OSX und Upgrades -> Voodoo

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Juergen Grimm, 27. Mai 2001.

  1. Juergen Grimm

    Juergen Grimm New Member

    Das Thema OSX stellt sich doch ziemlich kompliziert dar. Ich werde da
    doch erst mal schön die Finger von lassen.

    Der Leidensweg:

    Ich wollte mir schön OSX auf meinem G4/350 aufspielen.

    Ich habe eine 20-GB-Platte neu partitioniert, 2 GB davon als HFS+ für
    das neue System eingerichtet. Von der G4-System-CD 9.0 installiert, dann
    auf 9.0.4 und schließlich auf 9.1 geupdatet. So weit kein Problem.

    Von der OSX-CD habe ich dann 10.0.0 draufgespielt, das funktioniert auch
    alles ganz prima.

    Mein Problem ist nun, daß ich als ISDN-Teil das Acer T-50 habe, und
    dafür gibt es noch keine Treiber für OSX bzw. wird es wohl auch nie
    welche geben, da der Saftladen ACER dafür nach offizieller Aussage keine
    entwickeln wird.

    Von nun an wird es schräg:

    Ich habe dann wieder mit 9.1 gebootet und mir das "Software Update
    1.3.1" und Das Update auf 10.0.1 von den Apple-Seiten gezogen. Mit
    "Software aktulisieren" unter OSX geht das ja nicht, denn ins Netz komme
    ich unter OSX ja nicht.

    Dann wieder mit 10.0.0 hochgefahren, das Software Update 1.3.1 gemacht,
    das Installer-Programm fragt mich nach meinem Passwort, ich gebe es
    ein, alles funktioniert wunderbar. Ich habe auch testweise versucht,
    mehrere Benutzer anzulegen und zwischen diesen Benutzern hin- und
    herzuschalten, klappt tadellos.

    Als nächstes auf 10.0.1 mit dem aus dem Netz gezogenen Image geupdatet,
    klappte auch noch.

    ABER DANN: Nach dem fälligen Neustart meldete sich unter dem Booten ein
    Anmeldefenster. Und kein Namen bzw. Passwort, das ich zuvor angelegt
    hatte, wird erkannt! Es kann übrigens nicht an Umlauten etc. gelegen
    haben, denn unter 10.0.0 funktionierte ja alles noch ganz einwandfrei.
    Und ich habe auch Benutzer angelegt, die z.B. hießen: "qwert" und als
    Passwort hatten "qqqq" und so weiter

    Ich habe darauf nochmal von der OSX-CD gebootet, und da gibt es ja so
    ein Hilfsprogramm, mit dem man bei verlorengegangenem
    Administrator-Passwords sich ein oder mehrere neue zulegen kann. Meine
    alten Benutzer wurden auch alle noch erkannt. Und als ich bei einem das
    Passwort ändern wollte und nochmal das schon existierende als neues
    eingab, kam auch die Meldung, dieses Passwort wäre schon existent, ich
    solle mir ein neues einfallen lassen.

    Da habe ich einen neuen Benutzer mit einem neuen Password angelegt,
    wieder von 10.0.1 gebootet, und genau das selbe wie zuvor war passiert:
    Nach Eingabe von Benutzer und Passwort kam nur ein sich schnell
    schüttelndes Fenster.

    Noch großartiger war der kurze Schock, als ich dann nach mehrmaligem
    Bootversuch immer wieder mit 9.1 (klappte) und dann wieder 10.0.1
    (klappte nicht) auf einmal beim Neustart mit der alt-Taste nur noch
    MAcOSX als Startvolume auswählen konnte! Ich habe dann mal von meiner
    alten G4-System-CD mit 9.0 gebootet, und siehe da: Alle Platten waren
    verschwunden!! Es war so, als würde der IDE-Bus einfach nicht mehr
    erkannt! Auch PRAM löschen und nochmal versuchen ging nicht! Und so was
    hatte ich schon mal von einem Bekannten gehört, dem es mit der damaligen
    Beta-Release genauso ergangen war.

    Und dann, Wunder über Wunder, nach dem 5. oder 6. Neustart war auf
    einmal alles wieder da!

    Das ist mir doch ein wenig zuviel Rechner-Voodoo.

    Na ja, als Trost bleibt mir ja, daß wegen dem ACER MacOsX sowieso
    erstmal nix für mich ist :-(

    Gruß

    Jürgen
     
  2. wbochentin

    wbochentin New Member

    hi, das acer t50, hab ich a uch, muß dich nicht unbedingt hindern, wenn du die meodemscripte von 9 nach 10 kopierst, funktioniert das acer. ganz zu schweigen von aol für X! Das klappt hervorragend mit dem acer!!!
    nicht aufgeben!
    wb
     
  3. stefanlehner

    stefanlehner New Member

    wie, was wo, sprichst du von T-50 usb ?
     
  4. wbochentin

    wbochentin New Member

    hallo,
    nein: t50 seriell mit stealth seriell port anstelle des internen modems, geht gut.
    wb
     
  5. Juergen Grimm

    Juergen Grimm New Member

    Das Thema OSX stellt sich doch ziemlich kompliziert dar. Ich werde da
    doch erst mal schön die Finger von lassen.

    Der Leidensweg:

    Ich wollte mir schön OSX auf meinem G4/350 aufspielen.

    Ich habe eine 20-GB-Platte neu partitioniert, 2 GB davon als HFS+ für
    das neue System eingerichtet. Von der G4-System-CD 9.0 installiert, dann
    auf 9.0.4 und schließlich auf 9.1 geupdatet. So weit kein Problem.

    Von der OSX-CD habe ich dann 10.0.0 draufgespielt, das funktioniert auch
    alles ganz prima.

    Mein Problem ist nun, daß ich als ISDN-Teil das Acer T-50 habe, und
    dafür gibt es noch keine Treiber für OSX bzw. wird es wohl auch nie
    welche geben, da der Saftladen ACER dafür nach offizieller Aussage keine
    entwickeln wird.

    Von nun an wird es schräg:

    Ich habe dann wieder mit 9.1 gebootet und mir das "Software Update
    1.3.1" und Das Update auf 10.0.1 von den Apple-Seiten gezogen. Mit
    "Software aktulisieren" unter OSX geht das ja nicht, denn ins Netz komme
    ich unter OSX ja nicht.

    Dann wieder mit 10.0.0 hochgefahren, das Software Update 1.3.1 gemacht,
    das Installer-Programm fragt mich nach meinem Passwort, ich gebe es
    ein, alles funktioniert wunderbar. Ich habe auch testweise versucht,
    mehrere Benutzer anzulegen und zwischen diesen Benutzern hin- und
    herzuschalten, klappt tadellos.

    Als nächstes auf 10.0.1 mit dem aus dem Netz gezogenen Image geupdatet,
    klappte auch noch.

    ABER DANN: Nach dem fälligen Neustart meldete sich unter dem Booten ein
    Anmeldefenster. Und kein Namen bzw. Passwort, das ich zuvor angelegt
    hatte, wird erkannt! Es kann übrigens nicht an Umlauten etc. gelegen
    haben, denn unter 10.0.0 funktionierte ja alles noch ganz einwandfrei.
    Und ich habe auch Benutzer angelegt, die z.B. hießen: "qwert" und als
    Passwort hatten "qqqq" und so weiter

    Ich habe darauf nochmal von der OSX-CD gebootet, und da gibt es ja so
    ein Hilfsprogramm, mit dem man bei verlorengegangenem
    Administrator-Passwords sich ein oder mehrere neue zulegen kann. Meine
    alten Benutzer wurden auch alle noch erkannt. Und als ich bei einem das
    Passwort ändern wollte und nochmal das schon existierende als neues
    eingab, kam auch die Meldung, dieses Passwort wäre schon existent, ich
    solle mir ein neues einfallen lassen.

    Da habe ich einen neuen Benutzer mit einem neuen Password angelegt,
    wieder von 10.0.1 gebootet, und genau das selbe wie zuvor war passiert:
    Nach Eingabe von Benutzer und Passwort kam nur ein sich schnell
    schüttelndes Fenster.

    Noch großartiger war der kurze Schock, als ich dann nach mehrmaligem
    Bootversuch immer wieder mit 9.1 (klappte) und dann wieder 10.0.1
    (klappte nicht) auf einmal beim Neustart mit der alt-Taste nur noch
    MAcOSX als Startvolume auswählen konnte! Ich habe dann mal von meiner
    alten G4-System-CD mit 9.0 gebootet, und siehe da: Alle Platten waren
    verschwunden!! Es war so, als würde der IDE-Bus einfach nicht mehr
    erkannt! Auch PRAM löschen und nochmal versuchen ging nicht! Und so was
    hatte ich schon mal von einem Bekannten gehört, dem es mit der damaligen
    Beta-Release genauso ergangen war.

    Und dann, Wunder über Wunder, nach dem 5. oder 6. Neustart war auf
    einmal alles wieder da!

    Das ist mir doch ein wenig zuviel Rechner-Voodoo.

    Na ja, als Trost bleibt mir ja, daß wegen dem ACER MacOsX sowieso
    erstmal nix für mich ist :-(

    Gruß

    Jürgen
     
  6. wbochentin

    wbochentin New Member

    hi, das acer t50, hab ich a uch, muß dich nicht unbedingt hindern, wenn du die meodemscripte von 9 nach 10 kopierst, funktioniert das acer. ganz zu schweigen von aol für X! Das klappt hervorragend mit dem acer!!!
    nicht aufgeben!
    wb
     
  7. stefanlehner

    stefanlehner New Member

    wie, was wo, sprichst du von T-50 usb ?
     
  8. wbochentin

    wbochentin New Member

    hallo,
    nein: t50 seriell mit stealth seriell port anstelle des internen modems, geht gut.
    wb
     
  9. Juergen Grimm

    Juergen Grimm New Member

    Das Thema OSX stellt sich doch ziemlich kompliziert dar. Ich werde da
    doch erst mal schön die Finger von lassen.

    Der Leidensweg:

    Ich wollte mir schön OSX auf meinem G4/350 aufspielen.

    Ich habe eine 20-GB-Platte neu partitioniert, 2 GB davon als HFS+ für
    das neue System eingerichtet. Von der G4-System-CD 9.0 installiert, dann
    auf 9.0.4 und schließlich auf 9.1 geupdatet. So weit kein Problem.

    Von der OSX-CD habe ich dann 10.0.0 draufgespielt, das funktioniert auch
    alles ganz prima.

    Mein Problem ist nun, daß ich als ISDN-Teil das Acer T-50 habe, und
    dafür gibt es noch keine Treiber für OSX bzw. wird es wohl auch nie
    welche geben, da der Saftladen ACER dafür nach offizieller Aussage keine
    entwickeln wird.

    Von nun an wird es schräg:

    Ich habe dann wieder mit 9.1 gebootet und mir das "Software Update
    1.3.1" und Das Update auf 10.0.1 von den Apple-Seiten gezogen. Mit
    "Software aktulisieren" unter OSX geht das ja nicht, denn ins Netz komme
    ich unter OSX ja nicht.

    Dann wieder mit 10.0.0 hochgefahren, das Software Update 1.3.1 gemacht,
    das Installer-Programm fragt mich nach meinem Passwort, ich gebe es
    ein, alles funktioniert wunderbar. Ich habe auch testweise versucht,
    mehrere Benutzer anzulegen und zwischen diesen Benutzern hin- und
    herzuschalten, klappt tadellos.

    Als nächstes auf 10.0.1 mit dem aus dem Netz gezogenen Image geupdatet,
    klappte auch noch.

    ABER DANN: Nach dem fälligen Neustart meldete sich unter dem Booten ein
    Anmeldefenster. Und kein Namen bzw. Passwort, das ich zuvor angelegt
    hatte, wird erkannt! Es kann übrigens nicht an Umlauten etc. gelegen
    haben, denn unter 10.0.0 funktionierte ja alles noch ganz einwandfrei.
    Und ich habe auch Benutzer angelegt, die z.B. hießen: "qwert" und als
    Passwort hatten "qqqq" und so weiter

    Ich habe darauf nochmal von der OSX-CD gebootet, und da gibt es ja so
    ein Hilfsprogramm, mit dem man bei verlorengegangenem
    Administrator-Passwords sich ein oder mehrere neue zulegen kann. Meine
    alten Benutzer wurden auch alle noch erkannt. Und als ich bei einem das
    Passwort ändern wollte und nochmal das schon existierende als neues
    eingab, kam auch die Meldung, dieses Passwort wäre schon existent, ich
    solle mir ein neues einfallen lassen.

    Da habe ich einen neuen Benutzer mit einem neuen Password angelegt,
    wieder von 10.0.1 gebootet, und genau das selbe wie zuvor war passiert:
    Nach Eingabe von Benutzer und Passwort kam nur ein sich schnell
    schüttelndes Fenster.

    Noch großartiger war der kurze Schock, als ich dann nach mehrmaligem
    Bootversuch immer wieder mit 9.1 (klappte) und dann wieder 10.0.1
    (klappte nicht) auf einmal beim Neustart mit der alt-Taste nur noch
    MAcOSX als Startvolume auswählen konnte! Ich habe dann mal von meiner
    alten G4-System-CD mit 9.0 gebootet, und siehe da: Alle Platten waren
    verschwunden!! Es war so, als würde der IDE-Bus einfach nicht mehr
    erkannt! Auch PRAM löschen und nochmal versuchen ging nicht! Und so was
    hatte ich schon mal von einem Bekannten gehört, dem es mit der damaligen
    Beta-Release genauso ergangen war.

    Und dann, Wunder über Wunder, nach dem 5. oder 6. Neustart war auf
    einmal alles wieder da!

    Das ist mir doch ein wenig zuviel Rechner-Voodoo.

    Na ja, als Trost bleibt mir ja, daß wegen dem ACER MacOsX sowieso
    erstmal nix für mich ist :-(

    Gruß

    Jürgen
     
  10. wbochentin

    wbochentin New Member

    hi, das acer t50, hab ich a uch, muß dich nicht unbedingt hindern, wenn du die meodemscripte von 9 nach 10 kopierst, funktioniert das acer. ganz zu schweigen von aol für X! Das klappt hervorragend mit dem acer!!!
    nicht aufgeben!
    wb
     
  11. stefanlehner

    stefanlehner New Member

    wie, was wo, sprichst du von T-50 usb ?
     
  12. wbochentin

    wbochentin New Member

    hallo,
    nein: t50 seriell mit stealth seriell port anstelle des internen modems, geht gut.
    wb
     

Diese Seite empfehlen