PARSER-Modul???

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von tobiasg, 22. November 2001.

  1. tobiasg

    tobiasg New Member

    Hallo Leute...
    immer wieder, wenn ich versuche, fremde EPSe im Photoshop zu öffnen, bekommen ich die Meldung "..kann Parser-Modul nicht interpretieren ..." oder so ähnlich.
    Kann mir jemand sagen, was es damit für eine Bewandnis hat??

    Danke!
    Tobias
     
  2. aelgen

    aelgen New Member

    Hi,
    wenn es sich um Quark-epse handelt, liegt es daran, das im ursprünglichen Quark-Dokument komprimierte Dateien wie jpgs eingebunden sind. Allerdings sollten die neuesten Photoshop-Versionen keine Probleme mehr damit haben...
    aelgen
     
  3. hsiegl

    hsiegl New Member

    es gibt eine möglichkeit, die datei auf umwege trotzdem in photoshop zu öffnen, auch wenns etwas umständlich ist. erstell aus der eps-datei ein druckoptimiertes pdf und das kannste dann ohne weiteres in photoshop öffnen. anschließend speicherste es von photoshop dann als eps wieder ab. bei richtiger distiller-einstellung gibts keinen qualitätsverlust.

    gruß, heiko
     
  4. 2112

    2112 Raucher

    @tobiasg

    Tipps und Tricks

    Photoshop 4.x
    Software: Fehler bei der PostScript-Interpretation

    Immer wieder kommt es beim Import von EPS- und Illustrator-Daten in Photoshop 4.0 oder früheren Versionen zu ärgerlichen Problemen. Sie rühren daher, dass Photoshop zur Interpretation dieser Vektordaten den PostScript-Code interpretieren und in Bitmap-Daten umwandeln muss - ganz ähnlich wie ein PostScript-RIP.

    Während die Photoshop-Versionen bis 3.x nur die Vorschau einer EPS-Datei lesen konnten, ist ab 4.0 im Programm ein PostScript-Parser enthalten. Trotzdem kommt es auch mit dieser Version hier und da noch zu Fehlern bei der PostScript-Interpretation, und Photoshop meldet in diesen Fällen, dass das integrierte Parser-Modul die Datei nicht interpretieren kann. Die einfachste Lösung des Problems wäre ein Update auf Photoshop 5, das einen neueren PostScript-Parser enthält, der mittlerweile auch mit komplexen Pfaden aus FreeHand oder Illustrator zurechtkommt.

    Als Alternative zur Verwendung der neuen Version hilft es oft auch, komplexe Pfade ganz einfach zu teilen. Dazu können Sie die Datei beispielsweise in Illustrator öffnen und in dem Dialog "Datei/Dokumentformat" die Einstellung "lange Pfade teilen" aktivieren. (il)

    Gruß 2112
     
  5. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    hi,
    mit graphic converter lassen sich solche eps meistens öffnen und erneut als tiff, eps, psd, etc speichern und dann in PS öffnen.
    grüsse
     
  6. quick

    quick New Member

    >>>mit graphic converter lassen sich solche eps meistens öffnen

    das ist aber neu!

    soweit ich weis kann g.c. nix mit eps ?

    mit ghostscript oder Illustrator sollte dies woll keine probleme machen.

    Q
     
  7. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    hatte es mal mit eps-to-pict 1.2 (als hilfsprog für graphic converter) versucht, ist aber schon länger her...
    -hat geklappt.
    grüsse
     

Diese Seite empfehlen