otoplastik für shure e2 empfehlenswert? (für ipod)

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von silvestri, 28. Dezember 2004.

  1. silvestri

    silvestri New Member

    Buona sera.
    Nach dem ganzen Hicke Hacke mit der iPod EUR-Lautstärkenbegrenzung und einigen
    wenig befriedigenden Versuchen sie per goPod...etc. aufzuheben, hab ich mir (dank
    eines guten Tips aus dem Forum) die in-Ear-headphones e2 von Shure geholt.Jetzt bin
    ich`n bisschen unschlüssig ob ich mir ne Otoplastik anfertigen lassen soll oder nich.
    (Kostet immerhin 180 Euroten).Hat jemand damit schon Erfahrung ?Bringt`s
    neben angeblich besserem Tragekomfort auch ne Klangverbesserung? Lange Haare kurzer Sinn:Lohnt et sich oda nich? *Grazie euer Silvestri*:confused:
     
  2. ittmnc

    ittmnc New Member

    Hi Silvestri,
    habe mir solche Otoplastiken mal als professionellen Musiker Gehörschutz anfertigen lassen. Der Tragekomfort ist wirklich klasse und das Einsetzen in die Ohren sehr einfach. Der Akkustiker, der mir damals die Teile angefertigt hat sagte jedoch, dass sich der Gehörgang im Laufe der Zeit immer ein wenig verändert und die Teile dann nicht mehr 100%ig passen können. Und in der Tat, anscheinend hat sich mein linker Gehörgang so verändert, dass die Plastik links nicht mehr 100% abschließt, was einen merkwürdigen Sound zur Folge hat. Ich benutze die Teile seitdem nicht mehr und hab jetzt 300 DM teure Abbildungen meines Gehörgangs hier liegen. ;(
    Sind die Shure Teile zu empfehlen? Bin auch immer auf der Suche nach was besserem.
    Gruß
    Jochen
     
  3. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … besitze aus beruflichen Gründen auch welche.
    Im Laufe der Zeit, wie ittmnc beschreibt, ist aber relativ.
    Meine letzten benutze ich schon 4 Jahre.
     
  4. ittmnc

    ittmnc New Member

    Das stimmt natürlich. Es ist ja auch jeder Mensch, jedes Ohr anders und was bei mir nicht funktioniert hat muss bei Dir nicht unbedingt auch so sein!!
     
  5. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Die Shure E2 sind sehr zu empfehlen, Preis ca. € 90.

    Aber In-Ear-Hörer erfordern generell einige Gewöhnungszeit.

    Shure selbst schreibt, daß die Hörer nicht für Plastiken ausgelegt sind, ein Fachmann wird damit allerdings keine Schwierigkeiten haben und die Plastiken auch alle paar Jahre anpassen können.

    Ich denke, wer mit den mitgelieferten Ohrstücken gut zurecht kommt, hat keine Notwendigkeit Plastiken anfertigen zu lassen.

    Tipp:
    Ersatzohrstücke können selbst angefertigt werden.
    Dazu Oropax nehmen, mit einer heissen, etwas dickeren Nadel ein Längsloch einbrennen (recht klein, damit es eng auf dem Stutzen der Hörer sitzt).
     
  6. stefan

    stefan New Member

    bin ja auch noch auf der suche nach den ultimativen stöpseln. habe im moment die plug in von koss. machen die shure e2 da einen qualitativen unterschied, der den preis rechtfertigt?


    gruß

    s
     
  7. droffen

    droffen New Member

    Schau Dir mal die Etymotics ER-4P an, bei einem bekannten Auktionshaus umgerechnet für 200 euro.

    Droffen
     
  8. stefan

    stefan New Member

    ist nicht mehr meine preisklasse.
     
  9. silvestri

    silvestri New Member

    Hi Leute.
    Kann die shure teile schon emphelen.Einziger Mangel:Der Bass ist echt`n bisschen lasch.
    Aber im Vergleich zu anderen Phones (200,- Eier und aufwärts...) können die Teile echt
    gut mithalten.
    Gruß und rutscht jut rinn.Euer Silvestri
    :D
     
  10. ittmnc

    ittmnc New Member

    Habe mir die E2 zugelegt und bin ehrlich gesagt etwas enttäuscht:angry: Habe sonst mit Sony Hörern um die 60 Euro gehört und der Sound gefällt mir besser. Den Shure fehlt es tatsächlich an Bässen und feinen Höhen. Musste den EQ des Pod bemühen um einen für mich akzeptablen Sound zu erreichen. Sonst war der EQ immer aus... und es klang sehr gut. Habe festgestellt, dass Rockmusik mit fetten Gitarren irgendwie nicht gut klingt, elektronische Sachen, akustische schon wesentlich besser.
    Hab die Teile jetzt wieder bei ebay reingesetzt und werd sie verkaufen...
    Schade.
     
  11. nanoloop

    nanoloop Active Member

    :shake:

    Es ist unmöglich die beiliegenden 6 verschiedenen Varianten von Ohrstöpseln innerhalb dieser wenigen Tage zu testen.

    :shake:
     
  12. ittmnc

    ittmnc New Member

    Doch, das geht! Die großen Stöpsel sind für meine Ohren einfach zu groß, die kleinen schließen nicht 100%ig ab. Die Mittleren saßen perfekt, nur hat es nicht so geklungen, wie ich es mir vorgestellt habe. Ich weiß wohl, dass in ear Teile perfekt sitzen müssen damit's gut klingt. Trage solche Teile immer zum Musik machen, damit ich mir meine Ohren nicht platt mache:D
    Die Shure Hörer sind nichts für mich, was ja nicht heißt, dass sie schlecht klingen. Jemand anderes mag den Sound vielleicht gerne.
     
  13. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Yepp.

    In der Regel dauert es mind. 'ne Woche bis sich die Ohren an die Stöpsel (oder umgekehrt) angepasst haben, deshalb meine Verwunderung.

    Da du aber ein professioneller Nutzer bist, hast du ja löffelmäßig die notwendige Erfahrung.

    In der Tat, für ungeübte Lauscher oder beim ersten Tragen ist es erstmal eine Enttäuschung.

    Wenn man dann denn "Dreh" raus hat, will man solche Teile nicht mehr missen.

    Gegen hochpreisige In-Ears können die E2 durch ihren technischen Aufbau nicht antönen.

    In ihrem Preissegment sind sie allerdings kaum zu schlagen.


    Bist du das?

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=64696&item=3864033779&rd=1&ssPageName=WDVW

    Netter Text
    :D
     
  14. ittmnc

    ittmnc New Member

    :embar: Schäm....
    Du hast recht, man braucht eine ganze Weile, bis man sich an solche Dinger gewöhnt hat. Fand das am Anfang beim Musik machen auch recht seltsam, mit der Zeit lernst Du es zu schätzen, da man tatsächlich viel mehr hört und das Ohr gewöhnt sich ja auch an den Sound. Glaube auch, dass "zu gute" Hörer die Qualität der Aufnahme auch eher entlarven. Eine schlechte Aufnahme klingt halt auch schlecht. Hasse eigntlich diese "Gleichmacher" Teile bei denen ein Stück wie das andere klingt. Aber das ist bei den Sony nicht so. Und für meine Belange tun sie's besser als die E2.
    Grüße
    Jochen
     

Diese Seite empfehlen