OS9 unter OSX

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von artes, 29. Oktober 2002.

  1. artes

    artes Gast

    Hi,

    Ich glaube, es war in der letzten Ausgabe Macwelt, dass OS9 unter OSX keine Emulation ist, sondern ein vollwertiges Programm, das genauso schnell läuft wie von OS9 gebootet.

    Das kann ich nicht bestätigen. OS9 Spiele stottern ohne Ende, die Soundkarte funktioniert gar nicht.

    Unter Sibelius OS9 funktioniert das Midigerät nicht.

    Normalerweise müßte Apple das doch so hinbiegen, das OSX Treiber für OS9 Anwendungen emuliert werden. Ansonsten sehe ich für die nächste OSX Ausgabe, die ja bekanntlich ohne OS9 auskommt, schwarz.

    Und wie steht die Macwelt-Redaktion dazu?
     
  2. xl

    xl Pixelschubser

    Classic Programme die direkt auf irgendwelche Hardware zugreifen müssen machen oft Probleme. Da würde ich lieber gleich OS9 booten.

    Und wie das auf der nächsten Rechner Generation ohne OS9 laufen soll fragt sich wohl so mancher gerade.
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    Classic ist noch nie eine Emulation gewesen. Es wird ja immer von einem real existierenden OS 9 Ordner gestartet. Mit der selben Konfiguration die man das OS 9 auch alleine starten könnte.
    Das alles läuft nur in einer extra Box ab. Diese Box ist sozusagen (wenn überhaupt) die Emulation. Das System selber nicht. Es laufen also zwei real exisitierende Systeme gleichzeitig und parallel. Programme die auf extreme Hardwareeinbindung vorraussetzen machen deshalb Probleme weil die Hardware in diesem Fall primär nur an ein System gebunden ist. Das ist das mainsystem und in dem Fall OS X. Da Soundkarte ect ja bereits durch OS X angesprochen werden kommt sie sich zwangsläufig damit in die Quere das ein weiteres System drauf zugreifen will.
    Anders als in VPC, wo ja z.B. eine komplette Hardware Umgebung emuliert wird, und deshalb auch Mac Hardware von VPC als Programm angesprochen werden kann, geht das mit Classic eben nicht in allen Fällen. Die Classic Box ist keine Hardware Emulation. Sie bietet lediglich die Möglichkeit das OS 9 sozusagen NATIV unter OS X auszuführen
     
  4. artes

    artes Gast

    Danke, aber wie dem auch sei, das Problem bleibt dadurch.
    Wenn ich Deine Ausführungen richtig verstanden habe, ergeben sich gerade weil das OS9 Fenster keine Emulation ist, diese Probleme.
    Wäre es eine Emulation, würde die Audiotreiber funktionieren.
    Bleibt nur noch das Rätsel, warum die Grafik stottert. Wahrscheinlich hat das System mit der Audiofehlfunktion zu kämpfen.
     
  5. FatMac

    FatMac New Member

    Nein, nein, nein, Meister:

    > diese Probleme ergeben sich weil das OS9 Fenster keine Emulation ist

    Dickwurst! Das ist so, als ob du dein Auto für einen Tach wechselst - du bist dann weder emuliert noch so was, kommst auch von A nach B und es ist vielleicht ein bissi langsamer. Aber: es ist ein Nichtraucherwagen, die Sitze sind zu klein, der Kofferraum geht immer wieder auf und so weiter.

    Eine Emulation gleicht eher einem Kauf bei einem windigen Gebrauchtwagenhändler, der dir ein Fahrrad mit Nummernschild und elektrischen Fensterhebern als Auto verhökert. Da geht meistens nix.

    Das X noch nicht perfekt funzt, stimmt aber.

    zackzack,
    FatMac
     
  6. Dradts

    Dradts New Member

    Die Grafik stottert deshalb, weil OS X im Hintergrund weiterhin anderen Programmen Prozessorzeit zuweist, obwohl im Vordergrund ein Spiel läuft. Unter OS 9 konnten die Spiele einfach die komplette Prozessorzeit für sich verbuchen, und liefen dadurch schneller und (meistens) Ruckelfrei.
     
  7. Eben, ganz deutliuch wird das bei Virtual PC unter X - hier läuft ein System und ein Emulations-Programm. Virtual PC ist mit meinem 400er iMac unter X eigentlich nicht zu gebrauchen; unter 9.2.2 hingegen schon.
    Ergo: X wird es dann richtig zur Blüte kommen, wenn schnellere Prozessoren im Mac zum Einsatz kommen. Da ich kein Spielefreak in, stört mich das nicht. Die Spielefreaks werden vermutlich mit den G5 auf ihre Kosten kommen.
     
  8. Dradts

    Dradts New Member

    Welches OS benutzt Du denn unter VPC? Ich hab auf meinem iMac (500er) VPC 5 mit Win95, und das läuft eigentlich relativ gut.
     
  9. Hab ich doch gesagt: 9.2.2 oder 10.2.1... Unter X kann ich das vergessen...zu langsam. VPC mit Windoofs 98. Vielleicht hast du ja einen guten Tipp (z.b. Preferences löschen, die man nicht braucht?)...
     
  10. Dradts

    Dradts New Member

    Ich meinte eigentlich eher, welches OS Du auf Deinem VPC installiert hast!
    Aber das hast Du ja jetzt angegeben.
    Alles über Win98 läuft bei mir ebenfalls unakzeptabel langsam, deshalb benutze ich auch nur Win95. Ich schätze mal, mehr Geschwindigkeit lässt sich aus VPC nur mit einem schnelleren Prozessor rausholen :-(
     
  11. artes

    artes Gast

    Schon klar, aber seh das mal so:
    Eine Emulation emuliert die Treiber, d. h. gaukelt z. B. einem Win-Spiel Win-Audio-Treiber vor, die gar nicht vorhanden sind.

    Das wäre bei OS9 so: Das Programm sucht nach den OS9 Treibern, OSX täuscht die OS9Treiber vor und es funzt.

    Da es aber keine Emulation ist, sucht das Programm nach den OS9 Treibern, die sind aber nicht da, deswegen läuft es nicht.

    Ich hab aber auch keinen Bock, den Computer neu zu starten, um eben für 10 min zu spielen.

    Die Behauptung, osx laufe generell langsamer als OS9, muß falsch sein, denn ich habe hier ein aufwendiges Spiel für osx, das läuft bestens.
    Das Spiel, das unter OS9 stottert, ist einfacher. Mindestanforderung 100MHz unter OS9. Und jetzt willst Du mir sagen, das ich das Ding mit 2x867MHz nicht zum laufen kriege, weil osx so langsam ist? Das kann's doch nicht wirklich sein.
     
  12. artes

    artes Gast

    Also, jetzt nochmal:

    Warum funktioniert der Sound unter OS9,
    während er unter OS9 im Fenster nicht funktioniert?
    Wäre die Classic Umgebung wie von Macwelt behauptet wirklich ein vollwertiges OS9, müßte der Sound doch funktionieren.
    Es liegt nicht an meiner Soundkarte. Ich meine diesen eingebauten Piepslautsprecher mit dem Audioausgang.
     
  13. kawi

    kawi Revolution 666

    Also "generell" ist es ja nicht so das Sound in OS 9 unter OS X nicht funktioniert. Und es ist ist ja auch nicht so das Apple daran nix tut. Beispiel: Reason 1 noch unter 10.1.x nicht in Classic benutzbar weil die sound Device nicht benutzt werden konnte. Es griff auf eine Schnittstelle an die OS 9 Audio Hardware zu, die bereits vom OS X belegt wurde. Seit Jaguar lief dann der Sound aus Reason in Classic plötzlich.
    Das Problem ist eben das es nicht emuliert wird.
    Bei einer Emulation würde für jeden Hardwarezugriff unter Classic eine "Übersetzung" und Umsetzung zur OS X Schnittstelle stattfinden. Dann allerdings wäre Classic so wie jetzt nicht mehr benutzbar, weil die Programmumgebung die genutzt wird um Classic am laufen zu halten um einiges fetter wäre. Ein Emulationsprogramm würde und müsste für jeden OS 9 Befehl nicht direkt an die Hardware senden, sondern immer erst (ob notwendig oder nicht) einen Zwischenschritt einlegen, der sämtliche hardwarezugreifende Befehle umrechnet und über einen anderen Weg ans OS X weiterleitet der dort extra dafür freigehalten ist.
    Das wäre nicht nur ein ziemlicher Engpass, das wäre eine derartige Rechnerei das die Classic performance derart in den Keller gehen würde wie es eben auch mit VPC schonmal der Fall ist.
    Dann würde vielleicht alles in Classic laufen, aber in keinem Fall würde mehr echte Hardware benutzt werden, weil wirklich alles emuliert werden müsste.
    Das was Apple in OS X mit Classic geschafft hat ist schon so ein kleines Meisterstück. Und im Falle der totalen Emulation wäre es schlicht und einfach unbenutzbar.

    So greift Classic ohne Umrechnung und Umleitung direkt auf die Original Hardware zu. Parallel zu OS X, ohne auf einen Extra Weg umgelenkt zu werden. Und genau das führt nunmal auch dazu das in speziellen Anwendungen von einem Classic Programm eine Schnittstelle angesprochen wird, die bereits von OS X benutzt wird oder deren Zugriff vom neuen System anders gehandhabt wird. Nämlich so das es unter diesem System anders nutzbar ist. Gerade im Audio Bereich hat sich da in OS X einiges getan.

    Sowas gabs aber auch schon in OS 9. Ich kann mich erinnern In diversen Apps Ton ausgeben zu wollen - stattdessen bekam ich ne Meldung das nicht auf die Audioressource zugegriffen werden konnte, weil sie bereits von einem anderen Gerät benutzt wird. Da reichte es manchmal eben schon z.B. SoundStudio offen zu haben und dann eine CD einzulegen. Belegt ist belegt.
    Gerade Sachen wie Midi sind und waren schon immer sehr System und Hardwaregebunden und die Systemeinbindung wurde unter OS X teilweise neu umgesetzt. Ein Blick auf die Latenzzeiten nativer OS X Anwendungen sollte ausreichen um sich darüber im klaren zu sein. OS 9 Apps können dies nicht oder nur begrenzt von der Classic Umgebung aus nutzen. Die In Anspruchnahme der Hardware wäre zu umfassend als das das OS X Ressourcen dafür freigeben kann. Und in einer Emulation würde deine Midi Einbindung vielleicht funktionieren - ich glaube aber nicht das du da ernsthaft Freude dran hättest.

    Es geht nicht darum das "Sound im OS 9 Fester nicht funktionert". es geht darum das Dinge die du in Classic machen willst zu speziell sind, zu sehr auf die Kombination von OS und hardware bezogen und ressourcen aus dieser Kombination umfassend, das dies als Einbindung eines Schmarotzer Systems in ein Host System nicht zufriedenstellend funktionieren kann.
    Blöd für dich, aber die beste Lösung für zichtausend andere Applikationen und deren benutzer für die Classic in OS X ein Segen ist.
     

Diese Seite empfehlen