Pelztiere in China lebendig gehäutet

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von AndreasG, 1. Februar 2005.

  1. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Eben in Kassensturz (Schweiz) ausgestrahlt: Versteckte Kamera in chinesischen Pelzfarmen. Grässliche Bilder. Ich habe sofort abgeschaltet, als ich ahnte, was kam.

    Dieses abartige Volk schreckt vor gar nichts zurück. Jobvernichter Nummer 1, skrupellos mit Natur und Tier, sogar mit der eigenen Bevölkerung.

    Und wie hier in Europa finden Produkte "Made in China" so geil, weil so geil billig. So geil, das...zum Kotzen...ich muss aufhören, sonst werde ich noch ausfälliger...
     
  2. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    hast du noch mitbekommen, welchen sinn es hat, die viehcher lebendig zu häuten. ich meine, da muss doch irgendein wirtschaftlicher aspekt dahinter stecken … meinetwegen, dass der gewonnene rohstoff besser ist o.ä.

    dünn sind solche aktionen auf jeden fall.
     
  3. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ganz einfach: Damit der so wertvolle, beschissene Pelz nicht beschädigt wird. Wäre so schade. Echt. Diese Schlächter sollte man selber häuten und danach vielleicht noch vierteilen - oder einfach so verrecken lassen.
     
  4. applestrudel

    applestrudel New Member

    Offenbar um den Pelz nicht zu verletzen... die Tiere werden einfach bewusstlos geschlagen, dann wird das Fell abgezogen. Zu sehen auch in der heutigen Ausgabe der der Tageschau des Schweizer Fernsehens.
    Der Beitrag kann einzeln gesehen werden unter:
    http://www.sfdrs.ch/system/frames/news/tagesschau/index.php

    Sicher eine üble Sache. Trotzdem, deswegen das ganze Chinesische Volk zu verurteilen, finde ich, geht zu weit. Und in der ganzen Welt werden diese "Produkte" gekauft - Markt und Nachfrage...
     
  5. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    ich habs mir angeschaut. :wuerg:

    Bin sowieso nur für Baumwolle und andere synthetisch hergestellte Produkte! Pelze von Tieren! :shake:

    Nur den meiner Katze werd' ich dann zu nem Kissen verarbeiten, wenn sie von mir gegangen ist.. und ich hofffe doch, dass sie die nächsten 20 Jahre noch unter uns weilt!

    Auf der anderen Seite bin ich auch geil auf Produkte Made in China: z.b. die Mac minis etc.. Solange die Macs keine Pelze tragen bin ich zufrieden :)

    Trotzdem sollte man diesen Tierquälern das Handwerk legen und ihnen die Haut am lebendigen Leibe abziehen!
    Gruss
     
  6. maiden

    maiden Lever duat us slav

    so einen Beitrag gab es schon vor mehreren Jahren im Deutschen Fernsehen. Es wurden auch Hunde und Katzen bei lebendigem Leib gehäutet.
    Die Produkte kommen dann als Grey Wolf oder unter anderen Phantasienamen als Pelzbesatz an Billichjacken auf den deutschen Markt.
    Weils aber ja so schön billich ist, greift der deutsche Konsument gerne zu.
     
  7. Weil der deutsche Konsument meist gar nicht weiß, was er da kauft - das liegt aber nicht zuletzt daran, daß viele Tierschützer reichlich militant daherkommen - ich hatte mal eine Bekannte mit Kuscheltierschutzvorstellungen (d.H. alles, was klein und niedlich war, war schützenswert - die blöde Schlange, von der es nur noch 2 Exemplare weltweit gibt, kann ruhig für ein paar schicker Schuhe gehäutet werden) - die war so schräg drauf, daß man mit ihr nirgendwo mehr hingehen konnte - wildfremde Frauen auf der Strasse wurden angequatscht und in Diskussionen verwickelt, ob sie denn wüßten, was sie da um den Hals tragen, auf dem Weihnachtsmarkt gab es an jedem zweiten Stand streit mit dem Besitzer, der meist gar nicht wußte, wie ihm geschah, ständig wurde man darauf hingewiesen, welche Phantasienamen nun welches Tatsächliche Fell darstellen und so weiter und so fort ... das Ende vom Lied: Natürlich nicht weniger Felle, sondern einen merklich geschrumpften Freundeskreis, weil keiner mehr darauf Lust hatte.

    Würde man das ganze Thema mal weniger mit Schockbildern, sondern mit tatsächlicher Aufklärung - dafür aber konsequenter und stringenter - vermitteln, würde mittel- bis langfristig auch ein Umdenken stattfinden, weil der Deutsche an sich ja nun odch eher tierlieb ist.
     
  8. maiden

    maiden Lever duat us slav

    die Frage ist eine Frage des Informationswillens. Und so wie die schräge Kuscheltierschützerin ein Einzelfall ist (ich kenne keine Tierschützer, die so drauf sind), sind die Informationsunwilligen keine Einzelfälle. Ich trage keinen Pelz und weiß trotzdem warum. Aber wer billich Klamotten kauft, will im Allgemeinen auch gar nicht wissen, wie sehr ein indisches Mädchen für das 5,95 Euro-Freizeithemd schuften muß, oder wie Tiere für einen blau oder rosagefärbten Kragenbesatz verrecken müssen. Wer billich kauft, will billich kaufen und selten die negativen Hintergründe des Billichpreises erfahren. Sonst müßte er ja womöglich das eigene Verhalten in Frage stellen.
     
  9. AndreasG

    AndreasG Active Member

    100% übereinstimm

    Die Kunden *wollen* Produkte aus China. Und mit jedem chinesischen Müll-Produkt gehen hier wieder ein paar Jobs verloren. Ich frage mich wirklich, wie die China-Geilen sich die Zukunft Ihrer Kinder vorstellen.

    Ich arbeite übrigens selber in einer Firma, die China absolut geil findet und zu der schlauen Erkenntnis kam, dass Software-Entwicklungs-Jobs in dieses Land verlegt werden müssen.

    Tragisch: Auch wenn wir, d.h. die zivilisierte Welt, China boykottieren würden, würde schon alleine die Nachfrage in China selber solchem und weiterem Tun nicht Einhalt gebieten.

    Aktuell: Robben-Schlachten ist wieder "in". Kanadas Schlächter sind wieder unterwegs. Wer kauft Robbenfelle? Die Chinesen natürlich. Hauptabnehmer Nummer 1. Grösstenteils für den Eigenbedarf.

    Gruss
    Andreas
     
  10. RSC

    RSC ahnungslose

    Baumwolle ist O.K. Aber Synthetik??? Die verschmutzt ja die Umwelt!

    Die Katzen... Katzenfell als beste Mittel gegen Rückenschmerzen wurde bestimmt nicht von den Chinesen erfunden. Ist immer noch in Deutschland verbreitet...

    Und wie ist es mit Norwegen? Wale und Seehunde? Wie ist es denn mit dieser Schlachterei?
     
  11. Macziege

    Macziege New Member

    Da kann nur eines helfen, du musst als Missionar nach China gehen und die Menschen dort bekehren.

    Hier kannst du so viel kotzen wie du willst, damit verschmutzt du höchsten die Umwelt.

    Ich kenne niemand persönlich, der "Made in China" geil findet, in welchen Kreisen verkehrst du?
     
  12. bounty78

    bounty78 New Member

    Nicht die Chinesen sind schuld, sondern die Konsumenten die Unsummen für Pelz ausgeben und es dadurch erst möglich machen, daß der Pelzhandel floriert!

    Würde sich kein Mensch für Pelz interessiern und niemand Pelz tragen, dann würde kein einziger Chinese auf die Idee kommen irgendwelche Viecher lebendig zu häuten!

    Und wenn du in ärmlichen Verhältnissen aufwächst und nix zum Essen hast und dann könntest auf einer Pelzfarm Geld verdienen, dann würdest es auch machen! Dann wärst du derjenige der versteckt gefilmt wird, wie er einen Tier die Haut abzieht und irgendein reicher Mitteleuropäer würde dich kopfschüttelnd als Barbar hinstellen!
     
  13. simsalabim

    simsalabim Gast

    Hallo

    Schliesse mich obiger Anschauung an.
    Von daher: Girls in D/CH/A, schaut mal in euer Gewissen.

    Militante Tierschützer? So wird vielleicht besser, und ha: Wenn wer die Industrieschlachthöfe in Verbindung mit – ihr wisst schon – bringt, wird er als Antisemit beschimpft.

    Bio-Lebensmittel boomen, warum werden eigentlich Pelze nicht anständig deklariert?

    Simsalabim

    PS: Petition leider Chancenlos
     
  14. RSC

    RSC ahnungslose

    Die "Girls", die Du hier ansprichst tragen bestimmt keine Pelze. Und in St. Moritz kommen deine Besinnungsaufrufe nicht an...
     
  15. simsalabim

    simsalabim Gast

    Hier nicht? Doch bestimmt. Pelze sind heute überall dran: Ohrwärmer, Ärmel, Kapuzen, Schuhe... Gegen Pelz in der Mode ist gerade mal Stella McCarthney :) Lagerfeld ist für mich diesbezüglich abgeschrieben.
     
  16. sad mac

    sad mac New Member

    Das Problem sind die Konsumenten. Solange es Käufer für Pelze gibt, solange wird das Leid andauern. Schade ist, das es nach einigen Jahren der Political Correctness in Sachen Pelz ( Models, die Pelze plötzlich "uncool" fanden, Stars aller möglichen Branchen, die sich gegen Pelze ausprachen ect.) in letzter Zeit scheinbar wieder en vogue ist, Pelze zu tragen. Gut in diversen amerikanischen Serien und auch wieder auf Modeschauen zu beobachten. Das Bewusstsein für die Problematik verblasst nach anfänglichen guten Vorsätzen immer wieder...
    Kommt dann wieder mal eine Doku, geht ein kurzer Aufschrei durchs Land, und die Sinne einiger sind wieder eine zeitlang geschärft.
    Hier würde nur eine permanente Informations - oder Aufklärungskampagne etwas ändern, mediales Trommelfeuer sozusagen, und das über Jahre, permanent, bis auch der letzte Idiot auf dem Planeten begriffen hat, was Tierleid wirklich ist.

    Das Problem ist aber leider auch, daß solche Tierrechts- und Tierschutzkampagnen, aufgrund der Radikalität von z.B. Videos oder Fotos aus Pelztierfarmen oder Schlachthäusern und so weiter (die Liste lässt sich beliebig fortsetzen ...) meist genau die Leute NICHT erreicht werden, die es betrifft. Die schalten lieber ab oder auf Stur, wenn es ans Diskutieren geht, und kommen dann meist mit solchen Gegenargumenten: Sie tragen ja auch Schuhe aus Leder (was ich im übrigen nicht tue ...), usw.usw.

    Ich sehe das so: Man kann im großen nichts verändern, wenn es im kleinen nicht gelingt (z.B. durch Vor- Leben deiner Haltung im Bekannten- und Verwandten und Freundschaftskreis usw ...Hier kann man wirklich viel bewirken!).

    Ich schliesse mit einem Zitat von Johann Wolfgang von Goethe :

    Wer Tiere quält ist unbeseelt und Gottes guter Geist ihm fehlt, mag noch so vornehm drein er schauen, man sollte niemals ihm vertrauen.

    sad mac
     
  17. Macmix

    Macmix New Member

    Ich bin auch gegen Pelze !

    Aber : Uns stört auch nicht, wo das Frühstücks - Ei herkommt ? Wo das Steak oder die Wurst herkommt ? Da können wir doch auch " umschalten ".....ist uns halt schon anerzogen worden.
    Ich meine nur - und bei Pelzen geht immer ein Wimmern um....
     
  18. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Genau, die Konsumenten. Und denen ist das Label "Made in China" egal, so lange es nur billig ist. Das meinte ich mit Leuten, die China geil finden.

    Zudem: Ein grosser, wenn nicht sogar der grösste Teil der Pelze wird in China selber verkauft. Durch die aufstrebende Wirtschaft kommen gibts dort immer mehr Neureiche, welche die Nachfrage nach perversen Produkten anheizen.

    Eine grosse Schuld trifft auch unsere Grosskonzerne, die nach China auslagern und denen dadurch erst das Wachstum ermöglichen.

    Und zudem: Es gibt auf der Welt sehr viele Völker, die nichts zu Essen haben und weit unter dem Existenzminimum leben, deswegen aber noch lange nicht zu Barbaren werden.

    Gruss
    Andreas
     
  19. Macmix

    Macmix New Member

    Vielleicht gibt es aber auch Leute, die müssen ! billig kaufen...also das finde ich eine Anmaßung.
     
  20. sad mac

    sad mac New Member

    nichts für ungut, Macmix, aber das mit dem "anerzogen worden" ist auch so eine Ausrede, um sich mit unangenehmen Dingen nicht beschäftigen zu müssen oder sich selbst in Frage zu stellen ... :rolleyes:
    Der Mensch als "Krone der Schöpfung" müsste doch gerade aufgrund seines Intellekts (auf den er sich ja so gerne beruft) in der Lage sein, Verhaltensmuster zu ändern, odr ?

    Und wenn Du Probleme mit der Herkunft Deines Frühstück-Eis hast, wer zwingt Dich, es zu konsumieren?

    ;)

    gruss,

    sad mac
     

Diese Seite empfehlen