Partitionierter Dual 867PM gefunden

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von iLig, 25. August 2002.

  1. iLig

    iLig Member

    s hier schon jemand geschafft, entgegen den vielerorts zu lesenden Meldungen, die HD des neuen 867 PMs zu partitionieren und auf einer der Partitionen ein eigenstäniges funktionierendes OS 9 zu installieren? Ich habe mir nämlich anfang letzter Woche einen bestellt, und jetzt ist mir ein wenig flau, da ich aus verschiedenen Gründen zum booten in 9, ganz gerne ein anderes System nutzen würde, wie für die Classic Umgebung. Da der Rechner es diese Woche leider nicht mehr bis zu mir gepackt hat, kann hier vielleicht jemand meine Neugier stillen;]

    Untere Anleitung hab ich aus irgend einem Forum. Oder war's sogar hier? ...weiß jetzt nicht. Klingt für mich aber sehr Plausiebel. Hat das mitlerweile jemand praktisch nachvollzogen, und kann sozusagen Entwarnung geben?
    In der Anleitung geht es halt um eine bootbare CD, aber eine Partition wäre ja sozusagen das gleiche.

    "so geht´s von proudg4
    der Grund warum die neuen Macs nicht mit älteren OS 9 Versionen (auch von CD) booten ist so alt wie das OS selbst.
    Jede neue Hardwarearchitektur benötigt einen passenden System Enabler oder ein Systemupdate. Neuerdings gibt es keine System Enabler mehr sondern die Änderungen werden durch eine neuere Version der Mac OS ROM Datei im Systemordner realisiert.
    Man kann also ohne weiteres eine alte Mac OS 9.2.2 (ältere Versionen müssten vorher upgedated werden) CD als Image auf den Rechner kopieren, dort die Mac OS ROM Datei gegen die aus dem vorinstallierten Systemordner austauschen und das ganze als bootfähige CD brennen. Evtl. muss man auch die CPU Plugins Datei aus den Systemerweiterungen (liegt im Ordner Multiprocessing) austauschen, da diese recht eng mit dem Mac OS ROM in Verbindung steht (war z.B. bei meinem iBook Screen-Spanning Trick so).
    Wenn man nun von der CD startet kann man ein frisches OS 9.2.2 installieren und dann auf der Platte das Mac OS ROM mit dem von der CD ersetzen (und vielleicht auch CPU Plugins).
    Man kann natürlich auch direkt eine Kopie von dem vorinstallierten Systemordner machen. So kann man bei späteren Problemen den Systemordner teilweise oder komplett in den Auslieferungszustand zurückversetzen ohne den Rest der Platte zu ändern.
    Ich habe bei meinem ersten Kontakt mit den neuen PowerMacs mal die Änderungsdaten im OS 9 Ordner angesehen. Abgesehen von den Classicdateien (die von Jaguar aktualiesiert wurden) habe ich dort auf anhieb keine nagelneuen Dateien gefunden (außer eben das Mac OS ROM in Version 9.5.1 auf einem englischen System). Daher gibt es absolut keinen Grund warum das booten von einer so modifizierten CD nicht gelingen sollte.
    Allerdings kann Disc Burner soweit ich weiß keine Boot CDs brennen. Man muß also Toast bemühen.
    Viel Erfolg
    Klaus"
    Zitat ende
     
  2. chris

    chris New Member

    hallo,

    du hast beim neuen g4 insgesamt 6 relevante CDs: 2 für die systeminstallation, 4 stück software-restore. letztere 4 sind die interessanteren, denn der software restore stellt dir auf der platte nicht nur 10.2, sondern auch 9.2 mit eigenem systemordner her. dieser 9.2-ordner ist, soweit ich das bis jetzt ausprobieren konnte, eigenständig startfähig. allerdings lässt sich die restore-prozedur nur von 10.2 aus starten, du must dieses also vorher installiert haben.
    chris
     
  3. iLig

    iLig Member

    Hallo Chris,
    also müsste man wohl folgendermaßen vorgehen:
    Mac OS 10.2 installations CD nehmen (nicht Softwarerestore!) ersma Pladde Partitionieren, dann mit den Restore CDs den lieferzustand auf eine Partition spielen. Nochmal das ganze auf die andere Partition, und danach alles was mit OS X zu tun hat von der einen Partition wieder runterputzen. Danach hat man dann eine Partition mit OS X und eigenem OS 9 für die Classicumgebung und eine mit eigenem bootbarem OS 9 wenn ich das jetzt richtig sehe.
    Ich habe jetzt auch irgendwo gelesen, dass Apple demnächst für die Käufer von OS 10.2 die den Besitz eines OS ab 8.6 nachweisen können eine Bootbare 9.2er CD zum nachträglichen anfordern anbieten will, (Da die letzten 9.2er CDs auf den neuen PMs nicht mehr booten können) damit müsste man sich die Umstände dann eigentlich auch sparen können.
    Na ja, auf jeden Fall vielen Dank für die Antwort, aber wohler währe mir schon wenn hier mal einer Posten könnte bzw. würde, dass er ein eigenes bootbares OS 9 auf einer eigenen Partition der internen Platte erfolgreich installiert hat, das dann nicht das OS X zerstört oder was da sonst so an Gerüchten rum schwirrt

    Gruß Markus
     
  4. iLig

    iLig Member

    Hallo,
    also wen's interessiert. Ich hab das jetzt so wie oben beschrieben probiert, und es hat funktioniert!
     
  5. Tambo

    Tambo New Member

    und wieso nicht OS-X standalone und auf ne zweite Partition ein reines 9 - ohne classic ??
     
  6. miserlou

    miserlou New Member

    ... eigentlich bin ich ja ein sehr ungeduldieger Mesch. Aber zur Zeit machen 6-8 Wochen Warten einfach Spaß ;)
     
  7. iLig

    iLig Member

    s hier schon jemand geschafft, entgegen den vielerorts zu lesenden Meldungen, die HD des neuen 867 PMs zu partitionieren und auf einer der Partitionen ein eigenstäniges funktionierendes OS 9 zu installieren? Ich habe mir nämlich anfang letzter Woche einen bestellt, und jetzt ist mir ein wenig flau, da ich aus verschiedenen Gründen zum booten in 9, ganz gerne ein anderes System nutzen würde, wie für die Classic Umgebung. Da der Rechner es diese Woche leider nicht mehr bis zu mir gepackt hat, kann hier vielleicht jemand meine Neugier stillen;]

    Untere Anleitung hab ich aus irgend einem Forum. Oder war's sogar hier? ...weiß jetzt nicht. Klingt für mich aber sehr Plausiebel. Hat das mitlerweile jemand praktisch nachvollzogen, und kann sozusagen Entwarnung geben?
    In der Anleitung geht es halt um eine bootbare CD, aber eine Partition wäre ja sozusagen das gleiche.

    "so geht´s von proudg4
    der Grund warum die neuen Macs nicht mit älteren OS 9 Versionen (auch von CD) booten ist so alt wie das OS selbst.
    Jede neue Hardwarearchitektur benötigt einen passenden System Enabler oder ein Systemupdate. Neuerdings gibt es keine System Enabler mehr sondern die Änderungen werden durch eine neuere Version der Mac OS ROM Datei im Systemordner realisiert.
    Man kann also ohne weiteres eine alte Mac OS 9.2.2 (ältere Versionen müssten vorher upgedated werden) CD als Image auf den Rechner kopieren, dort die Mac OS ROM Datei gegen die aus dem vorinstallierten Systemordner austauschen und das ganze als bootfähige CD brennen. Evtl. muss man auch die CPU Plugins Datei aus den Systemerweiterungen (liegt im Ordner Multiprocessing) austauschen, da diese recht eng mit dem Mac OS ROM in Verbindung steht (war z.B. bei meinem iBook Screen-Spanning Trick so).
    Wenn man nun von der CD startet kann man ein frisches OS 9.2.2 installieren und dann auf der Platte das Mac OS ROM mit dem von der CD ersetzen (und vielleicht auch CPU Plugins).
    Man kann natürlich auch direkt eine Kopie von dem vorinstallierten Systemordner machen. So kann man bei späteren Problemen den Systemordner teilweise oder komplett in den Auslieferungszustand zurückversetzen ohne den Rest der Platte zu ändern.
    Ich habe bei meinem ersten Kontakt mit den neuen PowerMacs mal die Änderungsdaten im OS 9 Ordner angesehen. Abgesehen von den Classicdateien (die von Jaguar aktualiesiert wurden) habe ich dort auf anhieb keine nagelneuen Dateien gefunden (außer eben das Mac OS ROM in Version 9.5.1 auf einem englischen System). Daher gibt es absolut keinen Grund warum das booten von einer so modifizierten CD nicht gelingen sollte.
    Allerdings kann Disc Burner soweit ich weiß keine Boot CDs brennen. Man muß also Toast bemühen.
    Viel Erfolg
    Klaus"
    Zitat ende
     
  8. chris

    chris New Member

    hallo,

    du hast beim neuen g4 insgesamt 6 relevante CDs: 2 für die systeminstallation, 4 stück software-restore. letztere 4 sind die interessanteren, denn der software restore stellt dir auf der platte nicht nur 10.2, sondern auch 9.2 mit eigenem systemordner her. dieser 9.2-ordner ist, soweit ich das bis jetzt ausprobieren konnte, eigenständig startfähig. allerdings lässt sich die restore-prozedur nur von 10.2 aus starten, du must dieses also vorher installiert haben.
    chris
     
  9. iLig

    iLig Member

    Hallo Chris,
    also müsste man wohl folgendermaßen vorgehen:
    Mac OS 10.2 installations CD nehmen (nicht Softwarerestore!) ersma Pladde Partitionieren, dann mit den Restore CDs den lieferzustand auf eine Partition spielen. Nochmal das ganze auf die andere Partition, und danach alles was mit OS X zu tun hat von der einen Partition wieder runterputzen. Danach hat man dann eine Partition mit OS X und eigenem OS 9 für die Classicumgebung und eine mit eigenem bootbarem OS 9 wenn ich das jetzt richtig sehe.
    Ich habe jetzt auch irgendwo gelesen, dass Apple demnächst für die Käufer von OS 10.2 die den Besitz eines OS ab 8.6 nachweisen können eine Bootbare 9.2er CD zum nachträglichen anfordern anbieten will, (Da die letzten 9.2er CDs auf den neuen PMs nicht mehr booten können) damit müsste man sich die Umstände dann eigentlich auch sparen können.
    Na ja, auf jeden Fall vielen Dank für die Antwort, aber wohler währe mir schon wenn hier mal einer Posten könnte bzw. würde, dass er ein eigenes bootbares OS 9 auf einer eigenen Partition der internen Platte erfolgreich installiert hat, das dann nicht das OS X zerstört oder was da sonst so an Gerüchten rum schwirrt

    Gruß Markus
     
  10. iLig

    iLig Member

    Hallo,
    also wen's interessiert. Ich hab das jetzt so wie oben beschrieben probiert, und es hat funktioniert!
     
  11. Tambo

    Tambo New Member

    und wieso nicht OS-X standalone und auf ne zweite Partition ein reines 9 - ohne classic ??
     
  12. miserlou

    miserlou New Member

    ... eigentlich bin ich ja ein sehr ungeduldieger Mesch. Aber zur Zeit machen 6-8 Wochen Warten einfach Spaß ;)
     
  13. iLig

    iLig Member

    s hier schon jemand geschafft, entgegen den vielerorts zu lesenden Meldungen, die HD des neuen 867 PMs zu partitionieren und auf einer der Partitionen ein eigenstäniges funktionierendes OS 9 zu installieren? Ich habe mir nämlich anfang letzter Woche einen bestellt, und jetzt ist mir ein wenig flau, da ich aus verschiedenen Gründen zum booten in 9, ganz gerne ein anderes System nutzen würde, wie für die Classic Umgebung. Da der Rechner es diese Woche leider nicht mehr bis zu mir gepackt hat, kann hier vielleicht jemand meine Neugier stillen;]

    Untere Anleitung hab ich aus irgend einem Forum. Oder war's sogar hier? ...weiß jetzt nicht. Klingt für mich aber sehr Plausiebel. Hat das mitlerweile jemand praktisch nachvollzogen, und kann sozusagen Entwarnung geben?
    In der Anleitung geht es halt um eine bootbare CD, aber eine Partition wäre ja sozusagen das gleiche.

    "so geht´s von proudg4
    der Grund warum die neuen Macs nicht mit älteren OS 9 Versionen (auch von CD) booten ist so alt wie das OS selbst.
    Jede neue Hardwarearchitektur benötigt einen passenden System Enabler oder ein Systemupdate. Neuerdings gibt es keine System Enabler mehr sondern die Änderungen werden durch eine neuere Version der Mac OS ROM Datei im Systemordner realisiert.
    Man kann also ohne weiteres eine alte Mac OS 9.2.2 (ältere Versionen müssten vorher upgedated werden) CD als Image auf den Rechner kopieren, dort die Mac OS ROM Datei gegen die aus dem vorinstallierten Systemordner austauschen und das ganze als bootfähige CD brennen. Evtl. muss man auch die CPU Plugins Datei aus den Systemerweiterungen (liegt im Ordner Multiprocessing) austauschen, da diese recht eng mit dem Mac OS ROM in Verbindung steht (war z.B. bei meinem iBook Screen-Spanning Trick so).
    Wenn man nun von der CD startet kann man ein frisches OS 9.2.2 installieren und dann auf der Platte das Mac OS ROM mit dem von der CD ersetzen (und vielleicht auch CPU Plugins).
    Man kann natürlich auch direkt eine Kopie von dem vorinstallierten Systemordner machen. So kann man bei späteren Problemen den Systemordner teilweise oder komplett in den Auslieferungszustand zurückversetzen ohne den Rest der Platte zu ändern.
    Ich habe bei meinem ersten Kontakt mit den neuen PowerMacs mal die Änderungsdaten im OS 9 Ordner angesehen. Abgesehen von den Classicdateien (die von Jaguar aktualiesiert wurden) habe ich dort auf anhieb keine nagelneuen Dateien gefunden (außer eben das Mac OS ROM in Version 9.5.1 auf einem englischen System). Daher gibt es absolut keinen Grund warum das booten von einer so modifizierten CD nicht gelingen sollte.
    Allerdings kann Disc Burner soweit ich weiß keine Boot CDs brennen. Man muß also Toast bemühen.
    Viel Erfolg
    Klaus"
    Zitat ende
     
  14. chris

    chris New Member

    hallo,

    du hast beim neuen g4 insgesamt 6 relevante CDs: 2 für die systeminstallation, 4 stück software-restore. letztere 4 sind die interessanteren, denn der software restore stellt dir auf der platte nicht nur 10.2, sondern auch 9.2 mit eigenem systemordner her. dieser 9.2-ordner ist, soweit ich das bis jetzt ausprobieren konnte, eigenständig startfähig. allerdings lässt sich die restore-prozedur nur von 10.2 aus starten, du must dieses also vorher installiert haben.
    chris
     
  15. iLig

    iLig Member

    Hallo Chris,
    also müsste man wohl folgendermaßen vorgehen:
    Mac OS 10.2 installations CD nehmen (nicht Softwarerestore!) ersma Pladde Partitionieren, dann mit den Restore CDs den lieferzustand auf eine Partition spielen. Nochmal das ganze auf die andere Partition, und danach alles was mit OS X zu tun hat von der einen Partition wieder runterputzen. Danach hat man dann eine Partition mit OS X und eigenem OS 9 für die Classicumgebung und eine mit eigenem bootbarem OS 9 wenn ich das jetzt richtig sehe.
    Ich habe jetzt auch irgendwo gelesen, dass Apple demnächst für die Käufer von OS 10.2 die den Besitz eines OS ab 8.6 nachweisen können eine Bootbare 9.2er CD zum nachträglichen anfordern anbieten will, (Da die letzten 9.2er CDs auf den neuen PMs nicht mehr booten können) damit müsste man sich die Umstände dann eigentlich auch sparen können.
    Na ja, auf jeden Fall vielen Dank für die Antwort, aber wohler währe mir schon wenn hier mal einer Posten könnte bzw. würde, dass er ein eigenes bootbares OS 9 auf einer eigenen Partition der internen Platte erfolgreich installiert hat, das dann nicht das OS X zerstört oder was da sonst so an Gerüchten rum schwirrt

    Gruß Markus
     
  16. iLig

    iLig Member

    Hallo,
    also wen's interessiert. Ich hab das jetzt so wie oben beschrieben probiert, und es hat funktioniert!
     
  17. Tambo

    Tambo New Member

    und wieso nicht OS-X standalone und auf ne zweite Partition ein reines 9 - ohne classic ??
     
  18. miserlou

    miserlou New Member

    ... eigentlich bin ich ja ein sehr ungeduldieger Mesch. Aber zur Zeit machen 6-8 Wochen Warten einfach Spaß ;)
     
  19. iLig

    iLig Member

    s hier schon jemand geschafft, entgegen den vielerorts zu lesenden Meldungen, die HD des neuen 867 PMs zu partitionieren und auf einer der Partitionen ein eigenstäniges funktionierendes OS 9 zu installieren? Ich habe mir nämlich anfang letzter Woche einen bestellt, und jetzt ist mir ein wenig flau, da ich aus verschiedenen Gründen zum booten in 9, ganz gerne ein anderes System nutzen würde, wie für die Classic Umgebung. Da der Rechner es diese Woche leider nicht mehr bis zu mir gepackt hat, kann hier vielleicht jemand meine Neugier stillen;]

    Untere Anleitung hab ich aus irgend einem Forum. Oder war's sogar hier? ...weiß jetzt nicht. Klingt für mich aber sehr Plausiebel. Hat das mitlerweile jemand praktisch nachvollzogen, und kann sozusagen Entwarnung geben?
    In der Anleitung geht es halt um eine bootbare CD, aber eine Partition wäre ja sozusagen das gleiche.

    "so geht´s von proudg4
    der Grund warum die neuen Macs nicht mit älteren OS 9 Versionen (auch von CD) booten ist so alt wie das OS selbst.
    Jede neue Hardwarearchitektur benötigt einen passenden System Enabler oder ein Systemupdate. Neuerdings gibt es keine System Enabler mehr sondern die Änderungen werden durch eine neuere Version der Mac OS ROM Datei im Systemordner realisiert.
    Man kann also ohne weiteres eine alte Mac OS 9.2.2 (ältere Versionen müssten vorher upgedated werden) CD als Image auf den Rechner kopieren, dort die Mac OS ROM Datei gegen die aus dem vorinstallierten Systemordner austauschen und das ganze als bootfähige CD brennen. Evtl. muss man auch die CPU Plugins Datei aus den Systemerweiterungen (liegt im Ordner Multiprocessing) austauschen, da diese recht eng mit dem Mac OS ROM in Verbindung steht (war z.B. bei meinem iBook Screen-Spanning Trick so).
    Wenn man nun von der CD startet kann man ein frisches OS 9.2.2 installieren und dann auf der Platte das Mac OS ROM mit dem von der CD ersetzen (und vielleicht auch CPU Plugins).
    Man kann natürlich auch direkt eine Kopie von dem vorinstallierten Systemordner machen. So kann man bei späteren Problemen den Systemordner teilweise oder komplett in den Auslieferungszustand zurückversetzen ohne den Rest der Platte zu ändern.
    Ich habe bei meinem ersten Kontakt mit den neuen PowerMacs mal die Änderungsdaten im OS 9 Ordner angesehen. Abgesehen von den Classicdateien (die von Jaguar aktualiesiert wurden) habe ich dort auf anhieb keine nagelneuen Dateien gefunden (außer eben das Mac OS ROM in Version 9.5.1 auf einem englischen System). Daher gibt es absolut keinen Grund warum das booten von einer so modifizierten CD nicht gelingen sollte.
    Allerdings kann Disc Burner soweit ich weiß keine Boot CDs brennen. Man muß also Toast bemühen.
    Viel Erfolg
    Klaus"
    Zitat ende
     
  20. chris

    chris New Member

    hallo,

    du hast beim neuen g4 insgesamt 6 relevante CDs: 2 für die systeminstallation, 4 stück software-restore. letztere 4 sind die interessanteren, denn der software restore stellt dir auf der platte nicht nur 10.2, sondern auch 9.2 mit eigenem systemordner her. dieser 9.2-ordner ist, soweit ich das bis jetzt ausprobieren konnte, eigenständig startfähig. allerdings lässt sich die restore-prozedur nur von 10.2 aus starten, du must dieses also vorher installiert haben.
    chris
     

Diese Seite empfehlen