[Patrone nachgefüllt] Software sagt «leer»

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von The_Daywalker, 13. September 2005.

  1. The_Daywalker

    The_Daywalker New Member

    Hallo,

    um Geld zu sparen, habe ich die Schwarz-Patrone meines HP Deskjet 5150 per Hand nachgefüllt. Das hat auch wunderbar geklappt. Doch leider wird die Patrone von der Software immer noch als «leer» bezeichnet und der Drucker versagt seinene Dienste. Kann ich der Software irgendwie verständlich machen, dass eine «neue» Patrone eingesetzt wurde?

    Besten Dank

    The Daywalker
     
  2. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Bei einem Epson muss man wirklich "wechseln", also Patrone raus und wieder einsetzen.
    Vielleicht ist das bei HP ähnlich?
     
  3. The_Daywalker

    The_Daywalker New Member

    Leider nein ...

    Ich habe die Patrone schon mehrmals ein- und wieder ausgebaut – ohne Erfolg. Ich befürchte fast, ich sie nicht hätte vollkommen leer drucken dürfen ...
     
  4. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Ich kenne nur Epson Drucker.
    Für Patronen mit Chip gibt es sog. Resetter.
    Bei HP weiss ich es leider nicht.
     
  5. Nyuu

    Nyuu in der Dunkelheit

    Hallo!

    Entweder im Internet graben oder bei dem der die Patronen zum Nachfüllen verkauft fragen.

    Ich hab mal eine Anleitung für HP bekommen, weis sie nur leider nicht mehr auswendig, dabei musste man nur einen Kontakt abkleben, die Patrone einsetzen, einschalten, dann wieder raus und ohne abgeklebten Kontakt einsetzen - fertig

    Bitte mal im I Net suchen... ev. kann ich nochmals fragen - dauert aber noch 3 Wochen bis ich da wieder mal hin komme.
     
  6. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Bei HP-Druckern ist das so, daß sie die drei zuletzt verwendeten Patronen erkennen. Wenn du noch drei leere Patronen hast, setze die erste ein, starte den Drucker, und schalte ihn wieder aus. Das gleiche machst du mit der zweiten und dritten Patrone. Danach kannst du die wiederbefüllte Patrone einsetzen, und der Drucker erkennt sie als neue Patrone.

    Hast du keine drei leeren Patronen mehr, dann geht das mit der abklebe-Methode.

    Auf der Patrone sind sechs Spalten mit Kontakten. Nimm ein passend zurechtgeschnittenes Stück Klebeband, und klebe in der 2. Spalte den obersten Kontakt ab. Patrone in den Drucker, der Drucker macht eine Kalibrierungsseite. Deckel öffnen, Patrone wieder rausnehmen. Sollte eine Fehlermeldung kommen, einfach ignorieren.

    Klebe nun zusätzlich in der 3. Spalte den untersten Kontakt ab, und wiederhole die Prozedur.

    Nimm aus der 2. Spalte den Klebestreifen weg, und wiederhole die Prozedur.

    Nimm aus der 3. Spalte den Klebestreifen weg, und der Drucker sollte deine Patrone als neu, und voll erkennen.

    Aber ACHTUNG! Achte dadrauf, daß keine Klebereste auf den Kontakten zurückbleiben.

    micha
     
  7. The_Daywalker

    The_Daywalker New Member

    Hallo Kaffee-Micha,

    besten Dank für die erstklassige Anleitung.

    Hat alles wunderbar geklappt und nun freut sich auch die Drucker-Software über eine volle Schwarz-Patrone *daumenhoch*
     

Diese Seite empfehlen