PDFs mit einem Wasserzeichen versehen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mhe, 23. August 2005.

  1. mhe

    mhe New Member

    Ich würde gerne ein paar PDFs mit einem Wasserzeichen versehen, dass z.B. hellgrau ist und sowol digital als auch ausgedruckt sichtbar ist und das man nicht entfernen kann. Ich habe die Funktion in Acrobat schon gefunden, das ist auch nicht so schwer scheint mir, ich habe nur Probleme mit der Source (dem Wasserzeichen) selber. Wie mache ich das. Acrobat will da ein anderes PDF haben. Erstelle ich da einfach eine Grafik mit dem grauen Schriftzug oder so und wandle das dann in ein DIN A4 PDF um und nutze das dann als Source oder wie soll das gehen?

    Danke,
    mhe
     
  2. neumi

    neumi New Member

    keine chance, das gibt es meines wissens (acrobat 6) nicht. auch die einschränkung der nutzrechte über ein paßwort ist äußerst leicht wieder entfernbar.
    fazit: wenn dir jemand etwas aus deinem pdf "klauen" möchte, schafft er das auch.
     
  3. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Das geht genau, wie du es schilderst.
    Als Wasserzeichen kannst du ein beliebiges PDF – also etwa auch ein ins PDF-Format konvertiertes Bild – verwenden.
    Wenn du dann die gewünschten Sicherheitseinstellungen bzgl. Druck, berarbeiten etc vornimmst, hast du das Gewünschte.
    Dass die Acro-Sicherheitsvorkehrungen leicht zu knacken sind, halte ich für ein Gerücht.
    Aber probieren wir’s doch einfach mal:
    Wer verändert
    a) den Text und
    b) das Wasserzeichen in der angehängten PDF?
     

    Anhänge:

    • $Test.pdf
      Dateigröße:
      16,6 KB
      Aufrufe:
      430
  4. RSC

    RSC ahnungslose

    ha! ich konnte das dokument nicht mal öffnen!
     

    Anhänge:

  5. Batman69

    Batman69 ...Springer...

    ...also das ding läßt sich gar nicht öffnen...auch nicht mit gc oder vorschau?!

    ps: moin anna...
     
  6. RSC

    RSC ahnungslose

    es lässt sich mit acrobat reader schon öffnen, aber nicht mit pro.


    moin auch
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.


    Nichtmal das. Zumindest nicht mit dem Reader für Windoof...
     
  8. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Also ich habe das Dokument eben selbst nochmal aus dem Forum heruntergeladen. Es lässt sich völlig problemlos öffnen und lesen in Adobe Reader 7, Acrobat Pro 7 und dem Arcobat Safari-PlugIn. Es lässt sich - wie es sich gehört – mit Passwort öffnen in Photoshop CS 2, Illustrator CS 2 (Dort wäre es ja veränderbar). Es lässt sich – auch mit Passwort – platzieren in Inmdesign CS2. Es lässt sich nicht sauber öffnen in Vorschau. Aber das ist normal, da Vorschau manche der Sicherheitsvorkehrungen nicht unterstützt. Sobald ich die Sicherheitsvorkehrungen herabsetze, wird es natürlich leichter, das Dokument zu knacken.
     
  9. RSC

    RSC ahnungslose

    na wenn du es sagst...
     
  10. graphitto

    graphitto Wanderer

    Das ist auch normal auf DEINEM Rechner, da dein Acrobat das Dokument mitsamt Wörterbuch verschlüsselt hat.
    Auf allen anderen Rechnern (incl. bei mir auf 2 Macs) kommt die gleiche Fehlermeldung »ungültige Wörterbuchverschlüsselung«, siehe auch RSCs Anhang.

    Ich würde an deiner Stelle also mal die Acrobat-Einstellungen prüfen und das Dokument nochmal neu verschlüsseln.

    gruß
     
  11. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    OK, vielleicht geht es jetzt. Die "Wörterbuchverschlüsselung" gibt mir Rätsel auf. Ich weiß nicht, wo das einstellbar ist und die Acro-Hilfe schweigt sich aus.
    Auf ein Neues!
     

    Anhänge:

    • $Test.pdf
      Dateigröße:
      16,2 KB
      Aufrufe:
      58
  12. mpb

    mpb New Member

    Erster!
     

    Anhänge:

  13. neumi

    neumi New Member

    ruckzuck text verändert und wasserzeichen entfernt.
    sag ich doch!
    :)
     

    Anhänge:

  14. graphitto

    graphitto Wanderer

    Ok, diesmal lässt es sich öffnen.

    In Sachen Sicherheitseinstellungen bin ich sowieso deiner Meinung. hab also keinen Grund lange rumzutesten. :cool:

    gruß
     
  15. graphitto

    graphitto Wanderer

    Das soll ich dir glauben? :teufel:

    gruß
     
  16. mpb

    mpb New Member

  17. neumi

    neumi New Member

    naja, wie du magst *g*.
    über apfel+d kannst du die eigenschaften des pdfs einsehen, u.a. steht dort unter beschreibung: erstellt mit adobe pdf library 7.0. ich besitze nur acrobat 6 – es ist tatsächlich das veränderte pdf von mac_heibu.
    paßwortschutz mit pdf-recover (ovis) zurückgesetzt und das wasserzeichen via pitstop entfernt… ist wirklich eine aktion von weniger als einer minute. ich denke das kann mpb bestätigen. er verwendet wohl auch pdf-recover, da dieses progi nach der entfernung des pw-schutzes die datei neu speichert und dem originalnamen immer die tilde (~) voransetzt; genau wie bei seinem angehängten pdf.
    ich "cracke" in der woche bestimmt 2 pdfs auf diese weise, weil ich oft für nachdrucke abbildungen aus englischen pdfs für die deutsche ausgabe verwenden und modifizieren muß. leider haben diese pdfs häufig einen pw-schutz und ein wasserzeichen. und bevor ich nun tagelang telefoniere und warte, bis die helden es schaffen, mir ein neues pdf schicken, mach ich's lieber schnell selber.
    :)


    nachtrag: lol, schon wieder zu lange zum schreiben gebraucht!
     
  18. graphitto

    graphitto Wanderer

    OK, ich glaube es dir. Heißt aber auch, das das Cracken nicht im Acrobat funktioniert. Was ja auch logisch ist. Und wer hat schon PDF-Recover/PitStop?

    gruß
     
  19. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Dass es so einfach ist, hätte ich wirklich nicht gedacht! Zumal sich alle "Standard-Programme" völlig korrekt verhalten. (Sogart "Preview", welches sich in älteren Versionen nicht um die Schutzmechanismen gekümmert hat.

    Die Frage nach der Acrobat-Sicherheitsphilosophie ist mir unklar:
    Will Adobe, dass die Daten vor dem Zugriff Unbefugter sicher sind, oder will Adobe, dass alle Applikationen, die PDF öffnen können, die Sicherheitseinstellungen des Dokuments respektieren und entsprechend reagieren. M.a.W.: Soll das Dokument selbst verhindern, dass es unbefugt "gehandlet" wird oder soll erst das öffnende Programm Missbrauch verhindern?
    Und nochmals gefragt: Weiß jemand, was es mit der oben angesprochenen Fehlermeldung bzgl. "Wörterbuchverschlüsselung" auf sich hat? Wenn ich nämlich unter Acro 7 alle Sicherheitsmerkmale zuschalte, kommt diese Fehlermeldung (Nur bei Versionen < 7?). Ich wüsste allerdings nicht, wo ich dieses "Feature" aus- oder anknipsen könnte.
     
  20. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Wie "schön" das hier, quasi online, gezeigt wird… wie der PDF-Schutz
    ausgehebelt werden kann…
    mit direktem Link zum PDF-Knack-Tool… oh Folks!

    Adobe sollte sich wirklich Gedanken machen einen härteren Schutz
    in die PDFs einzubauen.
    Sicherlich benutzen auch wir solche Tools weils Kunden gibt, die
    so blöde sind und ihr eigenes Passwort nicht mehr wissen, dran kommen,
    whatever…
    Aber wir Druckvorstuffler sind ja schon daran interessiert UNSERE
    PDFs zu schützen… das sollte dann bitte eher "inside" bleiben.
    THINK BEFORE YOU TYPE!

    Es hätte ja gereicht DAS es einer knackt… sportlichen Ehrgeiz in Ehren.
     

Diese Seite empfehlen