pdf Datei in Word Datei konvertieren ???

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Kay-Uwe, 9. November 2004.

  1. Kay-Uwe

    Kay-Uwe New Member

    ... kennt jemand ein Programm hierfür (nach Möglichkeit shareware / freeware)

    Es sollen Textteile in der pdf-Datei geändert werden, ohne dabei das layout zu ändern...


    Danke

    Kay
     
  2. tabi

    tabi New Member

    Einfach Text auswählen, kopieren und in Word einfügen? Oder geht es auch oder vor allem um das Layout?

    Grüße,

    tabi
     
  3. Kay-Uwe

    Kay-Uwe New Member

    leider ja, es soll alles beibehalten werden, lediglich im Text sind einzelne Stellen zu ändern.

    Danke
     
  4. Kay-Uwe

    Kay-Uwe New Member

    :crazy: ;( :crazy:

    ich bin entsetzt, wie einfach ein Text in einer pdf-Datei umgeschrieben werden kann.
    Gerade DAS sollte doch damit eigentlich verhindert werden...

    Die pdf-Datei einfach mit "Textedit" öffnen, die entsprechenden Wörter über die "Suchen"-Funktion ausfindig machen, ändern...
    und wieder speichern.

    Et voilà, fertig ist das neue Dokument...

    wozu brauchts da noch einen pdf2word Konverter...
     
  5. rudkowski

    rudkowski New Member

    das geht aber nur, wenn der pdf-ersteller so nett war, die option "verbiete copy&paste" und "änderungen nicht erlaubt" (oder so ähnlich) nicht zu benutzen.






    allerdings geht es dann doch über einen trick (habe ich neulich mal herausgefunden, als ich händeringend ein geschütztes pdf bearbeiten musste):

    man druckt es einfach (wenn das wenigstens noch erlaubt ist), aber nicht auf seinen drucker, sondern wählt die in os x sowieso vorhandene funktion "als pdf drucken"!

    wieso das, ist doch schon ein pdf?!

    tja, os x druckte es mir als neues pdf, allerdings ohne jeden kopierschutz.

    danach konnte ich alles mit copy&paste nach word übertragen und musste nur noch kleinere korrekturen im layout vornehmen.


    gruß martin
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Da hast Du auf dem Mac schlechte Karten. Ist eine reine Windows-Domäne.

    Software, die das kann, wird immer mal wieder in c't vorgestellt bzw. mit anderen verglichen. Da die c't nichts gegen den Mac hat und immer auch Mac-Software in ihre Tests mit einbezieht, so welche vorhanden ist, kannst Du davon ausgehen, dass es keine gibt, wenn c't nichts erwähnt. Und genau das ist nach meinem Kenntnisstand der Fall: Tote Hose, was OSX angeht.

    Zudem ist das ein äusserst komplexer Vorgang, an dem sich alle Programme in irgend einer Form die Zähne ausbeissen. Und weil das so schwierig ist, gibt es sogar eine Software, die einen ganz verzweifelten Weg einschlägt: Sie behandelt ein PDF-Dokument wie eine eingescannte Seite und veruscht per OCR, den Text samt Layout wieder herzustellen. Aber auch das gelingt nur bedingt: Hier stimmt zwar das Layout einigermassen, dafür aber wird der Text nur mit einer gewissen Trefferquote erkannt, wie das halt bei OCR so üblich ist.

    Gruss
    Andreas
     
  7. rudkowski

    rudkowski New Member

    wieso schlechte karten?

    das waren 3 mausklicks für mich!

    da pdf sehr tief ins os x integriert ist, geht das über den drucken-dialog doch sehr einfach.


    probier es einfach mit einem geschützen pdf aus!


    gruß martin
     
  8. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ja klar, wenn es "nur" darum geht, z.B. eine kleinen Rechtschreibfehler zu korrigieren, ist das durchaus eine gute Lösung. Text hinzufügen oder z.B. die Schriftgrösse ändern ist auf diesem Weg nicht möglich.

    Ich dachte, Kay-Uwe wolle ein PDF layout-treu in ein Word-Dokument konvertieren. Und das geht mit OSX nicht.

    Gruss
    Andreas
     
  9. Kay-Uwe

    Kay-Uwe New Member

    :D
    auch ne nette Variante.

    Bei mir hatte es allerdings gereicht, ein paar Worte im Dokument zu ändern, und das lief (zufällig?!) mit rechter Maustaste - öffnen mit textedit - .... na, wie oben schon geschrieben.


    P.S.: woran erkennt man eine geschützte pdf-Datei? Nur daran, dass man (fast) nichts mit ihr an(ver)-stellen kann?

    Danke nochmal für alle Tips!
     
  10. rudkowski

    rudkowski New Member

    wieso?

    wenn du den adobe acrobat (den großen, nicht den reader!) hast, kannst du das geschütze und dann als pdf-gedruckte dokument dort wieder öffnen und dort weiter bearbeiten (inklusive der ganzen formatierungen u.s.w.).

    in word geht das genauso, nur dass dort dann manchmal ein umbruch anders passiert ist als im original...


    gruß martin
     
  11. Kay-Uwe

    Kay-Uwe New Member

    ja und nein. Ich wollte eben nur einzelne Wörter durch andere ersetzen. Und das hat prima geklappt.

    Danke!
     
  12. rudkowski

    rudkowski New Member

    habe gerade mal etwas herum probiert.

    man kann zwar über das drucken den kopierschutz aushebeln, aber wenn man dann mit copy&paste alles auswählt, gehen bilder beim transport nach word verloren.

    insofern kommst du um den erwerb des acrobats wohl nicht herum...


    gruß martin
     
  13. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ja, aber das ganze ist immer auf die gerade aktuelle Seite beschränkt. Man kann auch mit Acrobat nur sehr begrenzt Text hinzufügen oder löschen, Text fliesst nicht auf der nächsten Seite weiter. Und auch an eingebettete Graphiken kommt man nicht mehr ran, kann nichts umstellen. Und sind Tabellen im PDF drin, kommt man auch an diese kaum ran, kann keine Spaltenbreiten etc. verändert und und und...

    Oder irre ich mich jetzt komplett? Meine Erfahrungen basieren noch auf Acrobat 5. Version 6 haben wir im Geschäft nicht. Wenn die also dermassen Fortschritte gemacht hat, nehme ich alles zurück ;)

    Grus
    Andreas
     
  14. rudkowski

    rudkowski New Member

    ...also zumindest von oben bis zur letzten seite markieren geht.

    aber ansonsten halte ich mich jetzt lieber mal raus, habe den acrobat inzwischen nicht mehr auf dem rechner, weil der sich ziemlich unwiederbringlich mit einer symbolleiste in word einklinkt und man diese auch so gut wie gar nicht entfernen konnte.

    gruß martin
     
  15. xgames

    xgames New Member

  16. Macci

    Macci ausgewandert.

    Noch ne Alternative: die meisten OCR-Programme können mittlerweile auch PDF lesen und analysieren.
     
  17. RSC

    RSC ahnungslose

    Im Acrobat selbst gibts schon die Möglichkeit Texte zu ändern(vorrausgesehen, PDF ist frei gegeben), aber nur Texte selbst (nicht die Fonts z.B.) und vor Allem nur Zeilenweise. Dadurch bleiben alle Einstellungen des PDFs erhalten. Das hat schon ein Sinn. Dafür braucht man keinen externen Texteditor oder Konvertor.
    Wenn man aber PDF in Word konvertiert, dann ist es ja nicht mehr das selbe PDF. Alle Einstellungen des PDFs gehen verloren und die neugenerierte PDF-Datei ist eine absolut neue Datei.

    Fazit: wenn es um kleine Textinhalte, wie z.B. Preise, einzelne Worte oder Rechtschreibungkorrektur geht, dann ist es im Acrobat möglich. Sonst: neuen PDF erstellen.
     
  18. RSC

    RSC ahnungslose

    hm... Acrobat 6.0 kann PDF als Word-Document exportieren... wozu dann extra Konvertor?
     

Diese Seite empfehlen