OSX Server vs. WIN NT Server

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von mannykay, 13. April 2002.

  1. mannykay

    mannykay New Member

    Hallo zusammen,
    Habe das Ganze hier schon mal im Hauptforum gepostet:
    Ich hätte mal gerne den Input der Admins unter uns. Für unsere kleine Firma (4x PC unter WIN 2000 und 4x G4 unter Mac OS 9) soll ein Fileserver her.

    So weit ich sehen kann, gibt es 2 vernünftige Möglichkeiten:
    1) einen G4 mit OS X Server
    2) ein Sytem mit Win 2000 Server

    Jedes der Systeme bietet einen Fileserver für beide Plattformen, aber der Teufel steckt im Detail:

    zu 1) Wie verhält sich der OS X-Samba-Server gegenüber langen Dateinamen von WIN 2000 bzw. gegenüber Dateinamen mit Umlauten, die von WIN 2000 stammen? Ein Sambaserver, den ich auf meinem Powerbook unter OS X laufen habe, verweigert z.B. die "Annahme" solcher Dateien.

    zu 2) Wenn ich unter WIN 2000 Server die "Services for Macintosh" laufen habe, dann kann der 2000er Server Appletalk. Heißt das, dass der Server auch Dinge wie versteckte Dateien, Resourcenzweige, etc. des Mac OS korrekt abspeichert und wieder hergibt? Was ist mit Win-2000-unüblichen Sonderzeichen ein Dateinamen wie "bilder 2000/2001"? Was is mit Umlauten, die vom Mac stammen?
    Für Feedback wäre ich dankbar!
     
  2. henningberg

    henningberg New Member

    Mahlzeit,

    ich bin zwar definitiv kein Admin, aber ich kann nachquatschen, was unsere Admins in einer kleinen Unternehmensgruppe mit ca. 600 PC-Arbeitsplätzen meinen: Die hätten alle am liebsten Linux. Ich vermute, weil sie a) OS X nicht kennen und b) es einfach nicht bringt. Letzteres kann ich bestätigen.
    Henning
     
  3. RaMa

    RaMa New Member

    wiederspruch...

    2 osx server laufen seit 4 monate ohne probleme... die paar NT Server semmeln alle zeit mal ab...

    is geschmackssache ob win, unix oder linux server...

    ra.ma.
     
  4. mannykay

    mannykay New Member

    Was ist mit den Ressourcenzweigen der Mac-Dateien unter Windows NT? Gibt es da Probleme?
     
  5. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    also die SfM von M$ sind nicht der Weisheit letzter Schluß.
    Geht als Behelf und dann auch recht gut, besser ist wenn auf dem Win Rechner PC MacLAN installiert ist. Habe ich mal mit getestet und die SfM abgeschaltet.
    1. schneller
    2. weniger Probleme mit dem Filesystem von NT
    3. bessere Verwaltung

    Aber die Probleme beliben bestehen mit den Sonderzeichen, da das Filesystem von Windows das nicht kann, weder unter Fatxx noch unter NTFS.
    Auf Linux (ext2 oder ReiserFS) geht das wieder, aber da kommt es zu Problemen mit den Umlauten.
    Der Resourcezweig funktioniert unter SfM nicht gerade gut unter PC MacLAN schon eine Ecke besser.
    Wenn ich dort Dateien ablege, bleibt alles incl. dem Icon erhalten bei der nächsten Verbindung, während SfM manchmal sdabei die Füße von sich streckt.
    Daher würde ich auf einen Mac OS X Server setzen, da dort das Filesstem beides kann. Die Macs via AT und die WinRechner via SMB/CFIS verbinden.
    Ansonsten habe ich mir auf der Cebit eine geniale Lösung für alle Plattformen angeschaut von Helios.
    File & Printserver für alle Plattformen auf allen Plattformen !
    Nur wahrscheinlich ein wenig zu teuer für so ein paar Rechner.

    Joern
     

Diese Seite empfehlen