PBook G4/1,67 Ghz/OS X 5.8 - wie aktuell mobil ins Netz?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von maxB, 29. April 2012.

  1. maxB

    maxB New Member

    Hallo,
    ich beabsichtige im Sommer für mehrere Wochen mittels einem PowerBook G4, 1,67Ghz, MacOS X 5.8, an der dt. Nordseeküste mobil ins Internet zu gehen.

    Mit welcher Hardware - USB-Surfstick oder PCMCIA-Karte - ist das über einen Prepaid-Vertrag zu realisieren (Kleine uploads, eMail, surfen)?

    Welche aktuellen Ausbaustufen der UTMS - Technologie kann mein PPC-Mac noch "verarbeiten"? (UMTS/ HSDPA / HSPA+/ LTE??)

    Aktuelle Sticks setzten einen Intel-Mac voraus? PPC-Macs werden lange nicht mehr unterstützt. Die zahlreichen Gebraucht-Angebote in der Bucht scheinen interessant.

    Welche genauen Spezifikationen kommen in Frage? Die Anbieter liefern selten fundierte Angaben zur PPC-Kompatibilität. Kann ich z.b. einen Stick verwenden, der den HSUPA-Standard mit theoretischen 1,54- 5,67 Mbits/s Uploads unterstuetzt - zunächst mal unabhängig von der theoretisch zu erwartenden regionalen Netzabdeckung an der Nordsee.

    Ich wäre sehr dankbar, wenn Ihr einige hilfreiche Hinweise geben könntet.

    Danke und Gruß, maxB
     
  2. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Kann die Fragen nicht grundsätzlich beantworten, sondern nur von meinen persönlichen Erfahrungen berichten. Für mein G4-PowerBook (ebenfalls 1,67GHz, 10.5.8) habe ich bisher folgende Optionen erfolgreich genutzt:

    1. T-Mobile web&walk PCMCIA-Karte. Hat problemlos funktioniert, gab es damals schon für ein paar Euro beim eBay. Müsste bei Interesse aber nachschauen, welches Modell es genau war. Ich hatte damals von einem Handyvertrag eine Telekom Karte mit Datentarif, die gut funktioniert hat.

    2. O2 Prepaid Surfstick, beim Blödmarkt oder Geilmarkt gekauft, der Kaufpreis entspricht in etwa dem Startguthaben, das dabei ist, deswegen lohnt es sich nicht, die Dinger beim eBay zu kaufen! Funktioniert ebenfalls problemlos, die enthaltene Software läuft auf dem G4 PowerBook. Ich nutze die Tagesflatrate für 2,99 Euro. Der Empfang und die Datenrate ist dort, wo ich es gelegentlich nutze (östliches Sachsen) vergleichsweise gut, einen Kollegen mit Vodafone-Datenverbindung höre ich gelegentlich schimpfen...

    3. Mobiler Hotspot (Huwai, für ca. 30 Euro aus der Bucht gefischt). Ist meine bevorzugte Lösung, seit ich auch ein iPad habe. Funktioniert einwandfrei und versorgt bis zu fünf Geräte unterwegs per WLAN mit Internet. Funktioniert auch mit der O2-Prepaid-Karte aus meinem Surfstick, leider muss man die Tagesflatrate erst mit Hilfe des Surfsticks aktivieren, denn die simple Software des mobilen Hotspots (die Konfiguration erfolgt via WLAN über den Browser des Computers) erlaubt das nicht. Auf Dauer werde ich mir sowieso eine billige mobile Flatrate (AldiTalk für 8 Euro im Monat oder so) besorgen, große Datenmengen muss ich unterwegs nämlich nicht bewegen.

    Viele Grüße
    Maximilian
     
  3. maxB

    maxB New Member

    Hallo Maximilian,

    zunächst mal Danke für die rasche Erwiderung, damit kann ich durchaus schon etwas anfangen.

    Suche halt auch weiter konkret zu erfahren, bis zu welcher UTMS-Technikstufe der PPC-Mac noch mitmacht.

    Beste Grüße,

    maxB
     
  4. mac-christian

    mac-christian Active Member

    PCMCIA dürfte schwierig sein heute, ausser du möchtest ein älteres Teil gebraucht kaufen, das dann - wenn du mal ein neueres Computermodell hast - nicht mehr dran passt...

    Irgend ein Huawei USB-Modem bekommst du meist günstig zusammen mit einer SIM-Karte und Prepaid-Datentarif. Am günstigsten ist vermutlich Fonic (O2-Netz), pro Nutzungstag 2,50 EUR mit irgend einer Monats-Obergrenze, die mir im Augenblick entfallen ist - könnte 15 oder 20 EUR sein. Tchibo gibts auch noch auf O2, aber leicht teurer.

    Oder Aldi-mobil (Eplus-Netz), mit ähnlichen Bedingungen.

    Und natürlich Vodafone und Telekom, aber deren Tarife kenn ich nun überhaupt nicht.

    Wenn du ganz was "geiles" willst, kannst du dir auch einen "Mobile Hotspot" zulegen, und dann können bis zu 5 Computer gleichzeitig surfen. Aber mach dir keine Illusionen über die Geschwindigkeit... Auf jeden Fall hast du dann aber keine Kompatibilitätsprobleme.

    Welche aktuellen Ausbaustufen der UTMS - Technologie kann mein PPC-Mac noch "verarbeiten"? (UMTS/ HSDPA / HSPA+/ LTE??)

    Nein, Intel wird meines Wissens nirgends vorausgesetzt, wohl aber OS X ab 10.4.irgendwas. Zum Beispiel steht bei Tchibo: "Der Internet-Stick ist für die Betriebssysteme Windows XP, Windows Vista, Windows 7 (32- & 64-Bit) oder Mac OS ab 10.4.9 geeignet."

    Ich denke, ein allfälliger "Flaschenhals" wäre höchstens die Verbindung zwischen dem Modem und dem Computer, also beim USB. Dazu meint Wikipedia "USB erlaubt es einem Gerät, Daten mit 1,5 Mbit/s, 12 Mbit/s oder mit 480 Mbit/s zu übertragen" - und ich denke, alle USB-Anschlüsse im Mac können mit 12Mbit/s arbeiten.

    Beste Grüsse, Christian
     
  5. maxB

    maxB New Member

    Da sind ja eine Reihe sehr nützlicher Gedanke, vielen Dank, Christian!

    Zitat:
    "Wenn du ganz was "geiles" willst, kannst du dir auch einen "Mobile Hotspot" zulegen, und dann können bis zu 5 Computer gleichzeitig surfen. Aber mach dir keine Illusionen über die Geschwindigkeit... Auf jeden Fall hast du dann aber keine Kompatibilitätsprobleme."

    Ich tendiere jetzt zu einem mobilen hotspot und einem Surf-Stick von HUAWEI.

    Als sim-karte wird ein Prepaid-Teil aus der E-Plus-Familie in Frage kommen.

    O2 (bzw. Fonic) gibt lt. eigener homepage die Netzabdeckung auf meiner ostfriesischen Insel "als nicht empfehlenswert" an, anders sieht es "außerhalb geschlossener Räume" aus. ... ich wollte jedoch nicht im Strandkorb surfen ;-))

    beste Gruesse, maxB

    [/COLOR]
     
  6. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Nicht "und", nur "oder". Du brauchst nur diese Ding hier (oder ein gleichwertiges/ähnliches Modell). Hab kürzlich eines gebraucht gekauft (E5830). Du musst einfach schauen, dass es keinen SIM-/Providerlock hat, sonst kannst du nicht einfach eine Karte nach deinem Gutdünken reinlegen. Offenbar werden diese Geräte bei "3" in Grossbritannien "verschleudert" (allerdings mit SIM-Lock, den man dann noch entfernen muss. Aber EBay sei dank gibt es in UK entsprechende Anleitungen / Codes zu kaufen). Meines war schon "unlocked", aber es empfiehlt sich trotzdem, die neueste Firmware drauf zu machen, dann hat es sogar ein Web-Interface (was der "3"-Version fehlt). Zur Firmware-Installation brauchst du einen Windows-Rechner (oder ein Windows in einer VM).

    Das ist auch der Grund, dass ich mir das E5830 zugelegt habe. In meiner Ferienwohnung ist der Empfang nur auf dem Balkon gut, drin ists langsam. Jetzt lege ich das E5830 auf den Balkontisch (Stromversorgung über Netzadapter) und sitze trotzdem in der "guten Stube" zum Surfen. Im Winter ists auf dem Balkon zu kalt, und im Sommer seh ich an der Sonne nicht allzu viel...

    Christian
     
  7. maximilian

    maximilian Active Member

    Genau so eines habe ich auch, war ebenfalls schon vom Simlock befreit und hat das Webinterface (das wie gesagt zu rudimentär ist, um damit z.B. eine O2 Tagesflatrate freizuschalten). Und ganz wichtig: Auch ein Steckdosen-Adapter für das Englische Netzgerät war schon dabei! Das für ca. 30 Euro. 7,2 MBit/s soll es können, habe ich allerdings an meinem Einsatzort noch nicht erreicht. Der Akku hält höchstens vier Stunden, ein Stromanschluß sollte also in der Nähe sein.
     

Diese Seite empfehlen