OS X - wo ja und wo lieber nicht?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von kawi, 21. Februar 2002.

  1. kawi

    kawi Revolution 666

    Tach Post

    Eine Freundin von mir scheut sich vehement mal OS X anzutesten, da sie teilweise Horroszenarios in Berichten um die ersten OS X Versionen (vor 10.1) mitbekommen hat in denen so ziemlich gar nix ging. Außerdem traut sie ihrem Rechner wohl nicht allzuviel zu.
    iMac G3/350 DVD 256 RAM.
    Sie hat nun Angst das sie sich mit ihren derzeitigen Spezifikationen mit nem lahmenden System rumplagen muss, worauf sie natürlich keine Lust hat.
    Deswegen mal ne Frage: auf welchen Systemen und welchen Konfigurationen habt ihr OS X (ab 10.1) am laufen gehabt, wo war es zufriedenstellend und wo hat es wenig Sinn gemacht?
    Ihr größter Zweifel hängt wohl am Prozessor da sie schon selbst Zeuge gewesen ist wie Applikationen auf nem G4 mit ansonsten der selben Ausstattung was Mhz und RAM betrifft wesentlich flotter laufen. Deswegen nutzt mein gutes Zureden auch nicht viel weil bei mir OS X ebenfalls auf nem G4 läuft
     
  2. MacELCH

    MacELCH New Member

    Der G3 / G4 Dualismus besteht in der Altivec Einheit. programme, die diese ausnützen sind natürlich bei gleichem Takt bis zu 4x schneller.

    Ich hab einen G4/350 mit 10.1.3 drauf funzt super, ich merke keinen besondere Geschwindigkeitseinbußen gegenüber 9.22

    Gruß

    MacELCH
     
  3. henningberg

    henningberg New Member

    PowerBook G3 333 MHz, 384 MB RAM. Finder ist deutlich lahmer als unter 9, was aber wohl eher an der Grafikkarte liegt.
    Dennoch: wenn ich die Zeit, die ich mit Abstürzen und dem ewigen Sortieren von Systemerweiterungen verbracht habe, gegen den langsameren Finder setze, gewinnt X. Programme sind eher schneller unter X.
    Die Schonung der Nerven gibt´s dann gratis oben drauf.
    Ich würde Deiner Freundin zu X raten, und zwar per einfachem Drüberinstallieren (natürlich nach Backup von allem wichtigen, wie immer, wenn man am System rumfummelt). Ich habe es so gemacht, bin damit gut gefahren und konnte jederzeit wieder zu meinem alten 9 zurück. Wenn´s ihr nicht gefällt, schmeißt sie unter 9 das X wieder raus (incl. zwei "Classic"-unterstützende Inits im 9er Systemordner) und gut ist.
    Henning
     
  4. G3/300 iBook Tangerin mit 200irgendwas MB speicher - OS9 und OSX geben sich da nicht viel, was die Geschwindigkeit betrifft. Aber sie sollte natürlich noch warten, bis ihre Stamm-Apps auch auf X zur Verfügung stehen.
     
  5. Kate

    Kate New Member

    Das ist auch viel persönliche Geschmackssache, was noch als "gut" gilt. Bei mir, iBook 500MHz, läuft X 10.1.3 passabel, im Vergleich zu 9 aber eher kriechend. Auf einer Skala von 1(super schnell) bis 10(kriechend langsam) würde ich dem X auf meinem iBook eine 6 geben. Es ist schlechter als "mittelmässig flott", aber erträglich.

    Leider schaue ich immer neidisch auf die flotten Sachen anderer Laptops. Dann bin ich schon mal genervt und würde eine 9 vergeben wollen. Wenn ich länger wieder unter Mac OS 9 war dann bin ich auch zickig und würde eine 8 geben, wenn ich wieder an X gewöhnt bin, dann ist es eben eine 6.

    Wahrscheinlich würde der iMac auch in dieser 6er Klasse landen wenn ich Ihn sehen würde. Ich schätze es wird erträglich sein, aber manches auch ein wenig nervend.

    Nach meinem persönlichen Eindruck kommt allerdings auch unser 867MHz G4 nicht ganz an die 4 heran. Aber Ausprobieren ist jedenfalls der einzige Weg es selber zu beurteilen. Da kann auch wenig schief gehen. Man muss nur ein wenig Zeit investieren und vorher ein gutes Backup machen.
     
  6. Zick hier nicht so rum, weibchen :)
     
  7. Apple IIGS User

    Apple IIGS User Und Mac-Anwender ;-)

    Einmal X - Immer X!
     
  8. RaMa

    RaMa New Member

    hi mkate :))

    lustig:)), gibts zu deiner 1 - 10 skala auch benchmarks??? :)))

    also auf nem G3 400 mit 512 ram, läuft OSX sehr gut... kein ahnung was ihr alle habts???

    :))

    ra.ma.
     
  9. garaje

    garaje New Member

    Moin, allerseits.
    Merkwürdige Beobachtungen, von denen ich da lese.
    Aufm iMac Rev A (lahme 233 Herzchen, 160 MB) schleppt der Finder, klar. Aber Standard-Classic-Apps laufen normal.
    Aufm Pismo (500, 128+256 MB) gibtss keine Differenz zu 9.2.2.
    Was mache ich falsch?
     
  10. hendrik

    hendrik New Member

    Vorweg: Ich finde OS X prima wegen Multitasking, Stabilität etc. Aber: Zumindest auf einem iMac mit alter ATI-Karte (ich habe einen 333er, 40 GB HD, 384 MB Ram) sind manche Dinge sehr viel langsamer als unter 9.x . Zum Beispiel das Scrollen durch Internet-Seiten oder durch pdf-Dokumente (zumindest mit Acrobat 5.0). Und Word X beispielsweise ist superlahm - komischerweise läuft Word 98 in der Classic-Umgebung ohne jede feststellbare Geschwindigkeitseinbuße.

    Aber zur Not kann ich ja auch unter 9.2 starten. Und nachdem ich vorgestern mal wieder eine Stunde damit verbracht habe, einen Epson-Drucker unter 9.1 zu installieren, weiß ich OS X noch mehr zu schätzen.

    Gruß,
    hendrik
     
  11. Kate

    Kate New Member

    Was für Benchmarks? Ich schrieb doch gaaaanz deutlich dass das eine persönliche Geschmacksfrage ist. Der einzig gute persönliche Benchmark ist: Ausprobieren. Na? ;-))

    Wenn Du happy bist:toll. Deshalb tun sich die Leute ja auch unterschiedlichen Kaffee kochen.
    Was für den einen ein starker Kracher, ist für die andere nur Spülwasser. Geschmackssache eben. ;-))
     
  12. Kate

    Kate New Member

    n Neandertaler wär' (ughug? hugh! ughug!) würde ich mich etwas zurückhalten, ich kann nämlich noch vieeeel doller zicken! ;-)))))
     
  13. Kate

    Kate New Member

    Ja die Vorteile von X sind sehr deutlich wenn man mal damit gearbeitet hat. Aber die guten Features kann man nicht wirklich gegen mangelnde Systemflinkheit aufrechnen würde ich sagen, es ist schön, dass man alle Vorteile einer modernen Architektur hat, aber es gibt keinen technischen Grund warum die mit einer gewissen Trägheit einher gehen muss. Gar keinen.

    Und dieses rotierende CD Cursor Teil bringt mich manchmal lauthals zum Fluchen, das kann es doch nicht sein, was?
     
  14. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Ich habe kein Classic mehr.X reicht für mich.
     
  15. iAlex

    iAlex New Member

    nutze auch kein Classic mehr.
    iBook 600Mhz und iMac DV 400
    Ich finde die Geschwindigkeit so wie unter 9.
    Arbeite auch mit Photoshop7:)).
    Ich denke das langsame liegt an dem 66Mhz
    Systembus bei den älteren iMacs und dem 500er iBook.
     
  16. typneun

    typneun New Member

    was arbeitest du bitte, bzw. mit welchen progs werkelst du denn so rum? ich als grafiker muss immer noch zu 80 prozent classic laufen lassen...
     
  17. iAlex

    iAlex New Member

    Also mit Photoshop 7 unter Mac OS X, mache ich Privat meine Fotos. Ich selber bin IT -Systemelektroniker. Mein Onkel der nutzt Photoshop 7beta schon für seine Arbeit der ist Grafiker aber seine Firma hat eine Beta bekommen, und der ist hochzufrieden. Layout und so wird mit InDesign 2 gemacht und andere Programme sind ja schon unter X erhältlich. Soweit ich weiß hat der gar keine Classic umgebung mehr.
     
  18. ughugh

    ughugh New Member

    *betretendreinblickundmitfußimsandscharr*
     
  19. ughugh

    ughugh New Member

    Photoshop 7? das, welches erst in 4 Tagen offiziell auf den markt kommt? Danke.

    Fakt ist, als Publisher ist man mit X nach wie vor angeschissen - nichts, das man braucht ist schon portiert - mit Ausnahme von Illustrator. Ich benutze X auch zu Hause auf meinen beiden Rechnern, aber auf der Arbeit ist es nach wie vor nicht praktikabel, wg. fehlender Standard-Apps usw. - das kann man nicht Apple vorwerfen, aber es verhindert nach wie vor einen Umstieg.
     
  20. eddyB

    eddyB New Member

    Habe einen G3 400 b/W 512 MB und jede Menge SCSI Laufwerke, bei mir läuft OS X 10.1.3 ziehmlich schnell - bei Classic 9.2.2 bemerke ich keinen großen Unterschied. Als Schocksystem arbeite ich noch mit 8.5.1 - aber nur mit Adobe Premiere.

    Gruß
    eddyB
     

Diese Seite empfehlen