PDF als Postscript sichern/ Skalieren beim Tintenstrahldruck

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von yngwerhappen, 28. August 2005.

  1. yngwerhappen

    yngwerhappen New Member

    Ich habe gerade mal einen "PDF als Postscript sichern..." Druck probiert.

    Auf der Arbeit habe ich das Problem, dass ich die Beschilderung mit MS Word auf nem PC machen muss. Einige Schilder kann ich nicht (schön) auf Überformate skaliert mit dem A3-Drucker drucken, so dass ich nicht zuviele Schnippsel habe (594x210 3 A3-Blätter, z. B.). Beim Skalieren gibts mit dem Canon i6500 keinen Randlos-Druck. Ich mache alle Vorlagen als A4 hoch oder quer und druck dann z. B. auf A3, was so auch super funktioniert. Posterdruck hat mir zuviele Seiten und viel Rand zum Wegschneiden. Die geklebten Schilder sehen dann auch unter der Decke nicht sehr schön aus.

    Leider gehts nicht auf zwei A3 nebeneinander ohne Rand mit dem Canon. :-(

    Da die Word-Docs sehr viele Textfelder haben, gibt Probleme, wenn ich die Sachen in der Druckerei drucken möchte.

    Kann man mit diesem Format den was bei der Druckerei anfangen, wenn man kein RIP Sofware oder wie das heisst hat? Vielleicht gibts ja auch für Windows eine Shareware, die sowas gut kann und ich die Sachen auf 2 Seiten bekomme.

    Habt Ihr noch nen Tipp wie man sowas mit dem A3 Drucker managen könnte? Habe hier meistens 594x210, 594x150.

    20 Euro für eine halbe A2 sind ne Menge Geld für das Pleitebundesland Bremen. Bei ca. 30 Schildern...
     

Diese Seite empfehlen