OSX-Clone mit CCC hat Probleme

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Pinky69, 1. April 2003.

  1. Pinky69

    Pinky69 New Member

    Hallo,

    Ich habe am Weekend meine neue 20GB Platte in meinen beigen G3/MT gehängt und wollte darauf hin von meiner SCSI-Bootplatte (OSX 10.2) mit CarbonCopyCloner (CCC) eine Systemkopie erzeugen. Das lief auch alles ganz toll, ich konnte nur nicht von der neuen Platte (7GB-Partition) booten obwohl ich es in CCC eingestellt hatte.
    Ich habe dann bemerkt das CCC den "mach_kernel" nicht kopiert hatte und somit konnte das neue X ja nicht booten.
    Dann habe ich auf der neuen Platte eine OSX-Basis-Neuinstallation gemacht, lief auch gut. lies sich booten und dann erneut von der alten Bootdisk gestartet, CCC eingesetzt und es lief . NUR als ich aufgefordert wurde mein AdminPW einzugeben hat er keines akzeptiert und ich habe alle möglichen versucht.

    Jetzt meine Frage:
    "Wo liegt der Hase im Pfeffer ?"

    Kann mir jemand helfen oder hat einen "entscheidenden" Tip ???

    Gruß

    Chris
     
  2. MikeK

    MikeK New Member

    Hallo
    Hab nen Pulsar mit PCi Xinstaller von Sonnet unter 0s X laufen. Darunter läuft CCC auch nicht, was auch irgendwo auf deren Website erwähnt sein soll, dass es Probleme mit Clonen gibt.
    Gruß
     
  3. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hast Du bei der ATA Platte die erste Partition für OSX kleiner 8 GB partitioniert ?
    Und dort das System drauf kopiert ?

    Wenn nicht ist das wahrscheinlich das Problem.

    Joern
     
  4. dawys

    dawys New Member

    bei G3 beige Rechnern ist wichtig vor dem Kopiervorganag im CCC unter Ablage "Old-World Zielvolume blessen" (kein April Scherz, es heißt wirklich so) wählen, dann wird die geklonte Platte/Partition bootfähig und zwar auch mit Volumes die mehr als 8 GB haben, bei mir sind es 12 GB

    gruß

    dawys
     
  5. Pinky69

    Pinky69 New Member

    Danke,
    hat funktioniert.
    Hatte ich auch schonmal gehört aber total verpennt daran zu denken. ;-}

    Gruß

    Chris
     

Diese Seite empfehlen