OS X startet nicht

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von LDD, 21. Mai 2003.

  1. LDD

    LDD New Member

    Manchmal wünsche ich mir schon OS 9 zurück...

    Mein OS X bleibt beim Starten in einer Schleife hängen. Blauer Bildschirm mit abwechselndem Cursor und Farbrad.

    Angefangen hat alles mit OS 10.2.4 und einem Desktop bzw. Ordnerinhalt auf dem sich zwar alle Dateien starten und öffnen ließen, sich aber hartnäckig weigerten, sich in ihrer Position verschieben zu lassen. Ein Starten von der SystemCD 10.2.0 mit Rechteüberprüfung brachte keine Besserung.
    Das Update auf 10.2.5 veränderte nichts, erst nach dem Update 10.2.6 ging dann nichts mehr. s.o.

    Von der 2. OS 9 HD habe ich Zugang zu allen Daten, bei der Reparatur des X-Systems sind mir aber die Ideen ausgegangen.

    Hat jemand eine Idee wie ich das wieder ans laufen bekomme?

    Gruß
    Günther
     
  2. tas

    tas New Member

    Versuch doch erst mal rauszufinden, woran es liegt. Halte mal beim Startgong Apfel + v gedrueckt, bis weisser Text auf schwarzem Bildschirm zu erscheinen beginnt, und schau mal, bei welcher Phase des Startens er haengenbleibt.
     
  3. Das ist die richtige Massnahme (Apfel + v).

    Normalerweise kannst du keine Dateien verschieben und verändern, wo root (das System) Eigentümer dieser Dateien ist. das kannst du nur im Root-Modus. Aber ich weiß nicht, um welche Dateien es sich bei dir handelt.

    Vorsicht in jedem Fall bei den gewöhnlich unsichtbaren Dateien auf der ersten Ebene wie mach., mach.sym., usr, bin, private, etc. Nichts daran verschieben oder verändern. Sichtbar sind sie ohnehin nur, wenn du von einer anderen Partition oder HD startest, bzw, mit einigen zusätzlichen Tools.
    Also erstmal Apfel + v und notieren, wo er hängt.

    Ach so: um den Bootvorgang in diesem Modus fortzsetzen immer Return drücken.
     
  4. LDD

    LDD New Member

    Danke für die schnelle Antwort.

    Mit Apfel+V wird ja eine Menge angezeigt, gibt es eine Pausen-Taste wie zu seligen DOS-Zeiten?

    Wenn mich nicht alles täuscht wird als letzte Meldung "Systemstart beendet" angezeigt und der Bildschirm springt auf die blaue Darstellung mit den anfangs beschriebenen Symptomen (Wechsel zwischen Cursor/Farbrad)

    Kann mich nicht erinnern sensible Dateien verschoben zu haben.

    Gruß
    Günther
     
  5. Pausen-Taste? Ich weiß nicht?

    Ansonsten keine Meldung? Kein Haken? Nichts? Kommst du ins Einlogfenster oder nicht?
     
  6. LDD

    LDD New Member

    Das was mit Apfel+V während des Bootens angezeigt wird, sind alle Dateien die geladen werden (oder auch nicht)(ähnlich wie bei der DOSe) und scheint im normalen Modus der Zeit zu entsprechen, in der der "graue" Bildschirm und das "weiße" Initialisierungsfenster angezeigt werden. In der letzten Phase kommt normalerweise der Bilschirmhintergrund. Hier ist die Stelle an der mein OS X hängen bleibt.
    Leider laufen die Meldungen sehr schnell durch, sodaß ich nur am Rande mitbekomme, warum welche Dateien nicht geladen werden - deshalb die Sache mit der Pausen-Taste um den Bootvorgang zu bremsen.
    Auf meinem 2. Rechner werden zwar auch Dateien angezeigt die nicht gefunden wurden, auf meinem "Problem"-Rechner scheinen es mehr zu sein...
     
  7. tas

    tas New Member

    Dein Antwort ist jetzt noch nicht so wahnsinnig aufschlussreich, aber wir koennen es ja noch anders versuchen... Hast du schon mal versucht, im single-user Modus zu starten? Beim Start Apfel-s gedrueckt halten. Wenn sich nichts mehr bewegt, gibst du ein
    "fsck"
    Jetzt gibt's 2 Moeglichkeiten: entweder kommt nach einigem Roedeln und krypischen Meldungen die Antwort "the Volume XXX appears to be OK", oder es erscheint "file system was modified" oder Aehnliches. In letzterem Fall gibst du immer wieder so lange "fsck" ein, bis die "OK"-Antwort kommt. Wenn das der Fall ist, gibst du folgendes ein (achte genau auf Leerzeichen!)
    mount -uw / und dann nach dem neuen prompt
    exit
    Wenn auch das nichts hilft, versuchen wir als naechstes, von der CD zu starten und die Rechte zu reparieren.
     
  8. LDD

    LDD New Member

    Ja, jetzt sieht es schon anders aus, nur wo fange ich an.

    Also. auf der der letzten Bildschirmanzeige sind diverse Fehlermeldungen zu sehen:
    catalog/volume OK
    invalid filesystem
    USBF: AppleUSBOHC I:MakeDeviceerror setting adress releasing device
    SystemStarter:
    invalid destinationport: initCGDisplayState cannot map display interlocks
    CGSLockWindowRestBits: invalid Window
    KCG ErrorFailure: Failed to create window context device
    CGWindowContext Create failed

    Hier vielleicht noch Hinweise auf "Sünden":
    fehlende Directories:
    /library/startupItems/DataRecyclerXDeamon
    Norton....

    Mit der Start CD OS 10.2 habe ich die Zugriffsrechte repariert-das ist es aber nicht.

    Grüße
     
  9. tas

    tas New Member

    Tjae, so profundes Wissen habe ich leider auch nicht, aber "invalid filesystem" klingt nach einem sehr ernsten Fehler, vielleicht deshalb hat offenbar der window server Probleme. Hast du etwa mit Norton irgendwann versucht, die platte zu "reparieren" oder zu "optimieren"? Dann gehoerst du jetzt auch zu denen, die wissen, worum man von Norton unter OS X tunlichst die Finger lassen sollte... Also ich sehe eigentlich nur die Moeglichkeit, alle Daten zu kopieren und dann das System neu aufzuspielen, alles andere scheint mir Zeitverschwendung zu sein. Kannst du zu einem anderen Mac eine Ethernetverbindung herstellen? Dann koenntest du zumindest aus dem single-user-Modus per "scp" alle Daten rueberschaufeln.
     
  10. LDD

    LDD New Member

    Ja das System hatte mal mit Norton Utilities Kontakt-mit dem Versprechen auch OS X richtig gut zu machen....

    Es ist kein Problem an die Daten heranzukommen, da auf der 2. HD OS9 läuft. Muss ich echt alles initialisieren oder reicht es das System und die Library wegzuwerfen? Ein Downgrade geht ja leider nicht.

    Danke für die Bemühungen
     
  11. Immer wieder dasselbe: Norton und X geht eben nicht zusammen.
    Also sind die Startup-Items zerschossen worden. Ich erinnere mich an ein ähnliches Problem, welches in der Datei /etc/hostconfig im Terminal gelöst wurde.
    Da sind für die Startpreferences die korrekten Eingaben:

    ##
    # /etc/hostconfig
    ##
    # This file is maintained by the system control panels
    ##

    # Network configuration
    HOSTNAME=-AUTOMATIC-
    ROUTER=-AUTOMATIC-

    # Services
    AFPSERVER=-YES-
    APPLETALK=-NO-
    AUTHSERVER=-NO-
    AUTOMOUNT=-YES-
    CONFIGSERVER=-NO-
    CUPS=-YES-
    IPFORWARDING=-NO-
    IPV6=-YES-
    MAILSERVER=-YES-
    NETBOOTSERVER=-NO-
    NETINFOSERVER=-AUTOMATIC-
    NISDOMAIN=-NO-
    RPCSERVER=-AUTOMATIC-
    TIMESYNC=-NO-
    QTSSERVER=-NO-
    SSHSERVER=-YES-
    WEBSERVER=-YES-
    SMBSERVER=-NO-
    DNSSERVER=-NO-
    CRASHREPORTER=-YES-
    APPLETALK_HOSTNAME=Graphit

    Um das in die entsprechende Datei eingeben zu können, müsstest du aber erst einmal ins Terminal kommen. Vielleicht ist da eine Datensicherung von 9 aus und eine Neuinstallation einfacher für dich.
     

Diese Seite empfehlen