PC-/XP-Problem

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von MacBelwinds, 13. Juli 2003.

  1. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Unsere DOSe (ja, eine haben wir noch) hat sich nach einem Stromausfall nicht wieder erholt, worüber der iMac - zum Glück - nur lachen konnte. Es ist wohl doch Zeit für eine USV-Anlage...

    Wie auch immer. Jetzt zeigt der PC (XP Home) beim Booten einen schwarzen Bildschirm mit Boot-Menü (abgesicherter Modus usw.) und einer kryptischen Fehlerbeschreibung, aber egal was man macht, man landet am Ende immer im "Blue Screen of Death". Der Rechner ist einfach nicht zum Booten zu bewegen. Selbst mit einer alten Win98-Bootdiskette komme ich nur an den A:prompt, das Laufwerk C: ist nicht ansprechbar.

    Hat jemand eine Idee? Hardwareschaden? Danke im Voraus!
     
  2. Apfelbaum

    Apfelbaum New Member

    Wenn ein Blue Screen kommt dann dürfte kein Hardwareschaden vorliegen.
    Aber eine Neuinstallation wird wohl nötig sein.
     
  3. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Aber ich komme gar nicht mehr an Laufwerk C: heran, kann also auch nichts neu installieren. Auch das Booten von CD-ROM ist nicht möglich. Schon im BIOS wird diese Möglichkeit gar nicht mehr angeboten (ist automatisch deaktiviert). Und ich dachte, ich könnte mit DOSen umgehen...
     
  4. MiniMac

    MiniMac New Member

    Isses ein Compaq, HP oder IBM?
    Bei denen liegt das BIOS-Programm auf einer versteckten Partition ...
     
  5. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Ist ein Fujitsu-Siemens... Meine Frau war auch vorher schon "reif" für einen Mac, aber die Kiste muss eben erst einmal noch ein bisschen halten.

    Zwar ist noch Garantie drauf, aber wenn man so ein Gerät einschickt, hat man drei Wochen keinen Rechner...

    Hat noch jemand eine "zündende Idee" unterhalb der Einsendung an Siemens? Danke im Voraus!
     
  6. Apfelkrautsalami

    Apfelkrautsalami New Member

    Falsches Forum. :D
     
  7. MiniMac

    MiniMac New Member

    Nachtrag. Mit einer Win9x-Bootdisk kannst du gar nicht an ein XP-Laufwerk C: kommen, weil XP (auch in der Home-Edition) NTFS einsetzt (oder zumindest einsetzen kann).

    Tipp: BIOS zurücksetzen -- wenn dann das CD noch immer nicht als Boot-LW auswählbar ist, würde ich doch an einen Hardware-Schaden denken. - Oder gibt es etwa im BIOS einen SuperVisor-mode mit anderen Rechten?!

    Meine letzte Verzweiflungs-Tat wäre das vollkommene Abstecken aller IDE-Kabeln, dann würde ich einmal 'nackt' hochfahren, und im zweiten Durchlauf mit wieder-angesteckten Kabeln hoffentlich jubeln ...

    *daumendrück*

    mM
     
  8. Eduard

    Eduard New Member

    Nach Starten mit Boot-Diskette müßtest Du doch Zugriff auf das CD-Laufwerk kriegen mit d: , dann könntest Du die Win XP-CD lesen und damit installieren, im schlimmsten Fall will dann die Festplatte neu formattiert werden, aber dann sollte ein Betriebsystem wieder drauf gehen. Evtl. von jemand Boot-Diskette von XP herstellen lassen, evtl. kannst Du damit das C-Laufwerk sehen und nur das Betriebssystem drüberbraten, ohne daß Dateien gelöscht werden, manchmal geht´s. Allerdings muß man nach Neuinstallieren sich vermutlich bei MS neu anmelden, die Original-CD mit dem System-Programm sollte schon da sein oder zumindest eine Restore-Software-CD von Siemens.
    Außerdem habe ich noch kein BIOS gesehen, in dem man nichts ändern kann (außer bei HP, bei denen man auf der Platine einen Schalter umlegen mußte), wieso kannst Du da nicht booten von CD einschalten?
     
  9. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Unsere DOSe (ja, eine haben wir noch) hat sich nach einem Stromausfall nicht wieder erholt, worüber der iMac - zum Glück - nur lachen konnte. Es ist wohl doch Zeit für eine USV-Anlage...

    Wie auch immer. Jetzt zeigt der PC (XP Home) beim Booten einen schwarzen Bildschirm mit Boot-Menü (abgesicherter Modus usw.) und einer kryptischen Fehlerbeschreibung, aber egal was man macht, man landet am Ende immer im "Blue Screen of Death". Der Rechner ist einfach nicht zum Booten zu bewegen. Selbst mit einer alten Win98-Bootdiskette komme ich nur an den A:prompt, das Laufwerk C: ist nicht ansprechbar.

    Hat jemand eine Idee? Hardwareschaden? Danke im Voraus!
     
  10. Apfelbaum

    Apfelbaum New Member

    Wenn ein Blue Screen kommt dann dürfte kein Hardwareschaden vorliegen.
    Aber eine Neuinstallation wird wohl nötig sein.
     
  11. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Aber ich komme gar nicht mehr an Laufwerk C: heran, kann also auch nichts neu installieren. Auch das Booten von CD-ROM ist nicht möglich. Schon im BIOS wird diese Möglichkeit gar nicht mehr angeboten (ist automatisch deaktiviert). Und ich dachte, ich könnte mit DOSen umgehen...
     
  12. MiniMac

    MiniMac New Member

    Isses ein Compaq, HP oder IBM?
    Bei denen liegt das BIOS-Programm auf einer versteckten Partition ...
     
  13. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Ist ein Fujitsu-Siemens... Meine Frau war auch vorher schon "reif" für einen Mac, aber die Kiste muss eben erst einmal noch ein bisschen halten.

    Zwar ist noch Garantie drauf, aber wenn man so ein Gerät einschickt, hat man drei Wochen keinen Rechner...

    Hat noch jemand eine "zündende Idee" unterhalb der Einsendung an Siemens? Danke im Voraus!
     
  14. Apfelkrautsalami

    Apfelkrautsalami New Member

    Falsches Forum. :D
     
  15. MiniMac

    MiniMac New Member

    Nachtrag. Mit einer Win9x-Bootdisk kannst du gar nicht an ein XP-Laufwerk C: kommen, weil XP (auch in der Home-Edition) NTFS einsetzt (oder zumindest einsetzen kann).

    Tipp: BIOS zurücksetzen -- wenn dann das CD noch immer nicht als Boot-LW auswählbar ist, würde ich doch an einen Hardware-Schaden denken. - Oder gibt es etwa im BIOS einen SuperVisor-mode mit anderen Rechten?!

    Meine letzte Verzweiflungs-Tat wäre das vollkommene Abstecken aller IDE-Kabeln, dann würde ich einmal 'nackt' hochfahren, und im zweiten Durchlauf mit wieder-angesteckten Kabeln hoffentlich jubeln ...

    *daumendrück*

    mM
     
  16. Eduard

    Eduard New Member

    Nach Starten mit Boot-Diskette müßtest Du doch Zugriff auf das CD-Laufwerk kriegen mit d: , dann könntest Du die Win XP-CD lesen und damit installieren, im schlimmsten Fall will dann die Festplatte neu formattiert werden, aber dann sollte ein Betriebsystem wieder drauf gehen. Evtl. von jemand Boot-Diskette von XP herstellen lassen, evtl. kannst Du damit das C-Laufwerk sehen und nur das Betriebssystem drüberbraten, ohne daß Dateien gelöscht werden, manchmal geht´s. Allerdings muß man nach Neuinstallieren sich vermutlich bei MS neu anmelden, die Original-CD mit dem System-Programm sollte schon da sein oder zumindest eine Restore-Software-CD von Siemens.
    Außerdem habe ich noch kein BIOS gesehen, in dem man nichts ändern kann (außer bei HP, bei denen man auf der Platine einen Schalter umlegen mußte), wieso kannst Du da nicht booten von CD einschalten?
     
  17. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Wir haben die olle Kiste zu Media Markt gebracht, und die haben das Prolem behoben, allerdings ohne auch nur einen Bruchteil unserer Daten auf der Festplatte zu retten... Dafür war die Aktion immerhin kostenlos.

    Das war in den letzten drei Jahren unsere - ungelogen - 5te oder 6te PC-Reparaturmaßnahme. Dem stehen auf Seiten des Macs 0,0 Reparaturen gegenüber.

    Fazit: PCs sind einfach großer Mist.
     
  18. MiniMac

    MiniMac New Member

    Richtiger wäre "PCs vom Mediamarkt sind einfach ein großer Mist".
    Es gibt nämlich auch tolle & zuverlässige PCs - die dann allerdings auch gleich viel kosten wie unsere Äpfelchen ...

    mM

    Nachtrag:
    habe zu spät gesehen, dass es ein FuSi-PC war
    ... Soetwas auch, FuSi, ich bin enttäucscht!!
     
  19. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Unsere DOSe (ja, eine haben wir noch) hat sich nach einem Stromausfall nicht wieder erholt, worüber der iMac - zum Glück - nur lachen konnte. Es ist wohl doch Zeit für eine USV-Anlage...

    Wie auch immer. Jetzt zeigt der PC (XP Home) beim Booten einen schwarzen Bildschirm mit Boot-Menü (abgesicherter Modus usw.) und einer kryptischen Fehlerbeschreibung, aber egal was man macht, man landet am Ende immer im "Blue Screen of Death". Der Rechner ist einfach nicht zum Booten zu bewegen. Selbst mit einer alten Win98-Bootdiskette komme ich nur an den A:prompt, das Laufwerk C: ist nicht ansprechbar.

    Hat jemand eine Idee? Hardwareschaden? Danke im Voraus!
     
  20. Apfelbaum

    Apfelbaum New Member

    Wenn ein Blue Screen kommt dann dürfte kein Hardwareschaden vorliegen.
    Aber eine Neuinstallation wird wohl nötig sein.
     

Diese Seite empfehlen