OS X wird langsamer

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von res, 19. März 2004.

  1. res

    res New Member

    Hallo

    Ich arbeite mit dem OS X 10.3.2 und habe das Gefühl, es werde immer langsamer. Das farbige Bonbon kann ich bald nicht mehr sehen. Ich glaube, ich habe irgendwann mal etwas im Forum darüber gelesen, weiss aber nicht mehr wann und wo.
    Wer kann mir weiterhelfen? Danke.
     
  2. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Würdest Du dieses Problem etwas ausführlicher und genauer schildern, damit man den möglichen Fehler eingrenzen kann?
     
  3. TimP

    TimP New Member

    -> 10.3.3 :D
     
  4. Macziege

    Macziege New Member

    Moin,

    welchen Rechner? Wieviel Platz auf der HD??

    Klaus
     
  5. res

    res New Member

    Ich arbeite mit G4 466 mit 384 MB. HD partitioniert, 30 GB für OSX.
    Bringt hier 10.3.3 wirklich eine Steigerung?
    Leider bin ich für 3-4 Stunden nun weg vom Forum, freue mich aber trotzdem über weitere Tips.
    Danke.
     
  6. Macziege

    Macziege New Member

    Hi res,

    Eine RAM Aufstockung würde viel bringen!!!

    Klaus
     
  7. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Würde ich nicht so pauschal sagen wollen.
    Ich tippe mal blind auf irgendein ressourcenfressendes Programm, welches möglicherweise sogar im Hintergrund läuft.
    Aber nichts genaues weiß man nicht.
     
  8. res

    res New Member

    Bin wieder da, hab mal kurz meinen Geburtstag gefeiert.
    RAM rein, sehe ich ein, aber nach der Neuinstallation von 10.3.2 lief er eigentlich ganz flott.
    Welches Programm könnte denn im Hintergrund laufen? Im Dock sehe ich jeweils keine unnötige schwarze Dreiecke.
    Wo muss ich suchen?
     
  9. QNX

    QNX New Member

    Schau doch einfach im Programm Aktivitäts-Anzeige nach. Hier werden alle Programme angezeigt die gestartet sind.

    Alternativ kannst du auch in der Konsole den Befehl: TOP eingeben.
     
  10. res

    res New Member

    Hier kann ich keine besonderen Aktivitäten feststellen, die viel Prozessorleistung beanspruchen.
    Der ruckelige Bildaufbau, ist manglender RAM-Vorrat dafür verantwortlich?
    Oder im iMovie muss ich eine Ewigkeit warten, bis ein projekt geöffnet ist.
     
  11. MacFly

    MacFly Gast

    Das gleiche problem hab ich auch bei 10.2.8.
    Man fragt sich öfters mal beim stöbern in der Kiste, ob eigentlich die files, über die man stolpert, wirklich nötig sind. Meine Frage ist. Gibt es eine Möglichkeit herauszubekommen, ob dateien auf der festplatte vorhanden sind, die man wieder löschen kann?

    Danke
     
  12. small apple

    small apple Member

    Hallo,

    jetzt bin ich ja beruhigt, ich dachte schon ich bin die einzige bei der es so langsam geht. Sollte
    jemand eine Lösung oder wenigstens eine Eindämmung des Problems haben, wäre ich sehr froh.

    MfG Susan
     
  13. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Um genau sehen zu können, welche Processe am laufen sind, bietet es sich an, das Programm "Processviewer" (im Terminal "top" ) laufen zu lassen.
    Mit diesem Tool kann man genau sehen, welcher Process wieviel Prozent des Prozessors benutzt.
    Es kann sein, das einige Processe aktiviert sind, welche unnötig laufen und deshalb beendet werden können.

    Ein Beispiel welches ich auf meinem Rechner erlebt habe ,soll dies ein klein wenig erläutern:

    Ich tat mich eines Tages wundern,weshalb der Beachball sehr aktiv war und öffnete top.
    Dort sah ich ein Programm ca 10% der CPU benutzen, welches überhaupt nicht geöffnet war.
    Es war die Scannersoftware meines HP-Scanners.
    Irritierend war der Umstand, das der Scanner nicht einmal mit dem USB-Kabel am Rechner angeschlossen war.

    Die Ursache für dieses Problem lag darin, dass beim installieren der HP-Scannsoftware automatisch ein StartupItem angelegt wurde, welches beim Rechnerstart die Scannsoftware aktivierte.
    Erst nachdem ich dieses StartupItem deaktiviert hatte, blieb das Programm still im Programmordner und funkte nicht mehr ungefragt dazwischen.

    -
    10% Prozessorauslastung, welches ein nicht benutztes Programm verbraucht , kann eine ganze Menge an Ressourcen abziehen, wenn man mehrere andere Programme am laufen hat.
    Das kann zur Folge haben, das das System "langsamer" wird.

    -
    Wenn man "top" laufen läßt, wird man eine ganzze Menge an Processen sehen, welche man nicht kennt und die keinem normalen Programm aus dem Ordner "Programme" zuzuordnen sind.
    Das sind Systemprocesse die das System benötigt um einen reibungslosen Arbeitsablauf zu gewährleisten.
    Diese sollte man auch in Ruhe lassen und nicht beenden wollen.
    Processe mit "vernünftigen"Namen wie "mail" oder "mein DVDripper" u.ä. sind reine Anwendungsprogramme die man unbeschadet schließen kann, wenn sie denn unnötig am laufen sind.
     
  14. small apple

    small apple Member

    kann ich top auch unter 10.2.8 laufen lassen?
    Und wie soll das funktionieren. Ih habe die Konsole mal schon gefunden.
     
  15. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Du gehst in Programme/Dienstprogramme und suchst das Programm "terminal" heraus.
    dieses öffnest du.
    Dann tippst du die drei Buchstaben top ein und drückst die Entertaste.
    Nun erscheint eine Auflistung aller aktiven Processe.
    In der ersten Spalte der Liste ist eine Prozessidentitätsnummer (kurz PID genannt);
    in der zweiten spalte steht der Name des laufenden Programmes
    und in der dritten Spalte sieht man die aktuelle CPU-belegung des jeweiligen Programmes.
     
  16. MacFly

    MacFly Gast

    gut zu wissen... so ein thread sollte mal auf irgend einer weise ins "how to" übernommen werden und dort diverse behebungsmöglichkeiten dargestellt werden.Nur ma so´n Tip.

    Was stellen eigentlich die anderen Zeilen bei "top" dar. Dort sind diverse Größen angegeben.

    hmm.

    Danke nochmal ;-)
     
  17. createch2

    createch2 New Member

    In einer Zeile steht immer ein Programm - keine Größe.

    Wenn du dir sicher bist daß du das jeweilige Programm nicht benötigst und auch sonst keine Möglichkeit siehst es über Dock oder so loszuwerden:

    Prozess-ID merken,

    Apfel + N (startet ein neues terminalfenster)

    "kill 100" + Enter (ohne anführungszeichen, beendet den prozeß mit der PID 100)

    funktioniert bei mir immer ganz gut wenn sich eine applikation mal zuviel resourcen nimmt und daraufhin der ganze rechner lahm liegt. da hilfts wenn das terminal als icon fest im dock liegt.
     
  18. Max.Renn

    Max.Renn Anti-Besserwisser

    Ich habe zwei Tipps aus der Hosentasche:

    Ich hatte bislang zwei mal sehr nervige Performance-Probleme. Das erste, nachdem ich mir nen Scanner gekauft und installiert habe und der so ein "Monitor-Programm" im Hintergrund gestartet hat, dass jede Sekunde geschaut hat, ob ich an dem Gerät irgendwelche Tasten gedrück habe. Nachdem ich das Programm aus der Autostartliste gelöscht hatte, gings wieder schneller.

    Das zweite Problem hatte ich mit Safari. Der Browser hat irgendwann aus unerfindlichen Gründen nach jedem Seitenaufbau 5 bis 10 Sekunden den bunten Ball gezeigt. Da ich das Problem nicht beheben konnte und auch niemand anderes das nachvollziehen konnte, surfe ich jetzt (mit dem ohnehin besseren) Firefox und hab wieder nen schnellen Mac.

    Meine Tipps: Autostartliste von allem reinigen, was du nicht kennst und was nach "Dämon" aussieht und den Rechner neu starten. Und testweise mal mit nem anderen Browser surfen.

    maX
     
  19. Paul Muad.Dib

    Paul Muad.Dib New Member

    Hallo,

    man kann auch das Programm Aktivitäts-Anzeige (bei Jaguar hieß das glaube ich noch anders) im Ordner Dienstprogramme nehmen, um sich die Prozesse anzeigen zu lassen. Von dort aus lassen sich auch die Prozesse beenden.

    Für Leute die einen CLI nicht mögen ... :rolleyes:

    Gruß,
    PM
     
  20. MacFly

    MacFly Gast

    wie kann ich bei doppel vorhandenen positionen mit zwei verschiedenen PIDs sehen, welche ich löschen kann?
     

Diese Seite empfehlen