pc_festplatte im mac?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von samba_micha, 29. Januar 2003.

  1. maceddy

    maceddy New Member

    Hallo, es gibt keine PC oder Mac Festplatten - es gibt nur Festplatten. Ich tausche öfters mal die Festplatten vom Mac in den PC und umgekehrt.
    Läuft immer - nur neu Formatieren.
    Bis auf eine IBM-Platte die ihren Geist aufgegeben hat ( noch Garantie ).

    Gruß
    maceddy
     
  2. samba_micha

    samba_micha New Member

    hallo Forum,
    sicher für die meisten ne blöde frage aber trotzdem:
    Kann ich eine PC-Festplatte in meinen alten 8500er einbauen, wenn ich diese vorher komplett leer mache und dann mit HFS+ im MAC formatiere? Brauch ich da irgendwelche Treiber für die Platte, die ich leider net hab?

    vielen dank im Voraus
    sich_echt_net_wirklich_auskenn - samba_micha
     
  3. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    Das müsste gehen. In iMacs muss man normalerweise spezielle Platten einbauen, die nicht zu warm werden, aber in "normalen" Desktop- oder Towergehäusen sollte es auch so gehen... (Aber: keine Gewähr!!!) :)
     
  4. Zaberer

    Zaberer New Member

    Läuft praktisch alles. ich selber habe in verschieden Rechnern PC HD's eingebaut.
     
  5. samba_micha

    samba_micha New Member

    Wie sieht es denn mit Treibern aus?
    Ansonsten schonmal danke fürs Mutmachen...:)
    werd mich dann gleich mal ans Löschen geben
     
  6. LeRoi

    LeRoi New Member

    Ich will ja hier nicht mehr als unnötig Herumschlaumeiern aber mir drängt sich stark der Verdacht auf, daß Samba-Micha eine IDE-(ATA-)Festplatte in einen SCSI-Mac einbauen will und das geht ohne Zuhilfenahme einer entsprechenden und meist nicht ganz billigen PCI-Adapterkarte nun wirklich nicht!

    Seinerzeit wurde in Macs nämlich noch ausschließlich Festplatten mit diesem Bus-Anschluß verbaut, die von Controllern auf der Hauptplatine - selbstverständlich OHNE irgendwelche notwendige Treibersoftware - angesteuert wurden.

    Damals wie heute findet man SCSI-Platten in der sog. «PC-Welt» nämlich fast ausschließlich in Servern oder HighEnd-Workstations. Seit etwa 1997 werden hauptsächlich aus Kostengründen auch IDE-Platten in Macs verbaut. Und auch weil sich die Leistungsdaten (v.a. beim Datendurchsatz) im Unterschied zu damals nahezu angeglichen haben.

    SCSI-Platten haben meist wesentlich höherwertige, temperatur-resistente Lager und die Hersteller gewähren aus diesem Grund längere Garantiefristen, was sich nachvollziehbar natürlich zuerst im Preis niederschlägt!

    Den Unterschied sieht man an den unterschiedlichen Anschlußsockeln der oft identischen Laufwerke:

    - IDE hat bis zum ATA66-Standard 40-polige

    - SCSI mindestens 50-polige und schnellere SCSI-Varianten sogar (schmälere) 68- und 80-polige Centronics- Steckverbindungen.

    Schau' einfach nach und entscheide dann, ob sich die Aufrüstung eines verdienten alten Kavalleriepferdes wirklich noch lohnt. Günstige große SCSI-HDs findet man immer mal wieder in den einschlägigen Foren - im Kleinanzeigenbereich hier oder bei MACup und natürlich bei eBay!
     
  7. maccie

    maccie New Member

    Ist das Dein Mac

    http://www.apple-history.com/8500.html

    dann brauchst Du, wie leRoi schon schrieb, SCSI-Platten, nicht billig, die PC-Platten kannst Du vergessen :-(

    Gruß
    maccie

    Heia safari©
     
  8. MacGhost

    MacGhost Active Member

    >PC-Platten kannst Du vergessen :-(<

    Solange es eine SCSI Platte ist, was am PC ja auch des öfteren vorkommt kann er sie einsetzen. Wenn es eine 68 oder 80 polige ist gibt es Adapter sogar beim gutsortierten PC Händler.
    Und für ATA Platten an SCSI gibt es auch Adapter, z.B. im Falkemediashop (Maclife).
    Günstiger ist allerdings eine ATA Karte, weil man zudem dort auch mehrere ATA Platten dranhängen kann wenn es ein ATA Platte ist.

    Mein Oldworld Macs hier haben auch alle PC Platten drin und laufen.
    Der Haken kann nur sein, das er mit Laufwerke konfigurieren nicht weiterkommt und je nach verwendetem OS ein Tool dazu braucht, geht mit FWB HardDiskToolkit aber Version 3 auch einwandfrei mit HFS+.

    Joern
     

Diese Seite empfehlen