OS X <=> Linux

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von H2OKOPF, 3. April 2002.

  1. H2OKOPF

    H2OKOPF New Member

    Wie vernetze ich Linux mit OS X am einfachsten?
     
  2. iAlex

    iAlex New Member

    Na mit AppleTalk welches du dem Linux System nachinstallieren musst.
    Ist bei SuSE mit Yast2 zu Installieren.
    Jedenfalls gehts so bei unserem Firmennetzwerk.
     
  3. desELend

    desELend New Member

    das müßte doch über SAMBA gehn, versuchs doch mal über die forums suche.
     
  4. Svenster

    Svenster New Member

    oder einfach per kabel und TCP/Ip ? :)

    Scherz beiseite: Linux kann mit Samba Laufwerke bzw. Ordner freigeben, die OS X einfach mounten kann. Auch für OS X gibt es gute Samba- Pakete...

    Nur falls Du Apple Talk nicht benutzen willst.
     
  5. goldfinger

    goldfinger New Member

    am einfachsten geht es über nfs

    have fun
     
  6. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Ganz Deiner Meinung,

    wozu haben denn sonst die Unix basierenden ein solches System.
    Am besten wenn ein Server vorhanden der 24/7 läuft gleich mit YellowPages einrichten.
     
  7. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    War Samba nicht ursprünglich dazu gedacht, Windows-Rechnern Zugriff auf die UNIX-Welt zu geben?

    Also per NFS sollte es noch am besten gehen, hab's allerdings noch nicht selbst eingerichtet.
     
  8. H2OKOPF

    H2OKOPF New Member

    Also:

    In Yast 2 finde garnichts über Apple Talk
    Das Paket Netatalk ist bei meiner Distribution offenbar nicht dabei

    NFS blick ich überhaupt nicht, genauso wie den Samba Server zu konfigurieren! Das ist ganz und gar nicht Maclike :(
     
  9. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    der "nfsd" müsste wohl gestartet werden (mal mit locate suchen, in welchem path er hockt) und das Volume wird doch so ähnlich gemountet wie eine externe HD. So im STil von: mount /dev/hd13/ -nfs /Volumes/HD13 ... oder sowas?... gibt bestimmt leute hier, die das genauer wissen!
     
  10. lemur

    lemur New Member

    Ich kann dir gerne beim Einstellen von Samba und Netatalk helfen. Ist zwar nicht maclike aber mit einem guten Buch kein Problem.

    Momentan versuche auch ich einen Linux-Server (Debian) mit OSX zu vernetzen. Hier mein Status: http://f24.parsimony.net/forum54930/messages/34686.htm
     
  11. unregistriert

    unregistriert New Member

    ich habe meinen mac mit einem linux fileserver (suse 7.1) vernetzt. war ziemlich problemlos.
    bei dieser distribution sind zwei nfs server dabei, einer kernel basiert, einer nicht. (leider habe ich den linux rechner gerade nicht da weshalb ich dir nicht sagen kann wie die heißen, solltest du aber finden können). bei mir läuft der nicht-kernel-implementierte.
    wenn der nfs-server läuft musst du zwei dateien editieren: /etc/hosts und /etc/exports (kannst du entweder direkt machen oder über yast2 &gt; NFS). in hosts trägst du den namen und die ip des macs ein, in exports das freizugebende verzeichnis und den rechner für den es freigegeben ist, evtl mit optionen in dieser form:

    /frei/gegebenes/verzeichnis namedesmacs(rw,insecure,no_all_squash)

    die optionen bedeuten: lese-und-schreibzugriff, zulassen von ports auf höheren/unsicheren nummern (war nötig, da der apple nfs-client auf anderen ports sucht als der linux-server sie erwartet), und no_all_squash sorgt dafür, dass user mit administratorrechten nicht auf dem linux rechner auf den user "nobody" umgeleitet werden, was zu komischen rechten führt, wenn man dorthin dateien kopiert.

    wenn das eingerichtet ist, kannst du über den finder und appfel+k mit dem server verbinden und zwar über "nfs://ipadresse/verzeichnis auf dem mac rechner.

    bei mir läufts gut bis auf zwei kleine probleme:
    1) wenn der linux rechner heruntergefahren wird ohne das du ihn unmountes, hängt der mac beim runterfahren
    2) die ids von user und gruppen sollten auf beiden rechnern gleich sein, damit deine dateien die gleichen rechte haben
     
  12. H2OKOPF

    H2OKOPF New Member

    Hab das Linux wieder plattgemacht und Windoof installiert.
    Dort weiss ich wie´s geht...
    Wenn ich wieder mal Zeit habe werd ich mich dem Problem nochmal annehmen.

    Trotzdem Danke für Eure Hilfe!
     

Diese Seite empfehlen