OSX+XP+DSL entweder geht DSL oder Netzwerk

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von SonicReducer, 11. Juli 2003.

  1. SonicReducer

    SonicReducer New Member

    Guten Morgen!

    Also nun steht unser LAN-Netzwerk zwischen OSX (G4, 1 MHz) und XP (irgend ne Dose). Konfiguration: DHCP. Am XP hängt das DSL. Der XP ist auch gleichzeitig Server für gemeinsam genutzte Daten. Meine Probleme:

    1. manchmal kann ich mich nicht auf dem Server (XP) einloggen (z.B. Fehler -36), obwohl ich ihn anpingen kann. Das Internet, also DSL saugt sich der G4 aber.

    2. dann plötzlich geht das DSL nicht mehr, dafür kann ich mich auf dem Server einloggen.

    3. manchmal funktioniert alles, jedoch kann ich einige Internet-Seiten nicht öffnen, z.B. www.apple.de, der Apple-Store und andere Seiten sind aber zu öffnen.

    Was ist da los? Hat das was mit der DSL Paketgröße zu tun (behauptet ein Dosen-Mann, der meint, wir müßten den MTU-Wert unserer Netzwerkkarten runterschrauben???!!!)?

    Wäre ganz groß, wenn Ihr mir helfen könntet!

    Danke schon im Voraus!

    Sonic
     
  2. wolefolf

    wolefolf New Member

    Hi Sonic,

    ich würde den beiden Rechnern feste IP-Adressen geben. Wenn Du den Internetzugang am XP gemeinsam nutzt, kriegst Du sowieso ne IP-Adresse vom System für die zweite Netzwerkkarte vorgegeben. Außerdem sollte die Dose Dateien und Drucker gemeinsam nutzen aktiviert haben damit sich der Mac anmelden kann.
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    wenns nur die beiden rechner sind würde ich auch manuell IP's vergeben. So läufts jedenfalls bei mir in beide richtungen problemlos. Die IP für den netzwerk sharing zugriff, sowie die für die "Router IP" ist und bleibt so immer gleich und eindeutig definiert.
    Möglicherweise schließs das ja eine Fehlerursache aus
     
  4. SonicReducer

    SonicReducer New Member

    An dem XP hängen neben meinem G4 noch 2 alte Dosen als Arbeitsplätze.

    Ändert das was an Euren Vorschlägen?
     
  5. wolefolf

    wolefolf New Member

    Feste IP´s sind immer besser.
    Unter alte Dosen verstehe ich win95/98 oder so.
    Habe bei nem Bekannten eine Netzwerkumgebung nur aus Dosen (Win95/98/XP). Die haben alle feste IP´s und es funktioniert. Ich kann mich mit meinem TiBook ins Netzwerk einklinken.
     
  6. kawi

    kawi Revolution 666

    Nö, das wären dann 4 Rechner ... das kann man auch noch mit manuellen IP's überblicken. Nur bei über 50 würd ich die nicht mehr manuell vergeben :)
     
  7. Rookie

    Rookie New Member

    Hi,

    hier hast Du evtl. unterschiedliche Probleme:

    1. Fehler 36 bedeutet: Dein Windows kann den NetBIOS Namen Deines Macs nicht auflösen. Abhilfe schafft hier normalerweise der Eintrag des Rechnernamens in die Datei LMHOSTS im Verzeichnis "WindowsStammverzeichnis"/SYSTEMS32/Drivers/ETC

    2. hast Du die Internetfreigabe unter XP eingerichtet? Falls nicht, solltest Du das unter Systemsteuerung/Netzwerk-und Internet Verbindungen erledigen.

    Die MTU SIze hat damit nichts zu tun - schick Deinen Admin auf eine MS Basisschulung und einen TCP/IP Kurs. :)

    Viele Grüße
     
  8. SonicReducer

    SonicReducer New Member

    Guten Morgen!

    Also nun steht unser LAN-Netzwerk zwischen OSX (G4, 1 MHz) und XP (irgend ne Dose). Konfiguration: DHCP. Am XP hängt das DSL. Der XP ist auch gleichzeitig Server für gemeinsam genutzte Daten. Meine Probleme:

    1. manchmal kann ich mich nicht auf dem Server (XP) einloggen (z.B. Fehler -36), obwohl ich ihn anpingen kann. Das Internet, also DSL saugt sich der G4 aber.

    2. dann plötzlich geht das DSL nicht mehr, dafür kann ich mich auf dem Server einloggen.

    3. manchmal funktioniert alles, jedoch kann ich einige Internet-Seiten nicht öffnen, z.B. www.apple.de, der Apple-Store und andere Seiten sind aber zu öffnen.

    Was ist da los? Hat das was mit der DSL Paketgröße zu tun (behauptet ein Dosen-Mann, der meint, wir müßten den MTU-Wert unserer Netzwerkkarten runterschrauben???!!!)?

    Wäre ganz groß, wenn Ihr mir helfen könntet!

    Danke schon im Voraus!

    Sonic
     
  9. wolefolf

    wolefolf New Member

    Hi Sonic,

    ich würde den beiden Rechnern feste IP-Adressen geben. Wenn Du den Internetzugang am XP gemeinsam nutzt, kriegst Du sowieso ne IP-Adresse vom System für die zweite Netzwerkkarte vorgegeben. Außerdem sollte die Dose Dateien und Drucker gemeinsam nutzen aktiviert haben damit sich der Mac anmelden kann.
     
  10. kawi

    kawi Revolution 666

    wenns nur die beiden rechner sind würde ich auch manuell IP's vergeben. So läufts jedenfalls bei mir in beide richtungen problemlos. Die IP für den netzwerk sharing zugriff, sowie die für die "Router IP" ist und bleibt so immer gleich und eindeutig definiert.
    Möglicherweise schließs das ja eine Fehlerursache aus
     
  11. SonicReducer

    SonicReducer New Member

    An dem XP hängen neben meinem G4 noch 2 alte Dosen als Arbeitsplätze.

    Ändert das was an Euren Vorschlägen?
     
  12. wolefolf

    wolefolf New Member

    Feste IP´s sind immer besser.
    Unter alte Dosen verstehe ich win95/98 oder so.
    Habe bei nem Bekannten eine Netzwerkumgebung nur aus Dosen (Win95/98/XP). Die haben alle feste IP´s und es funktioniert. Ich kann mich mit meinem TiBook ins Netzwerk einklinken.
     
  13. kawi

    kawi Revolution 666

    Nö, das wären dann 4 Rechner ... das kann man auch noch mit manuellen IP's überblicken. Nur bei über 50 würd ich die nicht mehr manuell vergeben :)
     
  14. Rookie

    Rookie New Member

    Hi,

    hier hast Du evtl. unterschiedliche Probleme:

    1. Fehler 36 bedeutet: Dein Windows kann den NetBIOS Namen Deines Macs nicht auflösen. Abhilfe schafft hier normalerweise der Eintrag des Rechnernamens in die Datei LMHOSTS im Verzeichnis "WindowsStammverzeichnis"/SYSTEMS32/Drivers/ETC

    2. hast Du die Internetfreigabe unter XP eingerichtet? Falls nicht, solltest Du das unter Systemsteuerung/Netzwerk-und Internet Verbindungen erledigen.

    Die MTU SIze hat damit nichts zu tun - schick Deinen Admin auf eine MS Basisschulung und einen TCP/IP Kurs. :)

    Viele Grüße
     
  15. SonicReducer

    SonicReducer New Member

    Guten Morgen!

    Also nun steht unser LAN-Netzwerk zwischen OSX (G4, 1 MHz) und XP (irgend ne Dose). Konfiguration: DHCP. Am XP hängt das DSL. Der XP ist auch gleichzeitig Server für gemeinsam genutzte Daten. Meine Probleme:

    1. manchmal kann ich mich nicht auf dem Server (XP) einloggen (z.B. Fehler -36), obwohl ich ihn anpingen kann. Das Internet, also DSL saugt sich der G4 aber.

    2. dann plötzlich geht das DSL nicht mehr, dafür kann ich mich auf dem Server einloggen.

    3. manchmal funktioniert alles, jedoch kann ich einige Internet-Seiten nicht öffnen, z.B. www.apple.de, der Apple-Store und andere Seiten sind aber zu öffnen.

    Was ist da los? Hat das was mit der DSL Paketgröße zu tun (behauptet ein Dosen-Mann, der meint, wir müßten den MTU-Wert unserer Netzwerkkarten runterschrauben???!!!)?

    Wäre ganz groß, wenn Ihr mir helfen könntet!

    Danke schon im Voraus!

    Sonic
     
  16. wolefolf

    wolefolf New Member

    Hi Sonic,

    ich würde den beiden Rechnern feste IP-Adressen geben. Wenn Du den Internetzugang am XP gemeinsam nutzt, kriegst Du sowieso ne IP-Adresse vom System für die zweite Netzwerkkarte vorgegeben. Außerdem sollte die Dose Dateien und Drucker gemeinsam nutzen aktiviert haben damit sich der Mac anmelden kann.
     
  17. kawi

    kawi Revolution 666

    wenns nur die beiden rechner sind würde ich auch manuell IP's vergeben. So läufts jedenfalls bei mir in beide richtungen problemlos. Die IP für den netzwerk sharing zugriff, sowie die für die "Router IP" ist und bleibt so immer gleich und eindeutig definiert.
    Möglicherweise schließs das ja eine Fehlerursache aus
     
  18. SonicReducer

    SonicReducer New Member

    An dem XP hängen neben meinem G4 noch 2 alte Dosen als Arbeitsplätze.

    Ändert das was an Euren Vorschlägen?
     
  19. wolefolf

    wolefolf New Member

    Feste IP´s sind immer besser.
    Unter alte Dosen verstehe ich win95/98 oder so.
    Habe bei nem Bekannten eine Netzwerkumgebung nur aus Dosen (Win95/98/XP). Die haben alle feste IP´s und es funktioniert. Ich kann mich mit meinem TiBook ins Netzwerk einklinken.
     
  20. kawi

    kawi Revolution 666

    Nö, das wären dann 4 Rechner ... das kann man auch noch mit manuellen IP's überblicken. Nur bei über 50 würd ich die nicht mehr manuell vergeben :)
     

Diese Seite empfehlen