pc-corel draw macht mac illustrator-eps nicht auf!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von goaconmactor, 2. März 2004.

  1. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    warum? und gibts corel eigentlich auch für mac?
     
  2. co96

    co96 New Member

    es gibt corel auch für den mac…_ich würde es mir aber nicht antun – ist auch auf der DOSe schon schlimm genug :rolleyes:

    guck mal in die export-einstellungen… da findet sich auch irgendwo etwas was mit dem mac zusammen hängt (thumbnail oder vorschau o.ä.).

    -co96
     
  3. morty

    morty New Member

    ... corel auf dem mac gibt es zwar noch, aber wird nicht mehr weiterentwickelt
    corel ist das aller letzte programm, was man nehmen sollte

    nimm stattdessen PS elements oder Graphic converter ... die schmieren auch nicht ab

    ciao, morty

    sorry, gerade noch mal nachgelesen ... du nutzt das tolle programm ja am PC ... da gibt es aber doch bestimmt auch bessere programme, oder ?

    hast du beim abspeichern in illustrator auch IBM kompatibel ein häckchen gemacht ?
     
  4. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Bei ganz frühen Versionen von CorelDraw unter Windows 3.1 ging das noch, die neueren Versionen zeigen nur Bitmaps von der EPS-Grafik an. Lass die Illustrator-Datei, wie sie ist und importiere sie mit CorelDraw. Der Importfilter dafür funktioniert einigermaßen. Du erhälst eine Vektorgrafik, die dem Original ziemlich ähnlich ist, sich aber im Aufbau doch unterscheidet. Man kann aber immerhin damit arbeiten.
    Vielleicht musst du deine Illustrator-Datei um ein oder zwei Versionen heruntertransformieren, damit die Corel-Version sie importieren kann.
     
  5. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    danke erst mal an alle!

    nutze mac – habe allerdings gerade einen partner, der alles mit corel macht. ich soll seine vorlagen verwenden und deswegen brauche ich corel. dachte allerdings, dass es das nur für pc gibt und wenn ich jetzt wieder auf ner dose schaffen müsste, wäre das wie wenn de jahrelang daimler fährst und dich dann wieder in nen punto quetschst!

    naja: ob corel scheisse ist, oder nicht, das kann ich nicht wirklich beurteilen … vielleicht bin ich bald am lästern!

    das mit den versionen … werde ich gleich mal ausprobieren!

    merci
     
  6. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Sag deinem Partner, er soll mit seinem CorelDraw die Dateien als Adobe Illustrator-Dateien exportieren, da kann er sogar die Versionsnummer eingeben. Auch der Export als EPS-Datei von Corel aus funktioniert einigermaßen. Dann kannst du Sie mit Illustrator öffnen und erlebst das gleiche, wie beim entgegengesetzten Prozess: die geöffnete Datei gleicht dem Original weitgehend, unterscheidet sich aber doch in einigen Eigenschaften. Immerhin ist das Ergebnis ebenfalls editierbar.
    CorelDraw 11 gibt es sowohl für MAC OS X als auch für Windows auf einer CD. Wenn dein Partner diese Version hat, bitte ihn um die Original-CD, wenn sie so beschaffen ist, wie meine, dann kannst du sie sowohl auf dem MAC als auch auf dem PC installieren. Bis 10.2.8 habe ich es probiert und es geht.
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    Ja und ? Corel 12. Systemanforderung: Windows.
    Bis Version Corel 11 gabs das als auch mac version. Also wie Morty sagte: Für mac wirds nicht mehr weiterentzwickelt und keine neuen versionen geben.
     
  8. morty

    morty New Member

    @HirnKastl
    auch unter panther geht CD11
    ist auf dem PB von Freundin drauf ... das hinterletzte !!

    @jane.de.boy
    wo gibt es denn die 12 er version für den mac ?
    bitte einen genauen link !

    einfach mal MW lesen, da wurde es auch publiziert ;-)

    viele grüße, morty
     
  9. morty

    morty New Member

    siehe MW ...
    weil der macmarkt einfach für corel zu klein geworden ist, haben sie es eingestellt ...
    wenn ich irgendwann mal viel zeit habe, dann suche ich dir die zeitschrift heraus und poste dann, wo ichs gelesen habe

    und da die meißten user einfach nur auf speichern klicken, speichern sie als cdr datei ab, die nur mit sich selbst kompatibel ist, als eps oder jpg macht es der DAU nicht und wundert sich dann, das nix wo anders läuft ... habe ich alles schon vor monaten mit freundin mitgemacht ... weil sie sich irgendwann einmal mit corel 2 std auseinandergesetzt hat und jetzt nicht umlernen möchte ...
     
  10. kawi

    kawi Revolution 666

    Doch das macht Sinn. Corel hat am mac so gut wie keinen Markt mehr gehabt und irgendwann ist die Programmierung der Mac Version teurer als der damit gemacht Umsatz.
    Wer am Mac arbeitet, hat wohl eher auf Illustrator, Freehand , PS ect gesetzt und gegen diese Konkurrenz ist Corel wohl immer mehr ins Hintertreffen geraten.
    Am PC verkaufen die schon an leute die ein brauchbares Rundum Programm für ihre karnickelzüchter zeitung, Hochzeitseinladung, Vereinszeitschrift, Visitenkarten, Urlaubsfotos, Briefköpfe ect ... allesamt zu nicht professionellen zwecken. da ist Corel wirklich ein gutes Rundumpaket. ich glaube aber wenn man den Corel PC Markt mal nach der Nutzung im professionellen Bereich durchforstet wird dort die Verbreitung kaum größer sein als unterm Mac OS. Für semi Pro zwecke nützlich aber den Ruf Schrott zu sein hat sich corel in früheren Versionen am mac selbst eingebrockt.

    Aus für Corels Graphics Suite unter Mac OS
    => http://www.heise.de/newsticker/meldung/43767

    Du vergleichst die falschen Dinge miteinander. Es gibt am mac keinen wirkliche Photoshop Alternative. InDesign ist eine wirkliche Quark Alternative, GoLive teilt sich mit EINEM L Konkurrenzprodukt (Dreamweaver) die Marktführerschaft, Illustrator ist seit Jahren quasi standard und Acrobat ist der Standard selbst.

    Die Corel Situation lässtr sich am Ende aber doch mit Adoe vergleichen, nämlich im Falle von Premiere. 6.5 ist und bleibt die letzte Mac Version! Ganz einfach weil (wie bei corel) der Premiere Ruf durch Vorgängerversionen eh nicht der beste ist zum anderen (wie bei corel) weil es eine Konkurrenz gibt die teils fürs selbe Geld nicht nur das bessere Programm im Angebot hat sondern auch mit der besten Integration aufwarten kann. Zwischen iMovie, Final Cut Express und Final Cut Pro ist einfach kein Platz mehr für Premiere. Nicht preislich, noch qualitativ. Und bei nem marktanteil von 3-5 % weltweit darauf zu spekulieren das davon vielleicht 10% dann doch Premiere einsetzen lohnt einfach nicht.
    Also ist Adobe doch ein gutes Beispiel für die Corel Sache.
    Es wäre fatal für Corel ihre Graphic Suite weiter zu entwickeln wenn von den 3-5 % mac usern vielleicht auch nur 10 oder gar 5 % das App nutzen und kaufen.
    Photoshop muss sich den Markt mit niemandem teilen. Acrobat erst recht nicht. GoLive erfreut sich großer Beliebtheit und InDesign wachsender Marktpräsenz. Premiere dagegen verlor immer mehr an bedeutung genau wie CorelDrwa immer mehr an Boden verloren hat.
     
  11. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Ich stimme dir zu, die Qualität des Datenmaterials, das von Corel produziert wird, kommt auf keinen Fall an die der Adobe Produkte heran. Trotzdem ist es manchmal günstig, wenn man es hat, wie man hier sehen kann.
     
  12. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    werde mir jetzt eine version zulegen. habe gerade den tip von hjirnkastel (glaube ich) befolgt - funktioniert auch, allerdings fehlen große bildausschnitte. wurde im illustrator in der niedrigsten version gespeichert!

    ausserdem: ich sach immer zu mein kumpel "komm, des taugt doch nichts!" und wenn ich dann mal n problem hab im illu, dann sacht der immer "schau, des ist im corel viel einfacher!" und ich kann nichts dagegen sagen, weil ich das programm das letzte mal vor 5 jahren benutzt hab! also werde ich dmenächst in der corel-welt mitreden! und ihn fertigmachen! ( er liest grad mit!)

    hoffentlich!

    schönen gruss,

    g.
     

Diese Seite empfehlen