Per Terminal Pakete installieren MacOS X 10.6

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Falkyr, 1. Dezember 2009.

  1. Falkyr

    Falkyr New Member

    Hallo,

    ich bin erst seit einer Woche Mac-Nutzer und muss nun einige Dinge dafür tun, um es für meine Studien nutzen zu können.
    Da ich gehört habe, dass es im Prinzip auch wie Linux nutzbar ist, hatte ich vor, das so zu tun. Also habe ich das Terminal geöffnet und im Großen und Ganzen konnte ich dort so arbeiten wie unter Linux gewohnt. Allerdings habe ich keine Ahnung, wie ich über das Terminal Pakete installieren kann, also wie der Befehl dafür lautet.

    Also als Beispiel wie es unter Fedora
    [root]# yum update
    [root]# yum install <paketname>

    Danke, Falkyr!
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Da muss man ein bisschen unterscheiden, der MacOs-Kernel basiert auf UNIX und nicht auf LINUX. Der Kommandozeilenbefehl "yum" ruft ein spezielles LINUX-Programm auf und existiert daher unter MacOs nicht. Den UNIX-Befehl "install" kannst du dagegen auch unter MacOs benutzen. Ob es da Abweichungen zu LINUX gibt weiß ich nicht, da ich mit LINUX nicht vertraut bin. Am besten in den man-Pages zu "install" nachgucken.
    So ganz habe ich allerdings nicht verstanden, was du überhaupt erreichen willst. Unter dem MacOs gibt es nur sehr wenig, wofür man unbedingt das Terminal braucht. Mit ziemlicher Sicherheit geht das was du machen willst auch konventionell mit der GUI.

    MACaerer
     
  3. dimoe

    dimoe New Member

    ähnlich wie MACaerer wundere ich mich auch, warum man bei einer einfachen Aktion (meistens ein Doppelklick auf den Installer) ins Terminal will (ich bin aber Benutzer, von Kommandozeilen verstehe ich nullkommanichts!)
    Falls ich mal nur einen teil einer Software installieren/ersetzen will, benutze ich "Pacifist" (http://www.charlessoft.com/)
     
  4. John L.

    John L. Active Member

    ich hatte mal das Problem, dass ner Bekannten von mir während des Updates von 10.4.x auf 10.4.y der Saft ausging (nicht, dass ich ihr immer gepredigt hab, sie soll bei solchen Aktion IMMER das Ladekabel anstecken - Frauen....). Der Mac fuhr nicht mehr hoch, Targetmodus bringt hier auch ned viel....ergo hab ich das Update über den Single-User Modus installiert. War zwar schon ein Stück Aufwand, ging aber letztendlich gut und der Mac bootete wieder sauber.

    Anleitung dazu hatte ich ausm Netz...also Falkyr, Google ist Dein Freund...oder wenn mans böse ausdrücken wollte: STFW..! ;-))

    YUM ist der Paket-Installer von RedHat, den gibts unter OS X nicht. Alternativen wären Fink oder Du ziehst Dir die Sourcen und kompilierst sie mit der Hand...sollte ja auch ned der riesen Akt sein...

    Viel Glück,
    John L.

    PS. Bei solchen Fragen ist es oft sehr hilfreich, wenn man dazu schreibt, WARUM man das so machen möchte. Es kommt durchaus vor, dass man das Problem viel leichter lösen kann, wenn man schon einen oder zwei Schritte weiter vorn ansetzt...
     
  5. Falkyr

    Falkyr New Member

    Achja, da hatte ich vergessen mein Problem zu schildern :)

    Für die Uni muss ich fleißig Programmierung betreiben und für diese brauche ich eine riesige C++ -Bibliothek, die mir vom Institut her bereit gestellt wird und die ich auch benutzen muss, um meine Aufgabe zu bearbeiten.

    Zur Installation der Bibliothek, die nur als Paket runterladbar ist, brauche ich zusätzlich noch z.B. C++ Compiler, damit die Bibliothek auch arbeiten kann. Da ich es von Linux her nur so kenne, dass derartige Dinge per Terminal installierbar sind, dachte ich der Einfach halt halber, dass ich das auch unter MacOS so bewerkstelligen kann.

    Die Bibliothek bietet zusätzlich zu den Problemen, die sie ohnehin schon macht, keine Benutzeroberfläche, ist also ausschließlich mit Konsolenbefehlen steuerbar.

    Das ganze versuche ich unter MacOS laufen zu lassen, weil ich Linux einfach nicht so mag ;)


    Ich hoffe mein Problem ist soweit ein bisschen klarer geworden. Danke aber schonmal für die zahlreichen Antworten!
     

Diese Seite empfehlen