pdf umbauen von HKS auf CMYK für Digitaldruck

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Sandra Bullock, 8. Oktober 2008.

  1. Hallo zusammen,

    habe vom Kunden ein pdf bekommen, es ist angelegt mit HKS-Farben und soll jetzt im Digitaldruck gedruckt werden.
    Dazu braucht der Kunde ein CMYK-Dokument.
    Kann man das einfach umbauen, wenn ja wie?
    Oder fällt jemanden sonst noch was dazu ein!
    Das ganze soll in Euroskala angelegt sein?
    Könnte man das pdf auch im Illustrator öffnen und die Farbflächen anwählen und auf CMYK-Werte umstellen und wieder als pdf abspeichern?


    Hoffe auf Hilfe
    Danke
    DoMo
     
  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Das macht doch im Normalfall das Drucker-Rip.
     
  3. Liljana

    Liljana New Member

    Hi hi...

    das abändern ist kein Problem!

    Du kannst entweder im Dokument ( InDesign?)
    oder was auch immer die Schmuckfarbe oder
    angelegte Volltonfarbe als Prozessfarbe abändern.
    Allerdings verändern sich hierbei die Farbwerte der cmyk,
    die Du am besten mit den %-Werten dem HKS anpasst.

    Das ganze kannst Du auch im druckfähigen PDF,
    sprich PDF mit 300 dpi (bestenfalls X3) über den PitStop
    abändern.

    Wenn Du es so auf Euroskala auf verdacht drucken lässt,
    kann sein das der Farbaufbau aus cmyk den HKS farben
    zu sehr abweicht und die Reklamation des Kunden ist
    vorprogramiert.

    Grüßle Lil.
     
  4. Hallo Lil,

    herzlichen Dank erstmal habe das ganze jetzt im Illustrator geöffnet die einzelnen Farben angewählt und die HKS-Farbwerte in CMYK eingegeben und als pdf wieder abgespeichert.
    Auf was sollte es denn dann gedruckt werden, damit die Farben nicht so sehr abweichen?

    Hab das noch nicht so oft gemacht, drum frag ich so dumm!

    In welchem Ort bei Nürnberg bist du denn, ich bin in Windsbach hinter Schwabach, kennst du das?

    Bis denn
    DoMo
     
  5. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Warum so umständlich?
    In Acrobat pro: Menü "Erweitert/Druckproduktion/Farben konvertieren". Einstellungen wie im Screenshot.
     

    Anhänge:

  6. Hallo und Danke,

    aber warum kann ich die angehängte Grafik nicht öffnen?

    DoMo
     
  7. Liljana

    Liljana New Member

    Dumm fragen gehört dazu, mach ich auch ganz gerne *lach

    Also ich arbeite in der Druckvorstufe,
    aber hauptsächlich im Offsetbereich.
    Hier sind die Ansprüche sehr gehoben,
    da mein Hauptkunde Siemens/ Erlangen ist.

    Allerdings kann ich Dir keinen Tip zum Papier geben,
    da gibt es soooooooooooo viele und nicht nur
    die Papierstärke ist wichtig sondern auch das Papier selbst.
    Selbst im Digitaldruck spielt das eine erhebliche Rolle.

    Ich ändere solche Dinge "immer" in den offenen Dateien,
    damit einer identischen Reproduktion nichts im wege steht
    und man immer wieder gleiche Ergebnisse erzielt.

    Hast Du einen HKS-Fächer?
    Hier steht bei der HKS Farbe auch der cmyk-Aufbau
    der Farbe, die Du am besten so im Illustrator abänderst
    über die Farbpalette. Da kannst Du die genauen
    Farbwerte definieren...

    Grüßle Lil.

    PS: Komme von Landkreis Fürth :)
     
  8. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Auch wenn deine Ansprüche "sehr gehoben" sind, besser als es Acrobat macht, kannst du es kaum. Acrobat konvertiert die jeweilige Sonderfarbe zu der in der Sonderfarbe vom Hersteller festgelegten "Alternate Color" (= CMYK-Entsprechung. Was willst du da händisch besser machen?
     
  9. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ja, das versteh' ich auch nicht. Ob' ich das aus einer Tabelle nehme – oder ob' es das Programm direkt umsetzt. Wo is' da der Unterschied – außer, dass ich mich vertippen kann? Zudem – sind für ein homogenes Farbergebnis nicht die Farbprofile zuständig?
     
  10. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Und? Wie hast du dein Problem gelöst? Ich bin ja noch immer der Ansicht, dass für die Farbkonsistenz ein Workflow mit Farbprofilen unabdingbar ist. Und diese Umwandlung in CMYK-Farben herzlich wenig nützt, wenn der Drucker grad macht was er will. Ich würd' sogar so weit gehen und sagen, dass eine Schmuckfarbe im PDF erst beim kompetenten Digitaldrucker umgewandelt werden sollte, falls der das nicht ohnehin von seinem RIP erledigen lässt. Aber im Zweifelsfall solltest du die Vorgehensweise mit dem entsprechenden Dienstleister absprechen, der hoffentlich weiß, wie er mit seiner Technik umzugehen hat.
     
  11. :biggrin:Sage allen Herzlichen Dank für die Hilfe, hat mir wirklich sehr geholfen!!

    Bis denn
    DoMo
    :nicken:
     
  12. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ah. Und was genau hat dir nun wie geholfen?
     

Diese Seite empfehlen