Partitionierung und Formatwechsel

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Chriss, 6. Oktober 2004.

  1. Chriss

    Chriss New Member

    ... hab auf meiner externen Festplatte 2 Partitionen drauf, wovon ich gerne (NUR) eine löschen bzw. neu formatieren würde, weil ich sie an der Uni für einen ziemlich großen Download bräuchte. Dort geht natürlich nur MS-DOS-Format, das akzeptiert das Festplatten-Utility aber im aktuellen Zustand nicht, sprich:
    geht das nur, wenn ich tatsächlich die KOMPLETTE Platte neu partitioniere ?!
    Wäre grad ziemlich ungeschickt, weil ich die zweite Hälfte momentan nicht einfach runternehmen kann ...

    DANKE im voraus !
     
  2. delta-c

    delta-c New Member

    Gib mal im Terminal
    Code:
    man diskutil
    ein. Reicht Dir das bei genauer Lektüre?
    So long,
    Kai
     
  3. Chriss

    Chriss New Member

    ... nicht wirklich, welches Verb davon sollte ich denn ergänzen ? Kann nichts erkennen, was davon für mich in Frage käme - aber danke trotzdem ... ;-) !
     
  4. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Hi Chriss.
    Ich will dir jetzt nichts falsches sagen, aber soweit ich das kenne kannst du die Partitionen nicht einzeln formatieren. Die sinnvollste Lösung für dein Problem ist wahrscheinlich eine zusätzliche Festplatte für den Download in der Uni.
    Gruss, micha.
     
  5. Chriss

    Chriss New Member

    jou, danke - befürchte inzwischen auch, dass das - nachträglich - nicht mehr zu machen ist. Mist !
    extra noch ne neue/andere Platte dafür leg ich mir nicht zu - ein iPod könnte/würde da jetzt goldene Dienste tun ... ;-)
     
  6. SC50

    SC50 New Member

    Wenn es denn nur ein download sein soll kannst du dir am PC auch eine Trial von MacOpener holen.
    www.dataviz.com
    Dann kann er auch deine HFS+ Platte lesen.
     
  7. Chriss

    Chriss New Member

    jau, das wär´s, wenn an den Unirechnern jeder sein eigenes Proggi installieren könnte - und wenn es nur eine Trial ist ... aber dennoch gut zu wissen, danke für den Hinweis !
     
  8. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Hi Chriss.
    Ich versteh vielleicht grad was falsch, aber willst du was vom Uni-Rechner downloaden? Gibts vielleicht die Möglichkeit das ganze übers Internet an deinen Mac zu schicken? Oder aber falls du ein PB oder iBook hast kannst du das evtl. direkt anschließen, statt der Festplatte? Das müsste dann ins Netzwerk integriert werden, und dann kannst du von deinem Rechner auf die Daten zugreifen. Die müssen natürlich freigegeben sein, damit das funzt.
    Aber wenn du nur die Platte mitnehmen willst oder kannst, um sie an der Uni an den Compi zu hängen, dann braucht die natürlich das DOS-Format.
    Bliebe noch die Möglichkeit mit den Admins zu sprechen ob es nich machbar is 'n bischen mehr Mac-kompatibilität am Uni Rechner zu ermöglichen. Denn es gibt bestimmt viele Studenten, die mit'm Mac arbeiten. Dann wird vielleicht doch noch 'n Proggi installiert um HFS+ Platten zu erkennen.
    micha
     
  9. Chriss

    Chriss New Member

    Hi Micha,
    Danke für die Mühe ... ;-) !
    - Notebook ? Hab ich net - mit solchen Dingern kann ich nicht (effektiv) arbeiten und als Zweitgerät - für den Fall der Fälle - lohnt sich das (bei mir) nicht.
    - Über´s Internet schicken ? Also die konrete Datei ist 600MB groß, ich glaub das wird nicht so einfach ... einfach meinen IceCube dranhängen, ziehen, fertig. Das wäre für meine Bedürfnisse völlig ausreichend.
    - Admin ? In den allermeisten Fällen sitzen bei uns irgendwelche studentische Hilfskräfte, die wirklich null Plan von irgendwas haben. Aber vielleicht erwische ich mal einen festen Mitarbeiter, wobei der das ja auch wiederum nicht entscheiden kann/darf, ob so eine Software gekauft wird - und eine zweiwöchige Trial nützt (auf mittlere Sicht) ja auch nicht wirklich.
    Ein Versuch ist es auf alle Fälle wert - Danke für die Anregung !
    Chris
     
  10. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Hi Chriss.
    Bei 600 MB bliebe doch auch noch die Möglichkeit einen 1 GB großen USB-Speicherstick zu benutzen. Allerdings sind die mit 99 € genauso teuer wie 'ne zusätzliche kleine Festplatte.
    Oder, wenn du auf deinem Mac noch genug Platz hast, alle Daten von deiner externen Platte auf den Mac kopieren und dann die Platte neu formatieren. Anschließend kannst du alles wieder auf deine Platte rüberziehen und auf dem Mac löschen.
    micha
     
  11. Chriss

    Chriss New Member

    also diese 99 Euronen werd ich besser für meinen iPod (mit)verwenden ... ;-)

    Ich muß es noch umständlicher machen:
    meine kleine interne 10 er Platte (startfähiges cleanes 10.3. mit einer Menge obligatorischer Zusatzsoftware) werd ich auf DVD brennen, dann die belegte kleine 10er Partition meiner externen Platte auf diese (freigewordene) interne Platte klonen - DANN die externe komplett löschen/formatieren ... und dann wieder zurück, grmpf.
    Ist zwar wie mit der Brechstange, aber muß ich ja auch nicht alle Tage so machen ...
     
  12. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Du kannst aber doch auch direkt die Daten deiner externen Platte auf DVDs brennen, dann brauchst du nicht deine System-Partition löschen und anschließend neu drauf machen.
    micha

    Nachtrag: Ich wusste nich, dass du 'nen DVD-Brenner hast. Dauert natürlich auch 'n bisserl länger als auf die Festplatte kopieren.
     
  13. Chriss

    Chriss New Member

    hast recht, wäre auch eine Möglichkeit - letztlich führen viele Wege nach Rom ... mag es deshalb SO machen, weil bei der internen Platte momentan nur 4GB belegt sind, die sich also bequem 1:1 brennen lassen. Die 10er Partition auf der externen Platte ist dagegen randvoll, dazu mit einem bootfähigen 9er (!) System - wenn ich da jetzt anfange, auf (notwendige) 3 DVDs aufzuteilen, bin ich mir nicht sicher, ob ich das am Ende wieder so hinkriege, wie´s anfangs war ;-) CCC ist für mich da bequemer und v.a. sicherer, selbst wenn es ein paar Arbeitsschritte mehr sind ....

    Thanks, Chris
     
  14. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    :confused: Du willst ein bootfähiges 9er System anschliessend wieder auf eine FAT 32 Partition packen? Da erkundige dich aber erst mal ob das geht. Soweit ich weiss funzt das nich, aber ich lass mich da gerne eines besseren belehren.
    micha
     
  15. Chriss

    Chriss New Member

    neeee .... es geht (mir) doch NUR darum, erst mal diesen einen fetten Download zu tätigen - danach, wie schon erwähnt, alles wieder (spiegelbildlich) rückwärts. Also incl. zurück in HFS+ formatieren. Machen wir´s nicht noch komplizierter, als schon iss - ich krieg das schon irgendwie gebacken ;-). Ich sag Dir dann, wie´s ausging. Und was ich zwischendurch alles verloren hab ... *g*
     
  16. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Na ich will doch mal hoffen, dass da nix verloren geht. Aber bevor du dir unnötig viel Mühe machst: du hast von 600 MB gesprochen, das passt doch locker auf 'ne CD. Oder haben die an der Uni nich mal 'nen CD-Brenner?
    micha
     
  17. Chriss

    Chriss New Member

    ... war eine gute Idee - so hab ich es dann letztlich gemacht. Allerdings sind Brenner bislang nicht frei zugänglich - das muß dann tatsächlich der Admin persönlich im 500m entfernten Büro machen. Also werd ich mir das künftig doch irgendwie mit der Platte einrichten (müssen) ....
    aber unabhängig davon: ein 630 MB Download in 4,5 (!) Minuten iss schon was dolles ... ;o) !
     

Diese Seite empfehlen