os x partition

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von salzborn, 1. Oktober 2002.

  1. salzborn

    salzborn New Member

    also. ich habe jetzt nur noch os 10.2 auf meinem powerbook. ohne classic (resp. 9.2.2). habe also 30 GB zur verfügung.

    nachdem jaguar langsam anfing zu bocken, schmeiss ich das ganze noch mal drauf.

    wie habt ihr? die ganz efestplatte für X? oder doch nicht...

    danke

    salzborn
     
  2. salzborn

    salzborn New Member

    was nun?
     
  3. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Seit ich mit Jaguar nochmals ganz von vorne angefangen habe (Platte neu formatiert), verwende ich meine 60GB-Platte ohne Partition. Früher waren Partitionen mal sinnvoll, aber unter Unix bringt das meiner Meinung nach nicht mehr viel.

    Gruss
    Andreas
     
  4. Sunshine

    Sunshine New Member

    Hängt wohl davon ab, wie Du deine Daten sicherst.

    Ich habe drei Partitionen auf einer 40 GB Platte für OS X. 10 GB fürs System, 5 GB für Daten und 20 GB für Multimedia-Dateien (iTunes usw.).

    Ich hatte vorher auch nur eine Partition, aber wenn ich dann das System doch noch einmal neu installieren wollte (z. B. als der Jaguar kam) so mußte ich vorher erst meine MP3 - Files (ca. 10 GB) usw. sichern und anschließend wieder zurück kopieren.

    Mit drei Partitionen mach ich nur das System neu und meine vorhandenen Daten und MP3's sind sofort wieder da.

    Sunshine
     
  5. salzborn

    salzborn New Member

    diese beiden antworten machens mir nicht leicht!

    früher hatte ich auch partitionen, jetzt nicht mehr. will aber vielleicht wieder...

    ich weiss jetzt nich recht wohin. beides tönt logisch...
     
  6. artes

    artes Gast

    Zitat: Macwelt 10/02 S. 107 2.Spalte:

    "Im Gegensatz zu anderen Unix-Varianten un dem klassischen Mac-OS befinden sich die Auslagerungsdateien des virtuellen Speichers immer auf dem Startlaufwerk. [..]..., dass diese Dateien fragmentieren können. [...] Empfehlenswerter ist es, den virtuellen Speicher auf eine zweite Partition auzulagern."
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Das mit dem Sichern hat was. Nur verwende ich halt Retrospect, und damit kann ich selektiv backupen.
    Auf einer 30GB-Platte drei Partitionen zu haben, finden ich aber doch etwas übertrieben, dafür ist sie zu klein. Wenn schon Partitionieren, würde ich für OSX 20GB reservieren und für die Daten 10GB.
    Da aber 30GB eh etwas wenig sind, würde ich Dir zu einer zweiten Platte raten und die beiden unpartitioniert lassen. Man kann nie genug HD haben. Erst, als ich meiner 60GB-Platte nich eine 120GB spendiert habe, macht's so richtig Spass.

    Gruss
    Andreas
     
  8. salzborn

    salzborn New Member

    und wie lagere ich den virtuellen speicher auf eine zweite partition aus?
     
  9. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    s hier mal nen Mammutthread, der die Aussage der Macwelt durchaus kritisch beleuchtet hat&
    Grundsätzlich hab ich's auch lieber in überschaubaren Häppchen, sprich Partitionen. So kann ich z.B. meine User-Ordner (u. eigene Prox) auf eine eigene Partition auf der anderen HD legen (hab 2 Platten) und so falls nötig das Sys komplett neu installieren ohne irgendwas vorher sichern zu müssen. Auf der Platte mit System hab ich noch ne Backup-Partition, auf die ich meine User-Ordner - manchmal;-)- kopiere. Auf diese Weise bin ich auch bei echten Hardware-Probs auf der relativ sicheren Seite.
     
  10. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Kannst Du mir kurz erklären, wie man den User-Ordner (das Home-Directory, oder?) auf eine andere Partition auslagert? Das wüsste ich schon lange gerne!

    Gruss
    Andreas
     
  11. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ich kann mich auch an den riesigen Thread zum Thema VM auslagern erinnern. Ist mächtig kompliziert.

    Meine Meinung: Würde das Auslagern einen spürbaren Perfomance-Schub bringen, hätte Apple ein Kontrollfeld "VM" programmiert, mit dem man ganz einfach eine andere Partition für das VM wählen kann. Ist aber offenbar nicht so...

    Genug RAM ist immer noch die einfachste (wenn auch nicht gerade billigste) Methode, den Mac zu beschleunigen. Wenn genug RAM eingebaut ist, spielt das Virtual Memory nur noch eine untergeordnete Rolle.

    Gruss
    Andreas
     
  12. Tambo

    Tambo New Member

  13. Tambo

    Tambo New Member

  14. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    umschreiben'.
    Wo das genau ist, kann ich Dir aus dem Kopf nicht mehr sagen - kuck mal nach, ist eigentlich selbsterklärend. Bei Unsicherheit lass es allerdings lieber ;-)
    Wenn dann alles funzt (nach Neuanmeldung) kannst Du den alten Ordner mit "sudo rm -r [PfadZuDeinemOriginalUserFolder]" löschen.
     
  15. AndreasG

    AndreasG Active Member

    @mikrokokkus, @Tambo

    Danke für Eure Antworten. Da ist reichlich Terminal-Akrobatik angesagt, das habe ich fast befürchtet, und offenbar funktioniert's nicht ganz sauber (ditto und geschützte Dateien...).

    Ist eigentlich das selbe wie mit dem Auslagern des VM: Apple hätte diese Option einfach in OSX einbauen können, tat es aber aus irgendwelchen Gründen nicht. Soll das nun ein versteckter Hinweis sein, die Finger davon zu lassen?

    Tja, ich werde mich mal mit Euren Links auseinandersetzen und dann sehe ich weiter. Ist aber bestimmt keine "Wohlfühl-Aktion", denke ich.

    Gruss
    Andreas
     
  16. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    .
    Ich hab das auch gemacht und finde nicht, dass ein bis zwei Zeilen Text wirklich "Terminalakrobatik" ist. Ich geb Dir aber insofern recht, als Apple das in der Tat in's GUI hätte einbauen können!
     

Diese Seite empfehlen