OS X stürzt ab

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von heinzelmann, 12. September 2002.

  1. heinzelmann

    heinzelmann Member

    Hallo Mac-Gemeinde,

    es heisst doch immer, dass das OSX nicht abstürzt, da es den supersicheren Unix-Untergrund hat. Ich habe dagegen immer wieder Abstürze. Mein System ist OSX 10.1.5.

    Ich habe Excel Version 10.0.0 von 2001. Ich schließe das Fenster einer Tabelle mit Apfel-W und erhalte anstatt der erwarteten Aktion ein merkwürdiges Phänomen: von links oben anfangend die Ausgabezeilen von so was wie einem Editor oder einer Konsole, etwa 25 Zeilen Text, weiß auf schwarzem Grund (also schwarz/weiß invertiert), und da steht:

    Panic(cpu 0): lockmgr: locking against myself
    ...
    Weiter ca. 20 Zeilen
    ...
    continue....c
    reboot......r

    Die Maus ist eingefroren und die Tastatur geht nicht. Einzige Abhilfe ist die Reset-Taste unter der Einschalttaste meines Power Mac G4, gekauft im Mai 2002.

    Auch mit Word X und mit VPC 5 ist mir das schon passiert. Was soll das alles bedeuten?

    heinzelmann.
     
  2. PeterBrechbuehl

    PeterBrechbuehl New Member

    Hallo Heinzelmann!

    Wenn Dir das passiert, ist dies die Meldung: Kernel-Panic.
    Das ist nicht gut und bedeutet, dass irgendwas in Deinem System (OSX) nicht stimmt.
    Da kenn ich nur eines: OSX neu installieren, am vorsichtigsten dabei bist Du, wenn DU die ganze Festplatte löschst und eine komplette Neuinstallation machst.

    Als Faustregel kann gelten, dass dies nicht mehr als einmal pro Monat passieren soll.

    Grüsse
    Peter, Bern, Schweiz
     
  3. heinzelmann

    heinzelmann Member

    Hallo Peter,

    danke für den Hinweis.

    Ich habe 3 Partitionen: "System X" (mit OSX und allen OSX-Programmen), "Macintosh" (mit dem alten System 9 und den Classic-Programmen) und "Dokumente". Meinst du, dass ich alle 3 Partitionen löschen sollte, oder reicht vielleicht das Löschen der einen Partition "System X" ?

    heinzelmann
     
  4. PeterBrechbuehl

    PeterBrechbuehl New Member

    Hallo!
    Nur Volume mit der PartitionX!! Und wenn Du ganz vorsichtig bist, formatierst Du sie mit "Nullen" überschreiben (z.b. Norton Utilites, WipeInfo, aber nur das Volume auswählen!)
    Grüsse
    Peter, Bern, Schweiz
     
  5. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    eine kernel panic wird meist von externer hardware verursacht... benutzt du vielleicht ein tablett von wacom? oder ein anderes eingabegerät?
     
  6. Ja, z.b. externe Firewire-Geräte oder USB-Geräte.
    Du kannst auch dein System überprüfen im Single User-Modus (beim Starten alt + Apfel + s). Dann am Ende der Schrift fsck eingeben, solange bis keine Fehlermeldung mehr erscheint - und zum Schluß reboot schreiben. Dann startet der Rechner neu.
    3. Möglichkeit (empfiehlt sich bei Konflikten mit Perepheriegeräten: den NVRAM löschen im Open Firmware Modus. (Alt + Apfel + o + f gedrückt halten und folgende Befehle schreiben:
    reset-nvram
    set-defaults
    reset-all
    Nach jeder Zeile natürlich Return...Die Tastaturbelegung ist amerikanisch; also den Bindestrich mit ß eingeben. Mit dieser maßnahme löscht du alle Infos, die im NVRAM gespeichert sind und eventuell den Konflikt mit externen Geräten verursacht haben.
     
  7. Philipp_BK

    Philipp_BK New Member

    1. Clean Install.
    2. Update dein Office.
    3. Spass an einem stabilen System haben.
     
  8. heinzelmann

    heinzelmann Member

    Mein einziges externes Gerät ist der Drucker hpdeskjet 960c. Dann hänge ich noch über die Ethernet-Schnittstelle an unserem LAN.
     
  9. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ist nv-ram = parameter-ram?
     
  10. FatMac

    FatMac New Member

    >3. Spass an einem stabilen System haben.

    Oooch.. weiß nicht so recht. X ist mir schon Xmal abgestürzt - allerdings ohne die furiose Kernel-Panic (Guru-Meditation anyone?), sondern einfach so wie sich das gehört: komplett einfrieren und Schnauze halten. Wieder ein Mythos weniger.. schod.
     
  11. fhofmeyer

    fhofmeyer New Member

    Sicher, daß der komplett eingefroren ist? ;) Meistens hängt sich nur das GUI auf und man kann ohne Problme noch per ssh auf die Kiste drauf und sie geregelt neu booten.
     
  12. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    klar, ohne Probleme mit ssl drauf! v on wo bitte?

    also sorry, desewgen ist es trotztdem ein Absturz
     
  13. Philipp_BK

    Philipp_BK New Member

    Ich bin auch sicher nicht als der Über-Mac-Fanboy bekannt, ganz im Gegenteil, ich sehe XP als sehr gelungenes und stabiles System an (ich arbeite mit beidem, und das ist auch gut so...)
    Aber: ein gut eingerichtetes X, auf das man nicht wahllos Shareware-Scheiße draufhaut läuft SUPERSTABIL.
    Und es ist tasächlich so: Wenn Programme nicht beenden wollen usw und noch nicht mal mehr Sofort beenden klappt, kann man übers terminal rebooten.
     
  14. johngo

    johngo New Member

    also wie OS9!

    ich habe einen sauberen OS9 rechner und einen,
    auf dem ich "alles" ausprobiere (hunderte von
    tools, betas etc.)

    der eine läuft einen monat ohne absturz -
    der andere stürzt täglich!

    johngo
     
  15. FatMac

    FatMac New Member

    >Sicher, daß der komplett eingefroren ist?

    Naja, es spricht einiges dafür:

    1. er tut nix
    2. er macht nix
    3. ist unix (deswegen mach ich nix)
    4. es passiert nix
    5. und das lange
    6. außerdem kriege ich dieses merkwürdige Gefühl im Bauch, das ich töten muss - alles und jeden in der Umgebung, vor allem Apple-Mitarbeiter (ein Gravis-Fuzzi tut´s auch), so wie bei Crashs unter Classic

    >Meistens hängt sich nur das GUI auf

    Ach sooo.. das ist dann gar kein Absturz.. du solltest bei Apple in der PR arbeiten ;) "Der ist nicht langsamer als Windows PCs, der ist.. gründlicher..)

    >man kann ohne Probleme noch per ssh auf die Kiste

    Ach so! D.h., wenn ich per df-s mmfg unter Cycle1.345 (OL) im letzten offenen Consoleport die configflag neu route, ohne dabei das terminal mit ungepatchten interrupts (m -v /dsu) zu initalisieren... MAANNN! ICH BIN EIN APPLE-FUZZI! ICH MACH KLICKEDIKLACK UND JUT IS! Meine Eltern haben mir einst einen 64er besorgt und sich sooo gewünscht, das ich programmieren lerne und einen Nobelpreis kriege! Und was habe ich gemacht? ICH HABE GEMALT! MIT KOALAPAINTER (weißt schon: klickklack). Wo tauchen denn diese ganzen Apple-User mit Unix-Erfahrung auf? Hat Apple die irgendwie gezüchtet und unters Volk gebracht?? ;)

    verzweifelt,
    FatMac
     
  16. FatMac

    FatMac New Member

    Taz, deine Rechtschreibung passt total zu deinem nick!

    Aber Recht hast du!

    ;)
    FatMac
     
  17. FatMac

    FatMac New Member

    >Aber: ein gut eingerichtetes X, auf das man nicht wahllos >Shareware-Scheiße draufhaut läuft SUPERSTABIL.

    RAAAGHHAA! Genau DAS war immer das Argument von diesen schnurrbärtigen PC-Verkäufern, die Kinder und Omis im Laden gedemütigt haben! Ich benutze des Zoich zum ARBEITEN! Seit Jahren mit denselben Programmen! NIX SUPERSTABIL! HYPERLABIL!

    >Und es ist tasächlich so: Wenn Programme nicht beenden wollen usw >und noch nicht mal mehr Sofort beenden klappt, kann man übers >terminal rebooten.

    Wenn Steve mit jedem G4 einen Informatiker ausliefern würde, wäre der Käs´ gegessen. Aber so?

    Ratlos,
    FatMac
     
  18. xp soll der letzte Mist sein habe ich mir heute von einem befreundeten PC-Händler, Bastler und Experten sagen lassen, der mal kurz auf Stand by schaltete und beim Hochfahren das System nicht mehr fand, weil windoofs xp inzwischen abgeschossen wurde. Also des Dosianers liebstes Hobby ist nach wie vor: neu installieren. Das alles ist bekannt, langweilig, wird bis zum Überdruss wiederholt und ist leider immer noch so. Aber der Junge mit seinem Systemproblemenen bei Mac OX X soll sich doch wieder melden, ob es nicht doch an der Perepherie lag - wie es immer so ist. Denn Kernel Panic - sorry - habe ich seit einem halben Jahr nicht mehr...
     
  19. fhofmeyer

    fhofmeyer New Member

    >Ach so! D.h., wenn ich per df-s mmfg unter Cycle1.345 (OL) im letzten >>>offenen Consoleport die configflag neu route, ohne dabei das terminal >>mit ungepatchten interrupts (m -v /dsu) zu initalisieren... MAANNN! ICH >>BIN EIN APPLE-FUZZI! ICH MACH KLICKEDIKLACK UND JUT IS! Meine >Eltern haben mir einst einen 64er besorgt und sich sooo gewünscht, >>>das ich programmieren lerne und einen Nobelpreis kriege! Und was >>>habe ich gemacht? ICH HABE GEMALT! MIT KOALAPAINTER (weißt >>>>schon: klickklack). Wo tauchen denn diese ganzen Apple-User mit Unix->Erfahrung auf? Hat Apple die irgendwie gezüchtet und unters Volk >>>>>>gebracht?? ;)

    Aargh. War doch gar nicht so gemein, daher auch der Smily.... Aber mal ernsthaft: Wenn Du ein Apple Fuzzi bist, warum benutzt Du dann OS X? Alle Apple Fuzzis, die ich kenne bleiben schön beim alten 9.x.
    Meine Eltern haben mir auch einen C-64 geschenkt, und statt zu programmieren habe ich auch mit KoalaPainter (cooles Programm übrigens) gemalt und Jumpman jr. gespielt, aber die nötigen Unix Grundlagen, um sich remote auf einem Rechner einzuloggen und einen hängenden Prozess zu killen, kann man sich an einem Wochenende aneignen, und oft ist es nicht mehr als ein zerschossener Prozess, der den Mac zur scheinbaren Funktionslosigkeit bringt. Leute, traut Euch!

    Friedhelm
     
  20. macmiguel

    macmiguel New Member

    " Denn Kernel Panic - sorry - habe ich seit einem halben Jahr nicht mehr..."

    Pro maus wars bei mir 2x.
    Gruss
    m
     

Diese Seite empfehlen