OSX Volume defragmentieren

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von MacLars, 4. Juni 2002.

  1. MacLars

    MacLars New Member

    Hi,

    ist es sinnvoll und nicht gefährlich, ein OSX-Volume z.B. mit den Norton Utilities für X zu defragmentieren? Mit Check Disk wird mir nämlich eine sehr starke Fragmentierung angezeigt. Kann man sich durch das Defragmentieren irgendwas vom X-Filesystem zerschiessen?

    Danke für Ratschläge!

    Lars
     
  2. charly68

    charly68 Gast

    hilfe nicht schon wieder.......
     
  3. macmercy

    macmercy New Member

    M.E. unnötig unter X - und mit Norton gefährlich. UNIX-Systeme verwalten ihr Dateisystem selbst. Rechner über Nacht laufen lassen oder mal die Tools MacJanitor und XOptimize (beide Free-/Shareware) laufen lassen, das genügt.
    Norton findet Fehler, wo keine sind und "verschlimmbessert" - im schlechtesten Fall zerschießt Du Dir Dein X komplett. Spar das Geld und kauf Dir eine externe Firewire-HD - regelmäßiges BackUp mit CarbonCopyCloner (Vers. 1.2.2 ist heute grad raus) und Du bist auf der sicheren Seite!
     
  4. Luis

    Luis Gast

    Habe mal ein BackUp mit Copy Cloner gemacht, die Fragmentierung wurde mitgeklont.

    Die OS X Partition habe ich von der OS 9 Partition aus mit Norton Speed Disk defragmentiert, nachdem Norton "sehr starke" Fragmentierung anzeigte.
    Das Ergebnis war wie gewohnt von OS 9 eine deutlich spuerbare Verschnellerung des Startvorgangs und der Anzeige von Ordnern mit sehr viel Unterordnern.
    Habe allerdings auch manuell das Script "Cronathon  -  1.3" laufen lassen.

     
  5. RaMa

    RaMa New Member

    NIX DEFRAGMENTIEREN OSX VOLUMES,
    schon gar nicht von 9 aus...
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    auch wenn es die anderen schon gesagt haben: x bloss nicht partitionieren, vor allem nicht mit norton!
    kann man nicht oft genug sagen... hab´s selber mal gemacht und mein x war danach spürbar lahmer als vorher.
     
  7. charly68

    charly68 Gast

    ...den sie wissen nicht was sie tun *gg*
     
  8. Morpheus X

    Morpheus X New Member

    partitionieren? du meinst defragmentieren oder?
     
  9. RaMa

    RaMa New Member

    >> x bloss nicht partitionieren

    hmm...meinst du jetzt halbieren oder vierteilen?? ;-)))
     
  10. Luis

    Luis Gast

    ok, Dein X war langsamer, meins war anschliessend schneller - Hat OS X ein unberechenbares Eigenleben?

     
  11. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ja natürlich... meine defragmentieren, sorry.
     
  12. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    und in einigen fällen ist x dann hin - ich setzte da lieber auf nummer sicher und lasse meine finger von diesen dingen.
     
  13. QuickMik

    QuickMik New Member

    das mit dem "selbst verwalten" von dateisystemen ist 100%ig richtig, nur hängt das IMHO mit dem dateisystem zusammen. ich muss dazusagen, das ich alles andere als ein unix zampano bin. also bitte ich um berichtigung. UFS ist ein selbstoptimierendes dateisystem HFS+ aber nicht. daraus schließe ich, das osx sein dateisystem NICHT alleine defragmentiert. wie sieht man eigendlich die fragmentierung unter x ?

    ciao
    mike
     
  14. mannykay

    mannykay New Member

    Mein Norton Utilities (ver. 7 für OSX) enthält seit dem heutigen Live-Update auch unter OSX das Programm Speed Disk. Was ist davon zu halten? Soll ich oder soll ich nicht die SYSTEMPARTITION mit OS X defragmentieren? Die Partition wird als sehr schwer fragmentiert angezeigt; ein test mit HowFast ergab 50 % schlechtere Werte als für die anderen, defragmentierten Partitionen.
    Gruß,
    Mannykay

    Nachträgliches P:S: Sorry, ich habe den anderen Thread zum Thema nicht gesehen... Passt scho.
     
  15. virtualex

    virtualex New Member

    Bitte um die Erlaubnis offen sprechen zu dürfen...
    NORTON UTILs SUXXORT!!!!

    Norton war als Kind schon schei..e!
    Der Antivirus ist das einzig Brauchbare, was als Norton je fabriziert wurde. Symantec sollte schön bei den PCs bleiben und nicht versuchen duch schlechte Convertierungen den Mac Markt zu versauen.

    *Bitterböse weil Norton Utils mir schon mal den kompletten Rechner mit allen Daten gekillt hat!*
     
  16. RaMa

    RaMa New Member

    >>Der Antivirus ist das einzig Brauchbare, was als Norton je fabriziert wurde.

    jup...ganz bestimmt :)
     
  17. tas

    tas New Member

    Am schoensten finde ich immer das Argument "Norton findet Fehler, die kein anderes Utility erkennt." Das ist, als ob du deinen Mercedes in die Werkstatt bringst und sagst "ich kann nen Vergaser nicht von nem Stossdaempfer unterscheiden, aber meint ihr, dass da irgendwas zu reparieren ist?" Natuerlich finden die was und werden dir noch dazu sagen, wenn du nicht alle 3 Monate wiederkommst, dann laesst sich dein auto bald gar nicht mehr starten. Norton erzeugt selbst die Unsicherheit, aus der heraus dann die User meinen, sie braeuchten Utilities, und schliesslich viel Geld auf den Tisch legen. Probierts mal selbst aus: installiert auf einer nagelneuen Disk ein Mac OS, aendert nichts und lasst Norton rueberlaufen - Fehler ueber Fehler!!! Kreisch!!!
     
  18. RaMa

    RaMa New Member

    gibts eigentlich schon die norton antivirus für X??

    das wäre/ist dann auch ein überaus sinnvolles tool ;-))
     
  19. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Gibt es .Funzt sogar.;-)
     
  20. RaMa

    RaMa New Member

    klar hat ja auch nichs weiter zu tun als nichts zu tun, obwohl bei symantec software ist nicht mal sicher das es deaktiviert schaden anrichtet :)
     

Diese Seite empfehlen