Panther

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von wetman, 26. Juni 2003.

  1. wetman

    wetman New Member

    Hi Folks!

    Kann mir jemand erklären was genau an Panther wirklich neu ist. Der ganze MaBuShi (=MArketingBUllSHIt) von wegen der "User steht im Mittelpunkt", 64-Bit, NFS etc. hilft hier nicht wirklich weiter ... wüsste gern was Substantielles ... interessant wäre vor allem was bringt's für G4 (und wer's mag auch G3) ...

    Bin gespannt ...

    Gruß,
    Wetman
     
  2. MacELCH

    MacELCH New Member

    Für den G3 und G4 wird es wohl einen kleinen aber bemerkbaren Unterschied in der Handhabung des Finders geben - mehr erwarte ich eigentlich nicht an Speedzuwachs für diese Rechnergeneration. Was anderes ist es für den G5, wenn es dann 64bittig ist.

    Die 100 weiteren neuen Features muß man mal sehen ob man die braucht - bei Jaguar waren auch 100 neue dabei und einige benötige ich persönlich nicht, andere vermutlich schon.
     
  3. carlo

    carlo New Member

    Mich fliegt so von der seite eine ahnung an wie das hier weitergeht...Bin auch gespannt.


    Nachtrag:Mist, jetzt hat sich der elch, unser alter 64er, dazwischengedrängelt. Hab wohl wieder zu lang denken müssen, ich 32er. ;-)
     
  4. typneun

    typneun New Member

    userswitching, besserer finder, expose (sehr fein) sind doch immerhin ein paar sachen, oder nicht?
     
  5. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    und die Labels erst:)
     
  6. typneun

    typneun New Member

    stimmt, die labels, voll vergessen! ;)
     
  7. hits

    hits New Member

    ja toll, und für die Labels 125.- EUR bezahlen?

    Ich meine, es ist ja schon gut mit den farbigen Labels etc ... so die kleinen beta Fehler beseitigen .... aber dafür dann noch Geld verlangen für etwas was es im OS9 schon gab, aber im OSX vergessen wurde?!

    Diese Geschäftpolitik heisst "Marktausbeutung" ... nicht gleich alles perfekt machen, erst mal ein paar absichtliche Fehler einbauen oder einfach die Arbeit nicht beenden und ne beta Version verkaufen... denn Systemtester gibt's auch nicht mehr ... das sind neuerdings die Kunden.

    Nein danke! Aber vielleicht macht jemand einen URL Link mit den 2 images von OSX 10.3.

    Im Übrigen: OS 10.0 musste man kaufen, 10.2 und nun 10.3 auch, hab ich noch was vergessen? Die Preise weiss ich nicht mehr genau, aber zusammen schätze ich mal, waren das 450.- EUR.

    Also jemand der OS9 hatte und danach umgestigen ist, hat 450.- Eier bezahlt, Beta-Ärger noch nicht mit eingerechnet ...
     
  8. kawi

    kawi Revolution 666

    schon mal hier geschaut:
    http://www.apple.com/de/macosx/panther/

    Da stehen alle neuen Features ... eigentlich deht sich die ganze Seite um die NEUEN Features.
    die alle ausführlich erläutert werden. Nicht nur geschwafel ...
    :)
     
  9. typneun

    typneun New Member

    ja sowas: wieder das alte thema...

    und wieder der alt bekannte spruch: wenns dich aufregt, dann bleib halt bei os9, weshalb der streit?

    ICH bin zufrieden ;)

    peace! :)
     
  10. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    > Nein danke!
    Aber vielleicht macht jemand einen URL Link mit den 2 images von OSX 10.3.


    *tsts*
     
  11. Olley

    Olley Gast

    hi dani,
    mach ma ichat.
     
  12. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    sind
    Erstens : der Kernel
    Zweitens :revolutionäres I/OKit
    Drittens: Xcode

    Damit hat man die Basis für ein zukunftsorientiertes OS geschaffen.
    Der Kernel ist abwärtskompatibel zur G3 Architektur und gleichzeitig 64-bit fähig.
    Damit wird die breite Anwendungsfähigkeit von Unix bestätigt.

    Xcode vereinfacht das Programmieren von Carbon und Cocoa Programmen und verkürzt die Arbeitszeit dramatisch.

    Das bedeutet, das in relativ kurzer Zeit viele neue freie Programme zur Verfügung stehen können.
    Die Kosten für die Herstellung von Apps werden dramatisch sinken.

    Mit 10.3 ist es Apple Computer gelungen das Aqua besser an die Unixperformance anzupassen.

    Vergleiche die Ausführung eines Apps im Aqua mit dem im Terminal.
    Du wirst kaum noch einen zeitlichen Unterschied erkennen können.

    Desweiteren ist die Securityeinheit erleichtert worden.
    In Eins und Zwei konntest Du diese Einstellungen nur über das Terminal vornehmen.Jetzt in Drei, kannst du es bequem über Aqua konfigurieren.
    Zum Beispiel kannst du jetzt die files die Du löschen willst nicht "nur" löschen, sondern sie werden überschrieben.
    Das bedeutet, sie sind nicht rekonstruierbar.


    uswusf.

    Und das ist nur der augenblickliche Stand.
    bis zur Auslieferung an die Endverbraucher werden noch etliche Sachen dazu kommen.

    Ich denke da an Crontab über Aqua /Journaling in den Sysprefs /Mail bekommt Voice und und und.
     
  13. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Deine Angaben zu den Gesamtausgaben für Ten sind falsch.

    PS Labels bekommst du für 20$ bei usanity.

    Tenpointthree ist mehr als Labels.
     
  14. Olley

    Olley Gast

    das wird ein knaller. wenn ich nur an den unterschied zwischen 10.1 und 10.2 denke.
     
  15. typneun

    typneun New Member

    @ olley: sind wir nicht alle ein bisschen PUMA? ;)
     
  16. wetman

    wetman New Member

    So, dann zitieren wir mal ...


    Stammt von der o.g. Seite ...
    Na also wenn das kein Geschwafel ist ... SCNR
    ;)

    Aber mal ehrlich Exposé, iChat AV und zugegeben praktisch wirkende Korrekturen am Finder, das kratzt doch alles nur an der Oberfläche. (im wahrsten Sinne des Wortes)

    64-Bit ist zwar klasse (ich kenne Itanium-2 Kisten) aber eben noch lange nichts für jedermann ...

    Ich würde gerne mal ein paar Features sehen, bei dem es mir leicht fällt, den (wahrscheinlich) wieder zu entrichtenden "Update"-Obulus zu entrichten ...

    Bevor ich jetzt Haue von allen kriege:
    Ich arbeite von Anfang an mit OS X und finde es einfach genial (ok, ertappt: Ich benutze kein Quark und kein Photoshop :D), aber was da so als Update verkauft wird ist einfach hanebüchen ...

    Gruß,
    Wetman
     
  17. MacELCH

    MacELCH New Member

    Ich zahle keinen Update-Obulus, wie Du das machst weiß ich nicht, aber für gewühnlich wird ein System bei neuer Hardware mitgeliefert, deshalb kommt mein G5 auch nicht vor nächsten März ins Haus.
     
  18. wetman

    wetman New Member

    ... snip ...

    Genau sowas wollte ich hören!

    Dankeschön! :)

    Gruß,
    Wetman
     
  19. wetman

    wetman New Member

    Da ich mir nicht jedes Jahr einen neuen Mac, aber relativ viel Software kaufe, hab' ich keine Idee wie das sonst funktionieren sollte ...
    Und den G5 will ich erst hören ... und dann (vielleicht) haben ... die Lüfter erinnern stark an die Dinger, die HP in ihren UNIX Servern verbaut ... ;)
     
  20. MacELCH

    MacELCH New Member

    Xcode ist in der Tat sehr interessant, soweit ich das begriffen habe ist das distributed compiling. Schön wäre noch folgendes: Alle Rechner eines Subnetzes als Cluster zu verwenden und die Resourcen dynamisch verteilen für jedes beliebige Programm, je nach Auslastung und Anforderung.

    Während der Sekretär tippt (Prozessor Auslastung laß es 50% sein, wegen Word *g*) könnte man zumindest 30% für andere Zwecke im lokalen Netz bereitstellen - das ganze selbstverständlich so, daß der User nihcts mekrt und nichts konfigurieren muß.
     

Diese Seite empfehlen