PDF mit Acrobat nachträglich verändern

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von joko, 18. September 2005.

  1. joko

    joko New Member

    hallo,
    möchte ein paar sätze und zahlen in einem pdf verändern. leider kommt bei acrobat 5 immer die fehlermeldung "sie können keinen text mit diese schrift bearbeiten"
    was mach ich blos? fehlt mir irgend eine schrift auf meinem rechner?
    danke joko

    geht was mit dem plugin pitstop?, hab eben die tryout version installiert, aber finde die nicht einmal mehr auf der acrobat 5 oberfläche....

    bei acrobat 7 ist es das gleiche " all or part of the selection has no avaible system font. you cannot add or delete text using the currently select font"
     
  2. RSC

    RSC ahnungslose

    mit welchem system wurde diese pdf-datei erstellt? waren die schriften eingebunden?


    es passiert oft, wenn z.b. das pdf auf win gemacht wurde, sogar trotzt eingebundenen schriften, kann dann mac nichts mehr damit anfangen.
     
  3. donald105

    donald105 New Member

    War die schrift vorher vielleicht nicht komplett eingebettet? Oder ist sie versehentlich deinstalliert?
    Manchmal hauts nicht hin - dann ist es einfacher, im ursprungsdokument zu ändern und die entsprechende seite als pdf wieder neu einzufügen.
     
  4. joko

    joko New Member

    habe das ursprungsdokument nicht mehr,
    ist vermutlich mal mit corel gemacht worden und ganz sicher an einem pc.
    ob die schriften eingebunden waren keine ahnung, unter dokumenteneigenschaften sind ein paar schriften aufgeführt.
    gibt es irgendein billig tool, was es dennoch schafft? oder einfach nur ein pc?
    das pdf ist in keinem punkt schreibgeschützt. kann ich irgendwie die ganze schrift ersetzten, und dann dran rum basteln?
     
  5. RSC

    RSC ahnungslose

    hm.... schwirig.

    versuche mal das pdf in einem vektor-programm zu öffnen (illustrator oder freehand). wenn es ein "richtiges" pdf ist, dann soll es klappen. so hast du quasi wieder eine roh-datei...
     
  6. donald105

    donald105 New Member

    pc weiß ich natürlich nicht - im pdf schriften ersetzen wird nicht gehen - das soll ja eben nicht passieren.
    Obwohl - es gab mal ein tool … ja: oris pdf tuner. Von cgs.
    Da hatte ich mal ne demo, mit der man pdfs wieder aufdröseln konnte.
    www.cgs.de
    (Das demoteil ist zu groß, ums zu schicken)
     
  7. joko

    joko New Member

    mit freehand öffnen tut sich gar nix und mit dem oris-teil öffnet sich immer nur eine seite, sind aber 24 seiten, ist also zu aufwendig.
    mit schriften ersetzen meine ich, ob ich am mac noch ein paar schriften installieren soll, so dass acrobat vielleicht klar kommt mit den korrekturen im pdf dokument, bei andern gehen korrekturen ja auch problemlos,

    mit diesen schriften wurde es wohl mal erstellt:
     

    Anhänge:

  8. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    1. Text bearbeiten in Acrobat geht nicht, wenn nur eine Untergruppe des Fonts("Subset") eingebettet ist.
    2. Text bearbeiten geht nur, wenn die Schrift a) KOMPLETT eingebettet und b) Auf dem Computer auch installiert ist.
     
  9. joko

    joko New Member


    danke für die antwort:
    zu 1. wie finde ich heraus, ob der text komplett eingebettet wurde und

    zu 2. wie finde ich heraus, ob die schrift auf dem rechner installiert ist und wo bekomme ich eventuell fehlende schriften.
     
  10. Pahe

    Pahe New Member

    zu 1. Du findest bei allen in Dein Dokument eingebetteten Schriften nur ein Subset.
    zu 2. Da gibt es 3 Schriftenordner im System. Der im System ist tabu. Bleiben die 2 Ordner in Library/Fonts und Benutzer/<Benutzername>/Library/Fonts
     
  11. joko

    joko New Member

    nungut, ich glaub es hat keinen sinn mit acrobat in pdf dateien grössere änderungen vorzunehmen. habs jetzt zwar mit dem plugin pitstop irgendwie hinbekommen, die datei ist aber jetzt 100 mal so gross wie vorher.
    frag mich nur insgeheim, warum gibt es überhaupt acrobat, konstruirt werden die dateien wohl in anderen programmen und am ende wird ein pdf draus, im besten falle reicht ja hier der distiller aus.
     
  12. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    "ich glaub es hat keinen sinn mit acrobat in pdf dateien grössere änderungen vorzunehmen" -> Nein, das hat es bestimmt nicht! Dazu nutzt man das Quellprogramm.
    "rag mich nur insgeheim, warum gibt es überhaupt acrobat, konstruirt werden die dateien wohl in anderen programmen und am ende wird ein pdf draus, im besten falle reicht ja hier der distiller aus"
    Nimms mir nicht übel: Wer das denkt, hat entweder zu viel Geld (Warum hat er sich Acro gekauft?) oder …
     

Diese Seite empfehlen