OS X System und Windows-Server ... Probleme!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Suse2004, 26. Januar 2004.

  1. Suse2004

    Suse2004 New Member

    Hallo!

    Ich habe seit geraumer Zeit das Problem, das Daten, die auf einem Windows-Server liegen und über OS X geöffnet und gespeichert werden, danach beschädigt oder unsichtbar ist. Wird der OS X-Rechner neu gestartet und loggt sich auf dem Server ein, sind die Daten meistens wieder zu sehen (aber immer noch beschädigt). Die Dateinamen sind dabei nie zu lang gewählt.

    Kann mir jemand helfen, wie ich das Problem aus der Welt kriege?
    Ich bin ein absoluter Mac-Verfechter und brauche einfach eine Lösung (schluchtz ..)

    Suse2004
     
  2. Suse2004

    Suse2004 New Member

    Ja hat denn keiner einen Tipp oder eine Lösung für mich????
    Haaaaalloooooooooo ...
     
  3. Suse2004

    Suse2004 New Member

    Gibt es wirklich keinen unter uns, der dieses Problem kennt und ne Lösung weiss?
    Ich denk, wir sind im wahren Leben nahezu umzingelt von Window-Benutzern, da muss doch einer dieses Phänomen kennen.
    Bitte, bitte, ...
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    schau doch mal hier, da gibts bestimmt Leute, denen es genauso geht:

    www.macwindows.com
     
  5. Suse2004

    Suse2004 New Member

    Danke, Macci! :D
     
  6. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Das heißt, dass der Mac mit OS X die Daten nicht mehr mag? Möglicherweise hilft es, mal mit dem Festplattendienstprogramm (aka das Programm mit dem längsten Namen:)) die Rechte auf dem Mac (nicht auf dem Server) zu reparieren. Sollte man sowieso öfter mal machen, vor allem nach neuen Installationen.
     

Diese Seite empfehlen