pages - der absolute schrott

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von p.i.t., 15. März 2005.

  1. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    bitte nicht hauen: habe mir zu testversuchen pages gesaugt, um es evt einer kundin zu empfehlen, welche mac-dau ist und ein simples layoutprogramm sucht.

    meine ersten versuche haben mich völlig abgeschreckt. ich hab eine 12-seitige broschüre gelayoutet, recht bildlastig, aber ganz simpel in der gestaltung.

    1. das programm ist super lahm. scrollen ist nicht möglich, man klickt und wartet 5-6 sekunden bis etwas passiert. die bilder die ich eingesetzt habe sind nicht wirklich gross (17MB), damit haben quark/indesign/word überhaupt keine mühe.

    2. ich schnall nicht, wie man leere seiten einfügt. ich kann textseiten am dokumentENDE einfügen (irgendwo dazwischen scheint nicht zu gehen) - aber wenn ich dort die textkasten rauslösche, löscht es die ganze seite weg.. .bug oder mein fehler?

    3. ein bild von einer seite zu einer anderen zu schieben (drag and drop) verursacht das totale chaos: entweder werden die bereits vorhandenen bilder auf der zeilseite verschoben oder gelöscht, oder die ganze seite rutscht an einen anderen ort im layout oder verschwindet ganz.

    4. einen textkasten per copy/paste auf eine andere seite zu bringen ist irgendwie auch total umständlich, der gepastete kasten landet fast nie dort wo er sollte.

    5. ein objekt mit pfeiltasten zu bewegen ist auch superlahm - kann ja nicht an den 17 mb meiner bilder liegen...

    fazit: ich werd meiner kundin pages nicht empfehlen, weiss allerdings grad auch nicht was sie als alternative nehmen soll, weil mit quark und id wäre sie total überfordert...

    :ärgerfresse:
     
  2. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    und bevor alle auf mich eindreschen: "kein wunder, du hast wohl irgendeine betaversion erwischt, selber schuld" - es ist die finale version.
    *duckundweg*
     
  3. Michel

    Michel New Member

    Hab zwar (noch) keine Ahnung von Pages, denke aber, dass bei simplen Layoutaufgaben der simple User auch simple RGB JPEGs verwenden wird, die äußerst selten solche Dateigrößen erreichen. Darüber hinaus ist Pages sicher wieder die übliche 1.0 Version eines Consumer-Programms, die auf Anhieb 90% der DAU-Ansprüche zufrieden stellt, ohne jene zu überfordern, aber eben auch einige Macken aufweist. Man sollte der Programmentwicklung noch etwas Zeit geben.
    iPhoto z.B konnte Bilder anfangs nur in 90-Grad-Schritten drehen - inzwischen kann es das stufenlos.
    Vielleicht ist bei Pages auch irgendwann ein freieres Layouten möglich - aber das wollen vermutlich die wenigsten User der Zielgruppe.

    Ehrt dich zwar in gewisser Weise, dass du offen zugibst, das Programm "gesaugt" zu haben - aber dass du als Gewerbetreibender sowas machst (bei einem derart geringen Kaufpreis), ist widerlich.
     
  4. hollie66

    hollie66 New Member

    Ehrt dich zwar in gewisser Weise, dass du offen zugibst, das Programm "gesaugt" zu haben - aber dass du als Gewerbetreibender sowas machst (bei einem derart geringen Kaufpreis), ist widerlich. [/i][/QUOTE]




    Leben und leben lassen. "Widerlich" gehört hier nicht her...

    Gruss Hollie
     
  5. Pristaff

    Pristaff Gast

    Aber vielleicht kommt grad sie, Deine Kundin, mit Pages klar.
    Also ausprobieren! Man wundert sich immer wieder!
     
  6. graphitto

    graphitto Wanderer

    Hallo p.i.t.,

    meine ersten Versuche mit Pages endeten auch im Frust ob der eingeschränkten Möglichkeiten, außerhalb der Vorlagen zu layouten. Inzwischen hab ich trotzdem mehrere Dokumente so hingebaut, wie ich sie haben wollte und mich an die Bedienung gewöhnt. Hatte allerdings auch eine Keynote-Vorbelastung.

    Ansonsten bin ich versucht, Pristaff recht zu geben, wir sind nun wirklich nicht die Pages-Zielgruppe, sondern eben Leute, die null Ahnung vom Layout haben und sich über die vielen schicken Vorlagen und die einfache Bedienung freuen.

    Einen Test ist es allemal wert.

    gruß
     
  7. laser

    laser New Member

    Insbesondere nachdem was p.i.t. über das Programm sagt, kann ich Deine Meinung null und gar nicht nachvollziehen: Wieso soll ich, um zu schauen, ob mir ein Programm zusagt und es die versprochenen Features erfüllt, zahlen? Ich bekomme mein Geld nie mehr zurück, wenn ich Müll gekauft habe!

    Ich fahre auch ein Auto Probe, bevor ich es kaufe, und kaufe es nicht, um dann festzustellen, dass "die überragende Durchzugskraft des Motors" das Ding über die Straße schneckeln lässt.

    Sobald ich mich entschlossen habe, ein Programm (privat oder geschäftlich) zu nutzen, kaufe/lizenziere ich es auch – Ehrensache –, aber ich will davor wisen, wofür ich mein Geld ausgebe!

    Gruß
    Thomas
     
  8. Hodscha

    Hodscha New Member

    also ich finde pages sehr gut :cool:

    für meine zwecke ist es vollkommen ausreichend und ich kann die vorgefertigten designunterlagen benutzen oder sie für meine zwecke umgestalten. auch das erstellen von eigenen vorlagen/designs ist ganz simpel.

    das programm wendet sich nunmal nicht an die profis, sondern an privatleute, die mal eben schnell was selber machen möchten.

    die bedienung des programmes ist am anfang etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man aber von keynote vorgeprägt ist, findet man sich schnell und sehr gut zurecht.

    mein fazit ist, dass pages ein gutes programm ist und es mir sehr viele möglichkeiten bietet.
     
  9. graphitto

    graphitto Wanderer

    Schön und richtig gesagt.
    Ich habe Pages letztlich auch nur als Zugabe zu Keynote gekauft, das ich beruflich brauche und das mich schon in der 1er-Version begeistert hatte. Ohne diesen Umstand hätte ich mir Pages auch erst mal woanders angeschaut. :rolleyes:

    gruß
     
  10. Michel

    Michel New Member

    Jaja, und bevor ich ins Kino gehe, ziehe ich mir den Film erst mal, um zu sehen, ob die Kritiker und die Werbeplakate recht haben und gehe dann mit der Familie ins Kino. Klar.

    Sorry, aber es gibt halt Spielregeln. Außerdem gibt's Möglichkeiten, Programme legal zu testen, aber ich will hier keine Grundsatzdiskussion lostreten und klinke mich aus
     
  11. tobio

    tobio New Member

    bei mir ging bei pages die begeisterung nach kurzer zeit von 0 auf 100%, um dann gänzlich nachzulassen, als ich für die uni Aufgaben fertig machen musste und mich an einem tabellen layout versucht habe (sortierung DESC/ASC???) ....
    Ne danke ich bleibe bei dem viel verhassten Word und großes geschieht in Latex.
    Auch ich habe es aufgrund einer fehlenden Trial-Version gesaugt und bin froh es nicht gekauft zu haben (sonst hätte ich es getan).

    tobio
     
  12. apoc7

    apoc7 New Member

    Wie wäre es mit RagTime als Ersatz?
    ich halte von Pages auch nicht viel. Selbst ein Anfänger kommt schnell an seine Grenzen. Aber Version 2 kommt mit iWork'06 ;-)
     
  13. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ich liiiiieeeebe Überschriften wie "der absolute Schrott", wo dann der Text zur Überschrift in etwa aussagt "Pages hat meine Erwartungen nicht erfüllt".

    Am Ende werden dann "Alternativen" wie Quark und Indesign aufgezählt und mit Pages verglichen, die wahrlich nicht in die Gewichts- (und Preis-)klasse von Pages fallen.

    Wie lange hast du dich mit Pages auseinandergesetzt? Ein, zwei Stunden? Mir geht es auch gar nicht darum, deine "Testurteile" zu bezweifeln - Pages ist durchaus noch nicht das Gelbe vom Ei.

    Ich würde aber die Kundin mal damit "spielen" lassen, die Pages nicht schon nach ein paar Stunden mit Quark und Indesign vergleicht und auch nicht 17 MB-Photos über die Seiten verteilt...

    :anschissfresse:
     
  14. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Ich dachte immer, Pages sei ein Textverarbeitungsprogramm, das zwar layoutorientiert arbeitet, aber halt nicht ein "Layoutprogramm" à la InDesign? :confused:

    Ciao
    Napfekarl
     
  15. ab

    ab New Member

    Dreissig Euro hier, vierzig Euro da ...... wenn es keine Demoversionen gibt, dann wird die Programmtesterei ein ziemlich teures Vergnügen. Katzen in Säcken kauft man nicht, abgesehen davon, dass das Tierquälerei ist.

    ab
     
  16. Apfelbaum

    Apfelbaum New Member

    Muß man von einem Programm was 79Euro kostet eine Demo haben? Bei den teuren kann ich ja verstehen das man die vorher mal sehen möchte. Aber das führt apple ja nun endlich ein.
     
  17. donald105

    donald105 New Member

    Ja. Weil ich um 79 Euro in die tonne hauen zu können, wesentlich mehr erwirtschaftet haben muss, um sie in die tonne zu hauen. 10 Euro für ne demo, die man bei gefallen zum kaufpreis als vollversion freischalten lassen könnte, fände ich ok.
     
  18. laser

    laser New Member

    Jau, genau!

    Wenn ich die 79 Euro mit der laserine bei einem guten Abendessen verjucke, hab' ich wesentlich mehr von!

    (Vielleicht ist's der Schwabe in mir, aber für die Tonne ist mir eigntlich jeder Euro einer zuviel!)

    Thomas
     
  19. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Eigentlich wollte ich nicht antworten, aber es juckt mich halt doch …
    Selten habe ich hier im Forum einen solchen Schwachsinn gelesen wie im Ein gangsposting.
    Da "testet" einer eine "gesaugte" Version, hat natürlich von Tuten und Blasen nicht den Hauch eines Schimmers von einer Ahnung, aber maßt sich Qualitätsurteile an, die ich als eingefleischrter Quark-Hasser nicht über QuarkXPress auszusprechen wagen würde.
    Schon mal was von einem Handbuch gehört? Nein, dann wundert es mich nicht, wenn du nicht mal eine neue Layout-Seite einfügen kannst! 17 MB machen deien Rechner lahm? Ich habe in Pages ein A0-Plakat CMYK mit 680 MB Größe imporertiert. DANN war es WIRKLICH lahm. Aber mich wundert das nicht. Pages ist nicht InDesign.
    Überhaupt sollte man es sich zur FGewohnheit machen, sich erst einmal auf ein Programm einzulassen, statt immer nur das zu suchen und letztlich zu akzeptieren, was man von anderen Applikationen her kennt.
    Ich bleibe dabei: Pages ist nach meiner Meinung eine der intelligentesten, besten und am stabilsten laufenden(!) Programm-Neuentwicklungen der letzten Jahre. Diese Auffassung muss niemand teilen. Aber immerhin gehöre ich nicht zu den Leuten, die einen Fotoapparat als "letzen Scheiß" bezeichnen, nur weil die ersten damit gemachten Bilder verwayckelt sind.
     
  20. Hodscha

    Hodscha New Member

    :nick: *zustimm*

    ich nutze es auch mit freude :)
     

Diese Seite empfehlen