Passender Prepaid-Surfstick für MacBook Pro

Dieses Thema im Forum "OS X Mountain Lion" wurde erstellt von scheurebe, 26. September 2013.

  1. scheurebe

    scheurebe New Member

    Salut, liebe Maccer,

    kennt Ihr einen Surfstick und ein Prepaid-Angebot die zueinander und zu Mountain Lion passen? Congstar geht schon mal nicht.

    Herzlichen Dank & ebensolche Grüße,

    Silke :)))
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ich habe "nur" 10.7 auf dem MB Pro, aber da hat (bisher) jeder Huawei Surfstick problemlos funktioniert. Tarif? Ich habe für Deutschland Fonic (02), mit "Tagesflat" 2,50 € pro Nutzungstag mit irgendeinem monatlichen Kostendach, genaues müsste ich nachschauen (oder schau mal selber unter www.fonic.de).

    Aber ich würde heute keinen Stick mehr kaufen sondern eher einen "mobile Hotspot" - da bist du unabhängig vom Betriebssystem. Zum Beispiel den ZTE MF60 (bei O2 zu haben - es gibt aber diverse andere Modelle, auch bei anderen Anbietern) Da macht das Gerät die Verbindung ins Internet und dein Computer (oder iPhone oder was) verbindet zum Gerät per WLAN.

    Christian
     
  3. scheurebe

    scheurebe New Member

    Danke, lieber Christian,

    das ist wahrscheinlich wirklich die bessere Option. Ich mach mich mal schlau.

    Grüüüßle, Silke :)))
     
  4. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Hi Silke

    Du kannst mal nach folgenden Geräten googeln:

    ZTE MF60
    ZTE MF30
    Huawei E5x
    Vodafone R2xx
    Novatel 2352 / 3352

    Wenn du im Ausland kaufst musst du einfach aufpassen, dass "deine" UMTS-Frequenz unterstützt wird - siehe Bild im Anhang. UMTS-2100 ist meistverbreitet, in Frankreich u.a. gibt es auch noch UMTS-900.

    Christian
    Den Anhang $Bildschirmfoto 2013-09-27 um 00.10.31.jpg betrachten
     
  5. Manina

    Manina Member

    gibt es die eventuell auch irgendwo mit einer Simkarte, am besten als Prepaidkarte?
     
  6. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Meinst du die von mir erwähnten "mobile Hotspots"? Vermutlich ja - aber dann ist meist ein Lock auf das Netz des verkaufenden Anbieters drauf (ausser du entfernst den - und das soll ja in Deutschland nicht unbedingt legal sein).

    Kauf dir das Gerät separat (auch gebraucht, z.B. bei EBay) und die passende prepaid SIM-Karte dazu, ist meine Empfehlung.

    Ich hätte noch eine unbenutzte prepaid SIM-Karte von bob Österreich (A1-Netz) und eine 10 € Aufladung dazu zuhause liegen - hatte ich für einen im vergangenen September vorgesehenen Österreich-Aufenthalt vorgesehen, der leider nicht zustande kam. PM bei Interesse.

    Christian
     
  7. Manina

    Manina Member

    ging mir schon um einen Surfstick, ich hatte vor zwei Jahren mal ein Modell mit dem ich aber nicht zurecht gekommen bin weil ich die Einstellungen nicht hinbekommen habe. Bei Surfstick+KArte sind die dann angeblich schon mit drin ...
     
  8. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Ich hatte eine Weile einen O2 Surfstick (ich glaube der hat 15 Euro gekostet inklusive 15 Euro Guthaben) im Einsatz, der hat wunderbar funktioniert. Allerdings kann ich nur von 10.6 sprechen, unter neueren OS Versionen hab ich es nicht probiert.
    Irgendwann hab ich mir dann einen mobilen Hotspot gekauft (Simlock frei vom eBay, ca. 20 Euro) und mit dem die O2 Simkarte weiterverwendet. Ist viel praktischer, wenn man mehrere Geräte (MacBook, iPad...) verwendet. Der einzige Nachteil vom mobilen Hotspot ist sein Akku, der gerne mal zur falschen Zeit leer wird - das kann einem mit dem Surfstick nicht passieren.
     
  9. Manina

    Manina Member

    naja O2 wäre nichts für mich, da ist das Netz hier zu schlecht. Ich hatte schon mal nach Prepaid Sticks im Telekom Netz geschaut aber die waren alle recht teuer, selbst wenn ich mir nur die Karte hole.

    Wenn ich dich richtig verstehe wäre es aber dem Hotspot egal was man für eine Karte nutzt?
     
  10. maximilian

    maximilian Active Member

    So ist es. Ein mobiler Hotspot ist nicht weiter als ein Handy ohne Display, dafür mit WLAN. Was mit einem Handy funktioniert, funktioniert auch mit einem Hotspot.
     
  11. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Das muss dir auch mit dem mobilen Hotspot nicht passieren. Du kannst ihn während des Betriebes am Stromnetz haben, dann ist der Akku ganz bestimmt kein Problem. Oder am Computer (USB-Anschluss), dann ist höchstens dein Computer-Akku eher unten als ohne.

    Der mobile Hotpot hat noch ganz andere Vorteile: In meiner Ferienwohnung ist auf dem Balkon prima UMTS/3G-Empfang, aber in der Wohnung ists so langsam als wär da ein Tropfenzähler dazwischen. Zu allen andern Jahreszeiten als im Sommer ist das eher sub-optimal. Aber den mobilen Hotspot kann ich den draussen platzieren und trotzdem im Winter an der Wärme sitzen.

    In der Ferienwohnung habe ich einen Huawei E5 (E5830) deponiert, und sonst für unterwegs ist es ein XS Box® GO von 4G Systems. Beide laufen problemlos. Weitere interessante Geräte sind die MF30 und MF60 von ZTE. In allen Geräten kann man noch eine Micro-SD Speicherkarte einsetzen und hat so ein zusätzliches Netzlaufwerk für alle Teilnehmer zur Verfügung. Die Anzahl der WLAN-Clients ist in der Regel auf etwa 5 begrenzt - das reicht in unserer FeWo für 1 Computer, 2 iPhones, manchmal 1 iPad und eine WLAN-Ethernet-Bridge zum Drucker.

    Von en sogenannten "Surfsticks" habe ich hier einige rumliegen (1 von Sierra Wireless, alle andern diverse Huawei-Modelle). Bis OS X 10.7 sind sie alle erwiesenermassen problemlos verwendbar, über 10.8 / 10.9 kann ich nichts aussagen. Sollte aber gehen, da die Huawei-Software "Mobile Partner" m.W. eine Java-Anwendung ist.

    Christian
     
  12. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Kauf den Stick gebraucht und hole dir die SIM-Karte beim Anbieter deiner Wahl. Im Telekom-Netz tummeln sich ja mehrere Anbieter, und auch das Vodafone-Netz wäre vielleicht eine Option, wenn O2 bei dir nichts taugt. Ich habe für Deutschland eine FONIC prepaid Karte (O2-Netz) und hatte bisher jedenfalls noch keine Probleme.

    Nur, wenn da kein Netlock drauf ist - genauso wie auch beim Surfstick oder beim Handy. Also vorher genau erkundigen, ehe du etwas kaufst. Mein Huawei E5 (siehe vorhergehenden Beitrag) war offenbar ein Gerät für das "Three UK"-Netz, aber entweder kaufst du bereits entsperrt oder du entsperrst es selber.

    Christian
     
  13. Manina

    Manina Member

    Ich habe gerade mal bei der Stiftung Warentest geschaut, aber da scheinen die Tarife mittlerweile nur noch kostenpflichtig angezeigt zu werden :/ Laut dieser Seite mit Prepaid Surfstick gibt es nur drei Anbieter im D1-Netz. Hat da jemand Erfahrungen oder kennt jemand noch mehr?

    Router habe ich bei Ebay den hier gefunden für aktuell knapp 10 Euro. Passt das?
     
  14. maximilian

    maximilian Active Member

    Sollte gehen!
     
  15. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Mh - über die gegenwärtigen deutschen Anbieter im Telekom-Netz bin ich nicht auf dem Laufenden - aber google doch mal nach "d1-netz anbieter" oder so was Ähnlichem.

    Sicher, das wäre ein gutes Gerät. Nur wird der Preis nicht so tief bleiben... schau mal nach den aktuellen "Festpreis"-Angeboten bei eBay, die fangen so bei 40 € an. Such mal bei eBay nach "Huawei E5" oder nach "ZTE MF30" oder "ZTE MF60" oder "Novatel 2352". Manchmal braucht man Geduld, um ein günstiges Angebot zu erwischen.

    Christian
     
  16. Manina

    Manina Member

    danke :)

    Ich werde dann Bescheid sagen wie es gelaufen ist.
     

Diese Seite empfehlen