OSX an Linuxserver - Problem

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von lu, 30. Juni 2004.

  1. lu

    lu New Member

    Wir haben ein kleines Firmennetzwerk mit einem Linux-Server Suse 8.0, daran einige Dosen mit Win 2000, Macs mit OS 9.2 und nun auch 10.3. Der neue G5 mit 10.3 fand selbständig das Netz, Server und dortige Volumens, ohne dass wir was dafür tun mussten. Soweit alles bestens.
    Nun aber das Problem: auf 10.3 wird im Finderfenster eines Server-Volumens, bzw. in dortigen Ordnern Chaos angezeigt:
    - falsche andere Dateien in den Ordnern (die in Wirklichkeit in anderen Ordner liegen)
    - fehlende Dateien
    - (richtig vorhandene) Dateien haben falsche Symbole, z.Bsp. eine Worddatei hat ein Bildsymbol

    Gleiche Erscheinung auch z.Bsp. im Browser vom Grafik-Converter.
    Was ist da los? Unter 9.2 hätte ich gesagt. Schreibtischdatei neu aufbauen oder so was, aber das ist ja unter OsX nicht mehr.

    Neues Problem auch mit MS Word auf 10.3:
    Dokumente in MS Word 10.1.5 sind nicht korrekt auf Linuxserver speicherbar> nur erstmaliges Speichern möglich, wiederholtes Abspeichern führt zum Verweigern des Speicherns, zum Word-Absturz und verschiedentlichem Verlust der Datei.
     

Diese Seite empfehlen