OS X und VNC

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Wegmann01, 4. September 2005.

  1. Wegmann01

    Wegmann01 New Member

    Hallo,

    Ich wollte nur fragen, wie ich in der Software OSXvnc den Host Namen ändern kann??

    Denn ich konnte meinen G5 früher mit meinem Noka 9500 über VNC steuern. Jetzt geht es nicht mehr. Bei meinem PB funktioniert das immer noch wunderbar. Da ist mir heute aufgefallen, dass bei allen Einstellungen nur der Host Name andres ist.

    Was kann man da machen??

    Grüsse aus der Schweiz
     
  2. Kate

    Kate New Member

    Der Name wird aus den Systemeinstellungen übernommen. Beim Verbinden kann man per Bonjour die Verbindung herstellen, indem man an den Namen noch ein ".local" anhängt. (Ohne Anführungszeichen)
    Ansonsten klappt die Verbindng simpel mit der IP.
     
  3. Wegmann01

    Wegmann01 New Member

    Was meinst du denn damit?

    :klimper:
     
  4. apoc7

    apoc7 New Member

    Systemeinstellung / Sharing

    Er meinte das, was er schrieb :rolleyes:
     
  5. Apple IIGS User

    Apple IIGS User Und Mac-Anwender ;-)

    Bonjour ist irgendeine Software von Apple. Aber da ich noch nicht hauptsächlich mit OSX arbeite, kann ich noch nichts dazusagen.
     
  6. Lou Kash

    Lou Kash New Member

    Systemeinstellungen > Sharing > Gerätename
    Einen Namen eingeben, z.B. "blechkiste".
    Wenn du dich dann mit dem Rechner lokal verbinden willst, brauchst du dir keine IP-Adressen zu merken/suchen, sondern du suchst nach "blechkiste.local". Das ist ein Teil der "Bonjour"-Technologie in OS X, früher "Rendezvous" (musste wegen Markenstreit umbenannt werden). Damit können Geräte über das Netzwerk miteinander kommunizieren, ohne dass irgendwelche Einstellungen nötig wären; falls allerdings die interne OS X Firewall aktiviert ist, muss man die entspechenden Ports freigeben.

    Beispiel VNC:
    Ich benutze den Apple Remote Desktop "Client" als Server und Chicken of The VNC als Klient. Um das iBook vom Powerbook fernzubedienen, gebe ich im COTVNC als Adresse "nanuk.local" ein (+ Passwort natürlich). Um das Powerbook vom iBook aus fernzubedienen, gebe ich die Adresse "plech.local" ein. (Das sind die Namen meiner Rechner.) Um IP-Adressen kümmere ich mich nicht...

    Das gilt zumindest für Rechner-zu-Rechner-Verbindungen im lokalen Netzwerk, egal ob via Airport/Ethernet/Firewire.

    Bonjour funktioniert auch mit Druckern. Mein neuer Oki c5450n erschien schon mal automatisch im Drucken-Dialog unter "Rendezvous-Drucker" (habe OS X Panther), ohne überhaupt was konfiguriert zu haben... Aber natürlich kann man so noch keine genauen Druckeinstellungen vornehmen, weil die PPD Datei für den Drucker noch nicht installiert ist. Dank Bonjour/Rendezvous ist er aber unmittelbar sichtbar und einsetzbar im Netzwerk.
     

Diese Seite empfehlen