OS X und NT-Server

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Vladimiro, 9. Januar 2004.

  1. Vladimiro

    Vladimiro New Member

    Beim Zugriff auf einem NT-Fileserver mit einem OS X.3.2 Mac, erscheinen die auf dem Server gespeicherte Dateien als graue Icons. Wenn man die Info dieser Dateien am mac abruft, stehr drin "ausführbare Unix Datei". Mit solche Dateien kann man am Mac gar nichts anfangen, Schriften werden auf diese Weise nicht erkannt, TIFFs sind ausführbre Unix Dateien, und alles andere auch.
    Das Schlimmste ist: wenn man (egal welche) Dateien anklickt... sie verschwinden einfach! Sie sind nicht gelöscht, aber der mac OS X sieht sie nicht mehr!!!! Wenn man aber aus einem anderen Rechner schaut, sind die da (also nicht gelöscht)
    wir hatten schon gedacht, es wäre eine Frage der Zugriffsrechten; leider lag es auch nicht daran.

    Wer hat eine Ahnung? Hilfe!
     
  2. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    ich hatte so ein ähnliches problem mit diesen "unixdateien".
    nachdem ich meine finder- und schreibtischprefs weggeschmissen hatte lief es wieder.

    d.
     
  3. co96

    co96 New Member

    melde dich mal nich über SMB an sondern mit AppleTalk…!

    -co96
     
  4. Vladimiro

    Vladimiro New Member

    Es macht keinen Unterschied, ob ich mich über AppleTalk oder TCP/IPanmelde; das Ergebnis ist dasselbe.

    Aber wo sollte ich die o.g. prefs löschen? Den Versuche würde ich nämlich gerne machen...

    Danke!
     
  5. macartist

    macartist New Member

    Hallo noch,

    leider ist aus eurem thread nicht zu entnehmen ob das Problem mit verschwindenden Dateien inzwischen gelöst wurde. Ich hab nämlich das gleiche Problem mit Win2003-Server und OS X und OS 9-Clients.

    Wäre nett wenn sich noch mal jemand dazu äußern würde.

    Danke
     

Diese Seite empfehlen