ...soviel zum Genöhle wie schlecht doch OS X angeblich sein soll...also ich möcht es nicht mehr missen...und professionell mit Arbeiten kann man auch. Und was es noch nicht für OS X gibbd, läuft halt unter Classic.... So, da habbd Ihr's...
     
  11. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    kann dir da nur zustimmen, ein wenig ahnung ist schon voraussetzung, allerdings ist das bei allen computersystemen so. mein x läuft ansprechend schnell und sehr stabil, die meisten probleme haben sicherlich die langjährigen mac-user, die noch zu sehr an classic gewöhnt sind und denen der umstieg schwer fällt. aber mit ein wenig anstrengung schafft das jeder.
     
  12. Paparatze

    Paparatze New Member

    ...ganz genau...ich denke, viele Leute lassen sich auch von solchen Sachen wie dem Terminal abschrecken...die installieren OS X und sehen, daß es da eben auch solche Sachen gibt, die es unter OS 9 nicht gab. So war es auch bei mir. Ich dachte erst, ich müßte Informatik studiert haben, damit ich das Betriebssystem bedienen kann...dabei sind solche Sachen wie das Terminal nur Zusatzfunktionen...wer sich damit auskennt, is gut...wer sich nicht damit auskennt hat eigentlich auch kein Problem...ich hab null Ahnung von Unix und mein OS X läuft trotzdem ziemlich problemlos...so,da habbd Ihr noch eins oben druff...und dann die Rechte und die Linke und buff und baff... .
     
  13. Eben - in den meisten Fällem reicht es ohne Terminal - finde ich auch gut so ... aber dann versucht man einen gelöschten Benutzer in den Müll zu beförderung und das System läßt einen einfach nicht - so alltägliche Arbeiten müssen auch ohne Terminal funzen, sonnst ist das System für die meisten Apple-Leute indiskutabel. Aber ich hoffe da noch auf Updates - auch 7 wurde nicht an einem Tag programmiert :)

    Ugh (Der tatsächlich vor drei Tagen bei einer alltäglichen Arbeit das komplette System gehimmelt hat, so mit Kernel-Panik, Buchstabenwirrwarr auf dem Bildschirm usw. - aber einfach einen Neustart gemacht und es funzte alles wieder - so soll es sein.
     
  14. kegon

    kegon New Member

  15. klapauzius

    klapauzius New Member

    kernel panic .....'

    Na, da ist doch ein Fortschritt zu sehen.

    Ach so, heute braucht man dafür mindestens 384 MB. Ich seh schon, es geht voran.....

    Hi hi

    P.S:: Am Wochenende hab ich mir LinuxPPC auf meinen APUS (64 MB RAM) gehauen. Kosten: Zero. Und was soll ich sagen: Gnome sieht jut aus, und die Kiste ist richtig schnell.......

    Ho ho ho !
     
  16. ricoh

    ricoh New Member

    OS X läuft doch auch mit weniger Speicher schnell genug. Linux wird sich da nicht anders verhalten.
     
  17. goldfinger

    goldfinger New Member

    Falsch.
    Linux ist deutlich schneller.
    Und das nicht unerheblich.
     
  18. Macfan

    Macfan New Member

    Tach auch,

    Ich kann die ganzen Diskussionen über das Thema X nicht so ganz verstehen. Apple wagt nach langjährigem Hick-Hack den Sprung in etwas ganz Neues, federt das Ganze für uns aber wunderbar ab: wir können alle noch mit unseren "alten" Programmen arbeiten. Wenn ich das richtig gelesen habe, konstatieren die User hier maximal 10% Geschwindigkeitseinbuße - in meinen Augen ist das lächerlich, wenn man bedenkt welche Neuerungen das System bietet. Wir Maccies werden doch in der Zukunft von dem offenen Quellcode profitieren, von der Stabilität des Systems (ich habe wirklich auf meiner "X" Partition rumgeaast, um sie in die Knie zu zwingen - es ist mir nicht gelungen) - Wie sagt mein Ziehsohn (6) immer so treffend: Also!
    Ich habe mich auch vor der Installation gescheut, aber abgesehen davon, dass ich mich erst einmal an neue Struckturen gewöhnen musste, hatte ich (Laie) überhaupt keine Probleme (3X auf Holz klopf). X is it: X ist geil, X ist die Zukunft und DIE Chance für Apple.

    Gruß

    Thorsten
     
  19. klapauzius

    klapauzius New Member

    Wenn ich das richtig gelesen habe, konstatieren die User hier maximal 10% Geschwindigkeitseinbuße '

    Falsch. Mit Linux ist meine Kiste schneller als vorher :)))))) (Ich möchte das MacoS 8.6 aber trotzdem nicht missen wg. der Benutzerfreundlichkeit).
     
  20. garaje

    garaje New Member

    Moin.

    Alles wie früher. Os X funktioniert wie ein Jaguar (ich meine das Auto). Du brauchst zwei. Das war damals die korrekte Rede: einen zum Fahren, einen für die Werkstatt. Ich habs damals ausprobiert. Hat gestimmt (420, XJ 6) So klappts auch mit dem Mac.

    Ständig lese ich im Forum von Abstürzen unter OS X: startet nicht, Screen ist blind usw.). Im gleichen Moment mailen dieselben Forums-Menschen (die hier alle gegrüßt sein sollen), obwohl das System sie gerade schmälich versägt hat, ihre Probleme aufs Brettchen.

    Also haben alle zwei Macs vor der Nase, oder?

    Wenn ich mir das vorstelle: doppelte Ausstattung für alle Mitarbeiter. Das isses. Er hats. Jobs is GOD... Das macht ihm kein Gates nach. Apple verkauft zweiMacs, nicht iMacs.

    Also: Sollte es in zwei Wochen kein 10.2. mit funktionierendem Finder und abgestellten Banalproblemen geben, dann, werter WEBMASTER, schließen Sie dieses Forum.

    garaje

    (der seit anno 89 bei Apple und von von Anfang an bei X dabei war).
     

Diese Seite empfehlen