partitionieren, speicher, deinstallation

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von heiki, 12. Februar 2001.

  1. heiki

    heiki New Member

    moin,
    ich hab so ne dumme freenet-cd eingelegt, die hat mir alles durcheinandergebracht und kaputtgemacht.ist nicht ganz so dramatisch, da ich sowiso das system ganz frisch aufspielen wollte.
    -partitionierung:
    hab gelesen, daß das sinnvoll wär, hab auch ne anleitung, aber wie groß sollten denn die kuchenstücke sein, und was soll dann wohin? und wofür ist das sinnvoll?
    -deinstallation:
    wie kann ich den ganzen müll (z.b. von der freenet-cd) sauber wieder von meinem mac bekommen? ich finde doch sonst jahre später noch irgendwelche dinge in irgendwelchen ordnern.
    -speicher:
    ich würde meinen 350er imac gerne ein bißchen fixer machen, denn wenn da ein 90 minuten hörspiel rumlungert wird´s wirklich deutlich zu langsam. ich hab aber keine ahnung, was für einen speicher ich da einbauen muß: arbeitsspeicher? ram? hä? mir fehlen die worte.
    in der anleitung aus papier ist nur der hinweis auf die apple-hilfe zu finden, dort hab ich aber nicht das richtige stichwort gefunden.
    -und noch ne frage:
    kann man mit toast deluxe tondateien auch schneiden?
    danke schon mal
    heiki
     
  2. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hallo Heiki,

    zum Thema imac und Speicher:
    Wenn er noch mit orginalen 64MB bestückz ist, würde ich mindestens einen 128er Baustein dazustecken.
    Kann man auch beim PC Höker kaufen, habe ich bei meinem imac DV auch so getan.
    Der Einbau selber ist supereinfach:
    - StromStecker rausziehen
    - Den iMac auf die Bildröhre kippen (leg am besten ein Tuch drunter)
    - Auf der Unterseite ist hinten eine Klappe die hat einen kleinen Drehverschluß
    - Den Verschluß um 90° drehen und die Klappe öffnen
    - Nun den neuen Baustein in den Slot stecken, bis die beiden Seitenhalter einrasten
    - Am besten vorher am Baustein schauen wo die Kerben sind
    - Nun die Klappe wieder schließen und verriegeln
    - Stromstecker rein und den Mac starten, das war es schon.

    Ach und vielleicht noch hoffen das der Baustein i.O. ist.

    Joern
     
  3. Piranha

    Piranha New Member

    Antwort auf "und noch ne frage":

    Nein, mit Toast Deluxe kann man keine Audio Daten schneiden. Das macht man am besten mit Macromedia SoundEdit 16 ! Eine andere, billigere Alternative kenn ich nicht...

    Piranha
     
  4. heiki

    heiki New Member

    danke,piranha,
    den kannte ich noch nicht. hab überlegt,daß es mit quicktime pro geht, aber da kann man kein rauschen rausfiltern.
    heiki
     
  5. Piranha

    Piranha New Member

  6. heiki

    heiki New Member

    hi piranha,
    war gerade bei macromedia, hab aber keinen preis gefunden, außerdem ist mein englisch miserabel. also noch mal zu quicktime pro: ich nehme hörspiele aus dem radio auf, um sie dann auf cd zu brennen. quicktime kann zwar prima die simple-sound-dateien konvertieren, aber speichern und schneiden geht nur mit der pro-version. da hat mit die freie version von soundjam geholfen, das, was mir jetzt noch fehlt, ist die störgeräusche rauszufiltern und die hörspiele in häppchen zu zerhacken. und dafür suche ich eine kostengünstige lösung (jaja, der geiz, wenn einem quicktime pro schon zu teuer ist...)
    gruß: heiki
     
  7. hermann

    hermann New Member

    Hallo Heiki,
    Wenn Du die Platte sowieso neu einrichten willst, brauchst Du Dich nicht um die freenet-CD zu kümmern, sie wird dabei ohnehin gelöscht.
    Also als erstes Datensicherung!
    Bei einer Partitionierung wird die Festplatte in Teilbereiche aufgeteilt. Daten, die geschrieben oder gelesen werden, verbleiben immer in einem Teilbereich auf der Platte und werden nicht, wie sonst, über die ganze Platte verteilt (fragmentiert).
    Der Mac wird dadurch schneller und stabiler.
    Wie viele Partitutionen und wie gross?
    Hängt in erster Linie von der Grösse Deiner Festplatte ab. Dann noch von Deiner Arbeitsweise und Datenverkehr und was Du so damit machst.
    -Für MacOS eine eigene Partitution, reichlich bemessen z.B. 1GB
    -Für Programme eins je nach Bedarf
    -Eins für Spiele?
    -Für Demos, Shareware, freenet-CD?
    -Für ein zweites OS vielleicht
    -Und eins natürlich für Deine Daten.
    Arbeitsspeicher RAM aufrüsten lohnt sich immer, wieviel hast Du denn, vermutlich 64MB!?
    Zum Einbau in imac kann ich Dir nichts sagen, aber bestimmt andere hier.
    Gruss
    Hermann
     
  8. DieterSchneider

    DieterSchneider New Member

    Hallo Heiki,
    kleiner Tipp zum Hörspiel hören.
    Gibts in deiner Stadt ne Bücherei.
    Hier findest du meist auch Hörspiele auf CD, die sich mit itunes prima in mp3 kodieren und auf die Festplatte speichern lassen.
    Anschließendes Brennen auf CD dürfte dann kein Problem mehr sein.
    Gruß
    D.
     
  9. DieterSchneider

    DieterSchneider New Member

    Hallo,
    gibt es eigentlich eine Möglichkeit, nachträglich die Platte zu partitionieren.
    Unter Linux soll so was ja gehen.
    Wie sieht´s mit nem tool für MacOS aus?
    D.
     
  10. hermann

    hermann New Member

    Hallo dieter,
    Mit Laufwerke konfigurieren vom MacOS gehts jedenfalls nicht.
    Aber ich glaube, dass es dafür Softwaretools gibt.
    Suchen lohnt.
    Gruss
    Hermann
     
  11. moep

    moep New Member

    Jau, und damit der Baustein auch mit nem schnellen Refresh läuft solltest du auf jeden Fall Markenware kaufen. Diese Steinchen sind zwar i.d.R. ca. 10% teurer , aber auf jeden Fall Ihr Geld wert. Ist zwar auch keine Garantie für Stabilität und schnellen Refresh, aber ein Ansatz.
     
  12. Macsimum

    Macsimum New Member

    Da war mal HarddiskToolkit angesagt, aber obs und wo es das noch gibt, keine Ahnung! Und ist natürlich kommerziell :-(
     
  13. michaelg4mac

    michaelg4mac New Member

    Hallo Heiki,

    Sound Dateien schneiden habe ich immer erfolgreich mit "Sound Effects 0.9.2" gemacht. Das Programm ist allerdings schon ein bißchen älter und wird offensichtlich auch nicht weiterentwickelt. Bekommen kann man es aber noch, z. B. über www.versiontracker.com (Suchbegriff "sound effects" in die Suchmaske eingeben). Es könnte allerdings sein - eben weil das Programm schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat - daß es mit 90-minütigen Hörspielen aufgrund der immensen Datenmenge nicht klar kommt.
    Als zweite Alternative würde ich CD Spin Doctor von Roxio (ehemals Adaptec) mal ausprobieren. Das Programm gibt es als Dreingabe beim Kauf von "Toast DeLuxe" (www.roxio.com) und ist speziell dafür entwickelt alte LP- und Cassetten-Aufnahmen zu entstören, um sie anschließend auf CD zu brennen. Also Kratzen und Knacken herausfiltern, Rauschen verringern, Höhen und Bässe einstellen, Stereobild verändern, usw. Die Benutzeroberfläche ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn man sich eine Stunde damit auseinandergesetzt hat, geht's.

    Wenn du deine HD partitionieren willst, brauchst du dir (wie schon hier im Forum gesagt) um den Freenet-Müll keine Gedanken mehr machen. Zum Partitionieren bootest du den Mac von der System-CD und startest das Programm "Laufwerke konfigurieren" (befindet sich im Ordner "Dienstprogramme"). Das Programm sucht dann nach vorhandenen Volumes. Du wählst in dem Fenster deine Festplatte aus und klickst auf den Button "initialisieren". Es geht ein weiteres Fenster auf, in dem unten links der Button "anpassen" ist. Hier kannst du dann angeben, wie viele Teilbereiche, also Partitionen, deine Festplatte bekommen soll. Als Format solltest du auf jeden Fall "HFS+" wählen und nicht das ältere "HFS" Format. Ich bin bis jetzt immer gut mit drei Partitionen - System, Programme, Daten - gefahren. Für eine System-Partition solltest du ruhig 800 MB bis 1 GB wählen. Es geht zwar auch mit weniger, aber bevor es irgendwann eng mit dem Platz wird, kannst du besser sofort etwas mehr wählen. Die anderen beiden Partitionen habe ich dann gleichgroß gemacht, weil ich mit vielen verschiedenen Programmen arbeite und viele Daten anfallen. Da ich deine Arbeitsweise ja nicht kenne, mußt du dir da mal selbst Gedanken drüber machen ;-)

    Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

    cu
    Michael :)
     
  14. Macsimum

    Macsimum New Member

    Ich kann zusätzlich noch empfehlen, eien Partition nur für virtuellen Speicher anzulegen, insbesondere wenn Du Photoshop o. ä. benutzt, denn der VS fragmentiert die Platte ganz schön, so daß es dann beim Arbeiten mit Deinen Daten nervt!
     
  15. heiki

    heiki New Member

    liebe leute,
    habt vielen dank, jetzt seh ich die ganze sache schon viel klarer!
    aber eine frage noch: wenn ich partitionen angelegt habe, weiß der mac dann selbst, wo er was hintun soll bzw. welches programm welchen speicher benutzen soll, oder fragt er mich dann automatisch?
    fröhliche grüße:
    heiki
     
  16. hermann

    hermann New Member

    Hallo Heiki,
    Die angelegten Partitionen erscheinen am rechten oberen Rand im Finder mit Festplattensymbol, wie bisher das HDD-Symbol, und wie alle gemounteten Volumes.
    Sie verhalten sich wie normale Ordner: Du kannst Daten darin speichern oder Programme installieren. Um ihnen einen sinnvollen Namen zu geben, so noch nicht geschehen, - Klick in den Namen, kurz später ist dieser markiert, dann gewünschten Namen eingeben.
    Viel Spass
    Hermann
     
  17. Maccer

    Maccer Gast

    Apples Disk copy macht das.
     
  18. DieterSchneider

    DieterSchneider New Member

    Wie soll das gehen ohne alle Daten zu löschen????
    D.
     
  19. heiki

    heiki New Member

    so, die große zitterpartie ist überstanden, die kiste läuft wieder sauber. war gar nicht so schlimm, und ab jetzt werde ich ordnung halten (jaja, die guten vorsätze).
    DANKE! nochmal an alle!
     
  20. michaelg4mac

    michaelg4mac New Member

    nem halben Jahr - ist dann doch wieder alles überschwemmt mit unnützen Dateien und Progrämmchen von irgendwelchen Shareware-CD's, die ich mal ausprobieren wollte und nie dazu gekommen bin, oder so. Anstatt nun tausende von unwichtigen Dateien durchzustöbern, auszusortieren, zu löschen, Festplatte mit Norton Utilities prüfen, defragmentieren, PRAM löschen, Schreibtischdateien neu anlegen, etc. ziehe ich lieber ein Backup der wichtigen Dateien und putze die Platte einmal komplett. Dann habe ich wieder ein halbes Jahr Ruhe ;-)

    Freut mich, daß wir dir helfen konnten.

    cu
    Michael
     

Diese Seite empfehlen