osx pause

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von MACrama, 15. Oktober 2001.

  1. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    @pjotr
    Das ist nicht der Punkt, er soll ja ruhig "nerven" (niemand kann das so perfekt ;-)

    Mir geht's um was anderes: wenn "wir Apple-Freaks" schon nicht mit dem neuen OS klarkommen, wie wollen wir dann unsere kleine feine Minderheit anwachsen lassen? Deshalb sollen wir uns hier ja mit Pros und Contras fetzen, eh es "andere" tun (die mit Neid und Begehr wieder auf den Apfel schauen) und die nur darauf warten, dass sich die Evangelisten selbst zerlegen...
     
  2. MACrama

    MACrama New Member

    >>eine lächerliche, nicht abschaltbare anmeldeprozedur....

    kannst du abstellen... bzw. wenn du nur einen user hast ist sie automatisch aus..

    webshuttle stammt auch schon aus der prä X zeit...
    oder meinst du webshuttle 2?

    ra.ma.
     
  3. Xboy

    Xboy New Member

    Hi Akiem!

    In manchen Dingen geb ich dir durchaus recht!
    Für viele User, vorallem jene die damit beruflich zu tun haben, sind mit OS 9 sicher besser drann.

    Was ich net ganz verstehe wo die Probleme mit dem Anmelden sind?
    Ich muss kein Passwort eingeben, zumindest net beim Hochfahren.

    Hast du in den Einselleungen unter Anmelden/Anmeldefenster dein Passwort eingegeben und oben "automatisch Anmelden" angehakt sollte das tadellos funktionieren!

    Fürs Apple-Menü gibts eine recht gute Freeware (oder doch Shareware), die zwar nicht 100%ig das Menü wiederbringt, aber sehr annähernd. Ich glaub Classicmenu oder so heisst das.

    Den Programmumschalter gibts ganz sicher als Freeware, ASM genannt, sehr gut! Legt auch kein Icon ins Dock.

    Wenn dich das Dock stört, kann man das auch abschalten, hab ich von einem Freund gehört.
    Allerdings kann man dann die Fenster nicht mehr verkleinenr.

    Was ich schmerzlich vermisse sind die aufspringenden Ordner, aber irgendwann findet sich auch da ein Programmierer der dies zu ändern vermag (hoffentlich).
    Oder Apple macht diese Option wieder verfügbar, was noch besser wäre.

    Datein von einer Partition auf die andere verschieben und nicht kopieren kann man indem man vor dem loslassen die Apfel-Taste drückt.

    Die Ordnerstruktur kann man doch sehr gut ändern! Die Volumes nicht auf dem Schreibtisch anzeigen lassen und stattdessen einen Eigenen Ordner Anlegen indem die Unterordner wie im classischen System gegliedert sind! Mit Aliassen funktioniert das sehr gut!

    Was Treiber und Programme angeht können wir alle nur warten, und das hoffentlich nicht zu lange.
    Ich hab glück, dass ich "Standard-Geräte" verwende,.. (Epson, Agfa SnapScan usw....)

    Die Geschwindigkeit des Systems wird sicher auch noch optimiert.
    Für mich ist Geschwindigkeit net alles, aber manches kann nicht schnell genug sein! ;0)

    Aber eigentlich denke ich, dass ich dir als alten Hasen im Applelager da nix erzählen muss! *g*
    Vielleicht ist aber trotzdem die eine oder andere Anregung dabei, nicht nur für dich, vielleicht für jemand anderes,...

    Liebe Grüsse, Mario
     
  4. charly68

    charly68 Gast

    nicht wollen-----> bringt dich erstrecht nicht weiter.... dann mach es wie woz, gehirn ausschalten und da stehen bleiben wo man ist.

    charly
     
  5. Xboy

    Xboy New Member

    @charly

    ???????
     
  6. charly68

    charly68 Gast

    damit war gemeint die ständige kritik an mac os x. kanns nimmer hören...
     
  7. Xboy

    Xboy New Member

    @charly

    Das wird sich sicher leider nie ändern!
    Es findet sicher immerwieder irgendwer irgenwas was ihm net so past,..

    liebe Grüsse, Mario
     
  8. charly68

    charly68 Gast

    bei mir ist mac os x eindeutig besser, da kann und wird 9.x niemals mithalten.
     
  9. Xboy

    Xboy New Member

    @akiem

    Sicher, das System zu konfigurieren ist anders als im classischen OS.

    Aber sobald alles so eingrichtet ist wie man es selber als logisch und effizient empfindet ist es ein Kinderspiel mit X zu arbeiten.

    Das Problem mit den Zugriffsrechten kann man ganz einfach in den griff bekommen indem man dem User Rechte für alle Datein einräumt. (lesen und schreiben).
    Das Passwort braucht man dann nur wenn man ins System eingreifen will.

    Der User kann alles was er installiert oder gespeichert hat auch wieder löschen, verschieben, ändern, eben alles. Auch die Eintellungen kann er ändern.
    Was er nicht kann ist zB.: Systembestandteile verschieben oder löschen, Datein anderer User löschen oder verschieben aber wenn man es ihm gestatte verändern (schreiben).
    Gerade in einem Geschäft wo verschiedene Personen am Mac arbeiten ist dies von Vorteil, man weiss ja nie wie sehr sich die neue Tippse mit dem Mac beschäftigt.

    Beim normalen arbeiten muss man das ganze auch net können was man als Root darf.

    Versuch doch mal nicht nur das System zu testen sondern es nach deinen Vorstellungen einzurichten, so wie es für dich am logischsten ist.

    Jemanden zu erklären wo sich ihre Datein befinden, nämlich im dementsprechenden Userverzeichniss ist schnell gemacht.
    Wo sie´s hinspeichern soll ist logisch: Musik in Music, Briefe (also Dokumente) in Documents.
    Wenn du Aliasse in den Favoriten-Ordner legst (Ordner markieren und in Ablage "zu Favoriten hinzufügen) ist das jeweilige Verziechniss schneller ausgewählt als in der Classic.

    Lass es auf einen Versuch ankommen!

    Liebe Grüsse, Mario
     
  10. Xboy

    Xboy New Member

    @charly

    Es kommt doch immer drauf an, in welchem Bereich man OS X oder OS 9 verwendet!
    Man kann nicht sagen, dass X in allen belangen besser ist als OS 9x.

    Für meine bedürfnisse hat X ganz klar die Nase vorne und sollte dann auch endlich Adobe seinen Phohoshop für X rausbringen gibts für mich kaum noch gründe um OS 9 zu starten.

    So verschieden die User sind so verschieden sind auch ihre Anforderungen an ein System.

    Liebe Grüsse, Mario
     
  11. charly68

    charly68 Gast

    ich fahre gerne stadtbus.. wenn wir mal annehmen das jeder sitz ein apps wäre das ich starten kann ohne das igendwas blockiert wird. ist doch prima besser als ein pkw mit 1000 ps wo aber nur einer oder 2 drin sitzen dürfen.. mit x kann ich mehere aktionen gleichzeitig starten und mit arbeiten. mit 9 unmöglich.... und wieviele passen im bus rein??
    ich hab mal aus spaß alle apps unter x gestarte die es so gibt und hin und hergeschaltet ohne ruckeln und aussetzer !!! mach das mal mit 9.x.

    und komm mir jetzt nicht mit dem spruch was willst du mit 10 apps gleichzeitig.. da kann ich dir ne andere zahl nennen die ich täglich auf der arbeit unter unix ausführe... gleichzeitig.. versteht sich.

    charly

    ps: und mit deiner tippse ist auch ganz einfach... du wirst noch drauf kommen...
     
  12. baltar

    baltar New Member

    Umsteiger von OS9.X sind wohl eher unzufrieden mit OSX10.X als z.b. User (wie ich) welche Linux/Unix vom X86er kennen (SUSE)

    Viele Apple User wollen kein Terninal, was ich auch verstehe. Das man mit OSX10.1 nicht alle Standart Terminal "Anwendungen" auch per Mausklick verfügbar gemacht hat ist ein dickes Minus.

    Das BenutzerSystem mit Rechten für den jeweiligen User finde ich aber in Zeiten von BuntieKlickie Viren u. Trojanern gut!

    Das Standarthardware immer noch nicht läuft ist unverzeilich.

    Das die Optischen Spielereien CPU Leistung braucht dürfte wohl klar sein.
    (CPU Leistung welche Apple zur Zeit nur für viel Geld bietet)

    Mir kommt es so vor als ob bei Apple ein "paar" Leutz an OSX rumcoden u. es nach u. nach fixen.

    Ich sage also: Alles wird gut (Hoffentlich)

    MfG
     
  13. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    s schon beinah "Aggressionen") gegen X - trotz Deiner intensiven Beschäftigung damit.

    Ich denke Dein Fehler (wie der vieler anderer Alt-User auch) ist es, dass Du von X erwartest, ein weiterentwickeltes 9 zu sein und dabei verkennst, dass es sich hier um eine gänzlich neue Apple-Welt handelt.

    "Alles Mist in X: wo ist mein Apple-Menu, wo sind meine aufspringenden Ordner, warum kann ich nicht dies und nicht das wie bei 9 und und und"...
    Bei dieser Art der Auseinandersetzung mit der "neuen Welt" wirst Du dich vermutlich nie mit X anfreunden können. Schade.

    Apple hat mal damit angefangen, dass sich niemand mit den "Innereien" eines Computers auseinandersetzen muss - nur dransetzen und loslegen. Kein Mensch hat irgendeine SysErweiterung interessiert und was die macht und wo die liegt und wie man die verändert. Inzwischen ist man mit jeder dieser SysErw und jedem Kontrollfeld vertraut, Eingriffe in's System gehen mit "links" und kein Geheimnis aller Innreien ist einem fremd.

    Und in diese vertraute Welt knallt X und nichts (na ja) ist wie es vorher war. Was macht der alte Apple-User? Er ist stinkesauer, weil man ihm das Spielzeug weggenommen hat (Spielzeug, das per se kein Schwein brauchen sollte, aber Apple ist halt auch nicht mehr Apple).

    Und X: wenn ich hier schon lese, dass einige, kaum dass sie X installiert haben, schon losposaunen, wo ist root und warum macht die shell nicht das, was ich will etc.etc., da stellen sich mir die Fußnägel hoch.

    Ich bin X-User vom Tag 1 an (wie Du), habe noch nie das Bedürfnis nach root gehabt, der ganze Unix-Kern interessiert mich einen Scheiß, habe auch nicht vor, mich dafür zu interessieren. Mein Mac soll laufen und das machen, was ich von ihm will. Wie und wo und mit welchem "Kern" er das macht, soll Fachleute interessieren, die das gelernt haben.

    Ich sehe X als ein "Back to the basics" für Apple: ein OS, das funktioniert und den User das ohne Abstürze machen lässt, was er will. Alles im Gehäuse hat ihn nicht zu interessieren. Mit dieser "Herangehensweise" bin ich nach ersten Umstellungs- und Umgewöhnungsärgernissen gut gefahren. Statt Aversionen und/oder Aggressionen habe ich wieder Spaß an meinem Mac. Er rockt (auch wenn Du das nicht mehr hören kannst ;-)
    er fetzt, er ist geil, OS X ist ein Gewinn!

    Nur zur Klarstellung: ich bin nicht beruflich auf den Mac angewiesen und ob Photoshop für X oder Office X heute oder morgen erscheint, tangiert mich äusserst peripher, weil ich mit meinem Mac kein Brot verdienen muss.
     
  14. Pjotr

    Pjotr New Member

    Alles vernünftige ist eigentlich gesagt...
    Daher mal einfach meine Meinung: Akiem nervt, und das gewaltig!

    Pjotr
     
  15. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    @Akiem

    Klasse! Hast wieder mal gut polarisiert.

    Aber ich sage Jein.

    Nein ,das X mehr od. weniger nix taugt.
    Ich komme mit der X-Logig besser klar als mit 9,da ich mir alles so zusammenstellen kann,wie ich es brauche.

    Ja,wenn Du sauer bist über fehlende Treiber ect.,da kann jeder ein Lied von singen.

    Ja und 9.x wird bestimmt noch ein bischen besser als es jetzt ist.Aber es ist das Ende des Alten.
    Mit 10.1 stehen wir am Anfang,es ist nicht mal ein halbes Jahr alt.
    Kinder lernen auch erst mit einem Jahr laufen.Bischen Geduld und alles wird mindestens so gut wie 9,nur stabiler.
     
  16. Pjotr

    Pjotr New Member

    @macixus

    Was mich nervt ist die übertriebene Erwartungshaltung von akiem. Soll Apple all seine Lexmark/Ixus/Epson/Canon und sonstigen Geräte gleich mitbetreuen? Ich bin sogar der Meinung, dass auch all diese Firmen nicht verpflichtet sind, neue Treiber bereitzustellen. Denn sie haben ein durchaus funktionierendes System verkauft und sind nicht für jegliche technische Änderung der Zukunft verantwortlich.
    iMovie stürzt ab! Naja, das tun bei mir in der Firma auch Programme, die Tausende kosteten! Für iMovie hat er aber vermutlich keinen Pfennig bezahlt.
    Ich bin auch schon auf die erste trendige Firma gespannt, die ihre Kunden mit einem schnellen und stabilen Unix-Betriebssystem beeindruckt und manch störende Ecke und Kante erst mal toleriert. Akiem wirds gewiss nicht sein.
    Nochwas: Aufgrund der ausgeklügelten Finderoberfläche fehlen mir aufspringende Ordner (fast) nicht mehr, meist habe ich das wichtigste eh im Überblick. Aber das ist natürlich ein subjektiver Eindruck.

    Pjotr
     
  17. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Beim Bewundern meiner bunten Striche auf dem TFT höre ich iTunes über die Soundsticks und drucke dabei akiems Beiträge mit dem HP...;-)

    Jetzt ernsthaft: am G4 laufen die Soundsticks einwandfrei - ist das ein Cube-Problem?

    Hast ja Recht: mit der Hardware hat es X (noch) nicht so, kann Deinen Ärger nachempfinden (bei der Ixus ärgere ich mich auch; es gibt zwar einen Patch, dazu wäre aber Gefrickel in den Eingeweiden notwendig und das lehne ich ab).
     
  18. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Da sind wir aber jetzt wirklich beim Thema.Es ist nicht X,was ärgert.
    Es sind die anderen Hardwarehersteller.

    Fam.Hermstedt habe ich persönlich gefressen.Webshuttle im Juni gekauft u.jeden Tag auf der Webseite den Spruch gelesen " X ist in Arbeit-im 3.Quartal wird es soweit sein." Im Sept. Nix is,dafür kommt Webshuttle 2.HaHa aber nix mit X.
    HP-Drucker:die alten(von Mai2001) X-treiber haben mehr Funktionen als die im 10.1 mitgelieferten.Auf meinen beidseitigen Druck(dafür hatte ich mir das Teil mal gekauft)warte ich immer noch.Agfa Snapscan touch nativ in X ? kernel panic.
    Stiefmütterlich ist ein bescheidener Ausdruck für das was mit X geschieht.
    Ich persönlich glaube,das alle Firmen mit Hochdruck daran arbeiten ihre Sachen an XP anpassen zu können.Und solche eXoten wie wir(die ja auch in der Macgemeinde noch verschwindend gering vertreten sind)müssen es ausbaden.

    Ps.Akiem ISDN unter X geht prima mit Vigor 2000(da freut sich die ganze Familie)
     
  19. joerch

    joerch New Member

    N'abend,
    also - ich habe bestimmt die allerwenigste ahnung von betriebssystemen - ich habe meinen G4 seit 1 jahr,
    gekauft weil mein PC mich ständig angescjissen hat + ich bei nem kumpel ein klasse system gesehen habe (ich glaube 8.irgendwas),
    Ich hatte bis vor kurzem 9.0.4 - upgedatet auf 9.1 +
    vor ein paar tagen auf X.1.
    Wirklich eine klasse oberfläche / aber die ordnerstruktur ist GANZ anderst,
    (logo is ja auch ein ganz anderes betriebssystem)
    Nach meinem gefühl werden die "alten" mac-hasen mit dem neuen system (X) so ihre probleme haben - weil ein grosses stück übersichtlichkeit verloren gegangen ist.
    Nochmal - ich finde Mac OS X gut - aber auch verkompliziert gebaut -
    ABER immernoch besser als (WIE) Windows 95 98 ME XP + soweiter und sofort.

    Never change....
    really ?
     
  20. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    So kompliziert ist die Ordnerstruktur gar nicht: alle Programme in Applications, alles was Du an Ordnern selber "bastelst" in User/Documents. Habe damit gute Erfahrungen gemacht und auch alles wiedergefunden - selbst nach dem Upgrade auf 10.1 war alles da wo es vorher auch war.

    Ich denke auch, dass die "Neuen", die gleich bei X einsteigen, wesentlich weniger Frust erleben als so manch "Alter" (gell akiem ;-)
     

Diese Seite empfehlen