PDF-Dateien korrigieren - wie ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Badekapp, 31. Mai 2004.

  1. Badekapp

    Badekapp New Member

    Hei , ich schreibe seit kurzem für eine Zeitung. Jetzt bekomme ich die Korrekturfahnen als PDF zur Änderung geschickt. Wie kann ich darin Änderungen vornehmen, speichern und zurücksenden ? Brauche ich Acrobat oder welche Möglichkeiten habe ich noch ?

    Vielen Dank für viele Antworten !
     
  2. Eduard

    Eduard New Member

    Du könntest sie in Word importieren und dort bearbeiten, dann entweder als Word-Datei zurückschicken oder im Druckdialog als pdf speichern und zurückschicken.
    Hab´s gerade probiert, allerdings mit fertigen pdf´s aus dem Internet, da konnte ich sie in Word nicht ändern. Blöd.
    Mit nem Programm, das eingescannte Dateien einliest, geht´s, scheint mir aber auch umständlich zu sein.
     
  3. thor

    thor New Member

    Moin,

    im Normalfall nimmst Du Änderungen in deinem Originaldokument vor und schreibst ein neues PDF - oder hab ich da was falsch verstanden??

    Gruss Thor
     
  4. thor

    thor New Member

    Ach ja,

    erstmal herzlich willkommen im Forum

    Gruss Thor
     
  5. Badekapp

    Badekapp New Member

    Aber, dann brauche ich wohl den Acrobat ? Wenn ich im Original Änderungen vornehmen können will. Mit Word kann ich da doch nix importieren - oder ?
     
  6. thor

    thor New Member

    Moment,

    Du hast doch das Dokument in irgendeinem Programm geschrieben (Word, Quark, etc.) und dann ein PDF erstellt, oder nicht??

    Thor
     
  7. Badekapp

    Badekapp New Member

    Hei Thor,

    nee, ich bekomme eine PDF-Datei. Habe vorher ein Word-Dokument an den Verlag geschickt, aber die bearbeiten dies und senden mir ein PDF zum Korrekturlesen. Da sind dann natürlich immer noch ein paar Dinge, die ich gerne geändert haben möchte. Muss also am besten direkt in das PDF-Dokument und dort die Änderungen vornehmen, abspeichern und wieder zurück.

    Das PDF ist eine Korrekturfahne, geht also später zum Druck des Magazins.

    Sieht so aus, als ob ich Acrobat brauchen würde - oder ?
     
  8. kawi

    kawi Revolution 666

    kannst du nicht den text aus dem PDf einfach markieren und herauskopieren?
    dann kannste den wieder in word einsetzen und das dann mit deinen berichtigungen wieder zurücksenden ...
     
  9. thor

    thor New Member

    Naja,

    PDF nachbearbeiten ist immer so ein Ding - ist ja eigendlich nicht Sinn der Sache.
    Du wirst, um "gute" PDF Korrekturen zu bewerkstelligen, nicht um Acrobat herum kommen - besser noch zusätzlich ein Plugin wie Pitstop.

    Gruss Thor
     
  10. lateralformats

    lateralformats New Member

    Ich kenn es nur so, dass Du die Seiten ausdruckst, die Fehler entsprechend kennzeichnest (gibt doch so Kürzel für) und dann per Fax zurücksendest. Nur so ist der Korrekturweg nachvollziehbar. Denn dem Verlag hilft das korrigierte pdf doch auch nicht weiter, denn der Satz ist nicht in Acrobat gebaut, sondern mit Quaak oder sonstwas. Wenn Du alles per pdf machen möchtest, brauchst Du natürlich Acrobat, um Mitteilungen oder Notizen an die entsprechenden Stellen einzubauen. Direkte Korrektur hilft auch da nicht, geht auch garnicht.
     
  11. Badekapp

    Badekapp New Member

    Genauso wollte ich es auch machen, Änderungen einfügen, gleichzeitig aber sichtbar markieren. Sicherlich erstellt der Verlag das Dokument mit einem Layout-Programm.

    Aber habe ich es richtig verstanden, um Korrekturen einzufügen bzw. Notizen anzuhängen brauche ich Acrobat ?

    Wo gibt es denn Pitstop und was ist das ?
     
  12. thor

    thor New Member

  13. lateralformats

    lateralformats New Member

    Um Fehler per Notiz zu markieren brauchst Du nicht mehr als Acrobat, aber wohl auch nicht weniger.
     
  14. Energija

    Energija New Member

    Das Ursprungsformat kannst du mit dem Acrobat Reader unter Dateieigenschaften sehen, falls es dich interessiert.
     

Diese Seite empfehlen